Vorschau für die Print-Medien zur Electronica 2008, für JTAG Technologies

JTAG Technologies, Marktführer in Boundary-Scan Technologie wird auf der Electronica 2008 wieder mit den neuesten Produktentwicklungen vertreten sein. Sie finden uns in Halle A1, Stand Nr. A1.221
Vorschau für die Print-Medien zur Electronica 2008, für JTAG Technologies (PresseBox) (Eindhoven, ) Neben seinen bekannten Produkten wird JTAG Technologies auch sein neuestes Produkt, ProVISION mit den neuesten Updates zeigen. JTAG Technologies, ein führender Anbieter von Boundary Scan-Lösungen, stellt die umfassendste Testlösung für schnelle digitale Netze auf der Basis des IEEE-Standards 1149.6 vor. IEEE 1149.6 ist eine wichtige Erweiterung der ursprünglichen Boundary-Scan-Spezifikation 1149.1.

Durch diese Erweiterung lassen sich nun auch schnelle digitale Schnittstellen testen, wie LVDS (Low-voltage Differential Signaling) und AC-gekoppelte Netze.

Der brandneue JTAG Technologies Application Executor (AEX), ein Test-Sequenzer und Manager mit umfassenden Funktionsumfang, wurde jetzt in ProVision integriert. Damit können die Testingenieure nun vollständige Sequenzen für ihre Test- und ISP-Anwendungen entwickeln und überprüfen, wobei auch bedingte Verzweigungen, sowie die Befehls- und Steuerungsmöglichkeiten von AEX innerhalb der Entwicklungsumgebung von JTAG ProVision zur Verfügung stehen. Die mit JTAG ProVision entwickelten Sequenzen können einfach exportiert und mit Hilfe der JTAG Technologies Produktionssoftware auf eigenständigen oder integrierten Testsystemen ausgeführt werden.

Weitere, neue Hardwarelösungen sind auf der Messe zu sehen:

Das Rack-Mountable Instrument JT 37x7 / RMI ist ein vollausgestatteter DataBlaster Controller mit einem Frontend-QuadPOD. Durch den praktischen Formfaktor ist es ideal für den Einbau in ein Standard19-Zoll Rack geeignet.

Die vier TAPs sind über die Frontplatte des RMIs verfügbar. Zusätzlich zu den TAPs enthält die Frontplatte Steckverbinder für 256 programmierbare Ein/Ausgänge, die verwendet werden können, um den Boundary-Scan-Zugang auf der Zielbaugruppe oder dem System zu verbessern. Das RMI kann in Verbindung mit Ihrem vorhandenen Testsequenzer, wie unserem AEX oder TestStand von National Instruments und einer beliebigen Hardware-Plattform verwendet werden.

USB Controller- JTAG Technologies stellt auch die neue USB-Version seines bekannten 3705 Explorers, einer der ersten kommerziell verfügbaren Boundary-Scan-Controller, vor. Der neue kostengünstige USB-basierende Controller wurde speziell im Hinblick auf die Anforderungen von Entwicklungsingenieuren, KMUs (kleinen und mittelgroßen Unternehmen) und CEMs (Contract Electronic Manufacturers) mit kleinen Fertigungsstückzahlen entwickelt.

Die ursprüngliche Version des 3705 Explorers mit paralleler Schnittstelle konnte in den letzten 10 Jahren weltweit große Erfolge verzeichnen. Die neue USB-Version des 3705 Explorers, JT 3705/USB, beinhaltet ebenfalls einen Boundary-Scan-Controller mit vollem Funktionsumfang mit zwei TAPs (Test Access Ports) und kostet weniger als 1000 Euro, bietet aber in einem sehr kompakten Formfaktor eine höhere TCK-Rate und mehr Spannungsoptionen als bisher.

Kontakt

JTAG Technologies BV
Grüntenstrasse  9
D-86507 Kleinaitingen
Renate Fritz
RF Communications PR around the Globe
Dipl.-Ing. Marco Sliwa
Büro Deutschland

Bilder

Social Media