Tag der Talente: 300 Hochbegabte treffen sich in Berlin

Bundesbildungsministerin Annette Schavan ehrt den Nachwuchs
(PresseBox) (Berlin, ) Das Bundesministerium für Bildung und Forschung lädt vom 20. bis 22. September 300 Preisträgerinnen und Preisträger unterschiedlicher bundesweiter Talentwettbewerbe nach Berlin ein. Im Rahmen des "Tag der Talente" ehrt Bundesbildungsministerin Annette Schavan am 22. September hochbegabte Schülerinnen und Schüler für ihre herausragenden Leistungen, die sie bei Wettbewerben wie "Jugend forscht" oder "Bundeswettbewerb Komposition" im vergangenen Jahr gezeigt haben. Neben der Ehrung stehen Diskussionsrunden, ein Markt der Neugier mit zahlreichen Ausstellungsständen sowie Workshops mit prominenten Partnern im Zentrum der dreitägigen Veranstaltung.

Die Leistungen der jungen Talente sind so vielfältig wie die Wettbewerbe, an denen die Preisträgerinnen und Preisträger teilgenommen haben. So gewann beispielsweise das Erstlingswerk des Jungregisseurs Jan Riesenbeck "Kopfgeburtenkontrolle" den Deutschen Filmnachwuchspreis 2007. André Heinrichs hingegen entwickelte gemeinsam mit Florian Trost ein Verfahren, um die durch Muskelkraft erzeugte Energie in einem Fitnessstudio in Strom zu verwandeln. Und Jessica Fintzen gewann als deutsche Vertreterin bei der internationalen Physik-Olympiade Bronze. So unterschiedlich die Talente und Disziplinen sind, gemeinsam sind ihre besonderen Leistungen.

Der Tag der Talente präsentiert sich mit einem abwechslungsreichen Programm: Zum Auftakt begrüßt der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Andreas Storm, die Teilnehmer. Im Rahmen des Abendprogramms stellen einzelne Talente ihre Erfindungen und Kunstwerke vor. Zahlreiche Workshops bieten die Möglichkeit, sich über verschiedene Themen zu informieren. Dafür konnten prominente Partner gefunden werden: So gibt das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) Einblick in die journalistische Arbeit seines Hauptstadtstudios, bei Bayer Schering Pharma schlüpfen die Teilnehmer in die Rolle eines Wirkstoffforschers während unter Leitung der Deutschen SchülerAkademie über Folter und Menschenrechte diskutiert wird.

Zum Abschluss des "Tag der Talente" am Montag, 22. September, spricht Bundesbildungsministerin Annette Schavan zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und nimmt an einer Diskussionsrunde zum Thema Forschung in Deutschland teil. Neben der Ministerin wird auch der Erfinder des mp3-Formats, Prof. Karlheinz Brandenburg, dabei sein.

Kontakt

BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kapelle-Ufer 1
D-10117 Berlin
Pressereferat
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Moritz Kracht
Social Media