Der Weg ist das Ziel

Pädagogische Workshops für Kinder und Jugendliche verbinden im BMW Museum Bildung mit Spaß sowie Vergangenheit mit Zukunft
Der Weg ist das Ziel (PresseBox) (München, ) Am 1. September startet im neu eröffneten BMW Museum das museumspädagogische Programm für Kinder und Jugendliche. Für Schulklassen, aber auch für private Kinder- und Jugendgruppen ab 10 Personen bieten circa zweistündige Workshops 7- bis 18-Jährigen einen neuartigen außerschulischen Lern- und Erfahrungsort. Die zweiteiligen Workshops, bei denen zwischen den Altersgruppen 7 -13 und 14 -18 Jahre unterschieden wird, bestehen jeweils aus einem geleiteten Besuch der Museumsausstellung und einem anschließenden künstlerisch-praktischen Programmteil. Für beide Gruppen gilt: Der Weg ist das Ziel. "Das Wichtigste in der Museumspädagogik ist es, dass die Exponate zum Erkundungs- und Gesprächsanlass werden. Es geht darum zu schauen und jenseits fachlicher Grenzen Fragen zu stellen", so Prof. Dr. Diethard Herles, Kunstprofessor der Universität Koblenz-Landau, mit dem das gesamte museumspädagogische Konzept entwickelt wurde. Durch aktive Auseinandersetzung mit den Exponaten erleben Kinder und Jugendliche das Museum als anregenden Erkundungssraum, an dem wichtige Kompetenzen vermittelt werden. Gespräche vor den Exponaten lassen reines Faktenwissen in den Hintergrund treten, fördern Kommunikationsfähigkeit und forschendes Betrachten. Damit sind die Workshops auch hervorragend für die Feier von Kindergeburtstagen geeignet.

Schlüsselkompetenzen im Museum fördern

Das BMW Museum wurde nach zweieinhalb-jähriger Bauzeit im Juni 2008 neu eröffnet. Seitdem können Besucher auf über 5.000 m2 Ausstellungsfläche anhand von 125 Originalexponaten in 25 Ausstellungsbereichen die 90-jährige Geschichte der Marke BMW erleben. Durch die Architektur und das Design des Museums, neuen Präsentationstechniken und interaktive Medien sowie raumgreifenden Inszenierungen wird der Museumsbesuch zum Erlebnis. Wissbegierigen jungen Menschen bietet das Museum damit die Möglichkeit verschiedene Herangehensweisen und Erschließungsstrategien zu erproben, Dinge zu hinterfragen und zu ergründen. Im Mittelpunkt des pädagogischen Anliegens des BMW Museums steht die Kompetenzentwicklung seiner jüngeren Besucher. Dementsprechend steht auch die aktive Beschäftigung mit ausgesuchten Ausstellungsinhalten bei den Workshops im Vordergrund. Zu den Schlüsselkompetenzen, die durch die Ausstellungsführung und dem anschließenden kreativen Praxisteil des museumspädagogischen Programms gefördert werden sollen, zählen Wahrnehmungsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kreativität, vernetztes Denken, Geschichtsbewusstsein und ästhetische Bildung.

Entdeckertouren für Kinder ab sieben

Bei der bis zu neun Stationen umfassenden Entdeckertour für Schülerinnen und Schüler bis 13 Jahren stehen neben Betrachten und Erkunden vor allem das Befragen, Weiterdenken und Gestalten im Vordergrund. Die kommunikative Führung ist teilnehmer-orientiert und methodisch abwechslungsreich. So suchen die Kinder beispielsweise Exponate anhand von Detailabbildungen, entdecken sie und untersuchen diese anschließend. Bei der Erkundung und Besprechung der Ausstellungsgegenstände übernehmen die jungen Entdecker verschiedene Rollen - zum Beispiel die des Technikers, des Designers oder des Geschichtsexperten. Der Rundgang durch das BMW Museum verdeutlicht Besuchern anschaulich, dass technisches Gerät im Ganzen und im Detail das Ergebnis bewusster Gestaltung und zugleich Ausgangspunkt neuer gestalterischer Überlegungen für die Zukunft ist.

Museumsrundgänge für Jugendliche

14- bis 18-Jährige betrachten im Rahmen dialogischer Führungen ausgewählte Exponate unter verschiedenen Gesichtspunkten. Unterschiedliche Themenschwerpunkte wie Technik, Naturwissenschaft, Geschichte und Design werden hier diskutiert und regen zu einer fächerübergreifenden Auseinandersetzung mit den Museumsinhalten an. Weiteren Gesprächsanlass bieten Texte aus der Anfangszeit des Automobils, die den Exponaten gegenübergestellt werden. Dabei sind Inhalte und Gesprächsführung grundsätzlich den Vorkenntnissen und Interessen der Teilnehmer angepasst.

Kreative Umsetzung gewonnener Eindrücke

Im Anschluss an die Themenführungen können die jungen Teilnehmer in der Kreativ-Werkstatt des BMW Museums ihre gewonnenen Eindrücke und Erkenntnisse kreativ umsetzen. Damit erhält der Museumsbesuch einen besonderen Erlebnis- und Erkenntniswert. Zur Eröffnung steht zunächst mit Bezug auf die Sammlung der BMW Art Cars das Thema Automobilbemalung auf dem Programm. Kinder widmen sich hier der Gestaltung einer BMW Isetta als Themenauto, Jugendliche erproben grafische Gesaltungsmöglichkeiten der Vergrößerung und Ausschnittswahl, Ornamente und Symbole.

Museumspädagogische Materialien Museumspädagogische Materialien ergänzen das Programm vor Ort und ermöglichen es, sich nachhaltig mit den Inhalten des Museums zu befassen. Die Lehrerinformation zu den Programmen erhalten die Lehrkräfte auf Wunsch bei der Reservierung. Aber auch private Besuchergruppen können die pädagogischen Begleitmaterialien im Museumsshop käuflich erwerben, so dass auch sie einen wissens- und erlebnisreichen Aufenthalt genießen können. Dabei dient das Heft "Wissensbausteine" für Jugendliche sowohl als Leitfaden bei der selbständigen Erkundung als auch zur Vor- und Nachbereitung des Besuches. "KinderKreativBlätter" fördern die Kreativität der jüngsten Besucher und können ohne weitere Informationen bearbeitet werden.

Engagement der BMW Group im Bildungsbereich

Das museumspädagogische Programm im BMW Museum ist nur ein Projekt im Rahmen des nachhaltigen gesellschaftlichen Engagements des Unternehmens für Kinder und Jugendliche. Neben zahlreichen Aktivitäten im Bildungsbereich steht mit dem Junior Campus auch in der BMW Welt seit Oktober 2007 ein außerschulischer Erlebnisbereich zur Verfügung, in dem Mobilität mit allen Sinnen erfahren werden kann.

Informationen und Reservierung

Die museumspädagogischen Workshops finden in der Regel täglich jeweils um 10.00h und 15.00h statt. Jeder Workshop kann auch mit einem Kindergeburtstag kombiniert werden. Anmeldungen sind telefonisch möglich unter 0180-211 88 22 oder per Email an infowelt@bmw-welt.com. Die Anmeldung ist für geschlossene Gruppen (Schulen, aber auch private Gruppen) von 10 - 32 Teilnehmern möglich.

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Konstanze Carreras-Solé
Social Responsibility
Konzernaussagen und Nachhaltigkeit

Bilder

Social Media