Umfrage: Immer mehr Internet-Nutzer gehen fremd

Frauen beim "Online-Seitenspringen" besonders erfolgreich
Frauen beim „Online-Seitenspringen“ besonders erfolgreich (PresseBox) (Gau-Odernheim, ) 58 Prozent der Frauen empfinden ihren Sex als zu dürftig und zu langweilig. 83 Prozent haben eine Affäre. Nur 17 Prozent haben den Seitensprung bisher nicht gewagt. Das ergab die jüngste Umfrage des führenden deutschen Online-Seitensprungnetzwerks „Direct-Date“ (www.direct-date.de), in deren Rahmen über 9.566 registrierte Mitglieder befragt worden sind.

„Wir sind zwei Fragen auf den Grund gegangen“, erklärt Direct-Date-Geschäftsführer Thomas Traegner. „Zum einen wollten wir wissen, warum sich Menschen für eine Mitgliedschaft in unserem Netzwerk entschieden haben. Zum anderen wollten wir in Erfahrung bringen, wie viele Seitensprung-Dates via Direct-Date schon vermittelt werden konnten.“

Die Ergebnisse lassen jedenfalls aufhorchen. Sowohl 58 Prozent der befragten Frauen als auch 54 Prozent der befragten Männer klagen demnach über zu wenig Sex in der Partnerschaft und haben sich deshalb für eine Mitgliedschaft bei dem Online-Seitensprung-Netzwerk entschieden. Gut 48 Prozent der weiblichen sowie 69 Prozent der männlichen Nutzer geben hingegen langweiligen Sex als Beweggrund an; gefolgt von Rache (Frauen: 1,4 Prozent / Männer: 0,8 Prozent) und Neugierde (0,6 Prozent / 0,1 Prozent).

Auch die Frage hinsichtlich der Zahl der Seitensprung-Dates förderte Überraschendes zu Tage. Hier konnten die Befragten aus acht verschiedenen Antworten wählen – vom sechsmaligen Erfolg bis hin zur Aufgabe des Vorhabens. „Während 48 Prozent der Frauen schon vier Seitensprung-Dates vermelden konnten, waren es bei den Männern gerade einmal 12,2 Prozent“, konstatiert Traegner. Dafür haben die Herren der Schöpfung die Nase beim zwei- und dreimaligen Seitensprung-Erfolg vorn.

Kontakt

Direct-Date
Albiger Straße 8 C
D-55239 Gau-Odernheim
PresseDesk
PR-Agentur

Bilder

Social Media