Alkoholmissbrauch und Drogen – unterschätztes Risiko am Arbeitsplatz

Seminar „Alkohol & Drogen am Arbeitsplatz – Sicherheitsrisiko und Herausforderung für Führungskräfte“
(PresseBox) (München-Brunnthal, ) Für Kleinunternehmen wie Konzerne gilt: Als Spiegel der Gesellschaft sieht sich jeder Betrieb mit der Problematik konfrontiert, dass Mitarbeiter unter dem Einfluss von illegalen Drogen oder Alkohol- und Medikamentenmissbrauch stehen könnten. Betroffene Mitarbeiter stellen für sich selbst und andere ein erhebliches Gesundheits- und Sicherheitsrisiko dar. Deutlich nachvollziehbar ist dieses in den Bereichen Bau, Logistik, Personentransport sowie in der Produktion. Wer als Führungskraft, Betriebsrat oder Betriebsarzt vor dieser Gefahr die Augen verschließt, verletzt seine Fürsorgepflicht und kann bei Unfällen in die Haftung genommen werden. Die Securetec Detektions-Systeme AG, Systemhaus für die Identifikation und Abwehr von Sucht- und Gefahrstoffen, bietet zu drei Terminen im Oktober und November 2008 offene Seminare an, in denen neben Vorgehensweisen zur Erkennung von Alkohol- und Drogenmissbrauch am Arbeitsplatz auch Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und das betriebliche Gesundheitsmanagement thematisiert werden.

Es ist allgemein bekannt und durch Studien belegt, dass Drogenkonsum nachhaltig zu mentaler wie körperlicher Beeinflussung der Leistungsfähigkeit führt und das Einschätzungs- und Reaktionsvermögen stark vermindert. Doch wer über einen längeren Zeitraum hinweg regelmäßig Drogen konsumiert, glaubt oftmals, deren Wirkung steuern zu können. Dies ist ein risikoreicher Irrtum, in den daraus resultierenden Fehleinschätzungen und Fehlentscheidungen schlummert ein hohes Gefährdungs- und Unfallpotenzial. Doch wie kann der Einfluss von Alkohol-, Drogen- und Medikamentenmissbrauch am Arbeitsplatz erkannt werden? Welche Rechte und Pflichten hat der Arbeitgeber?

Richtiges Erkennen und Handeln

Zu drei Terminen im Oktober und November 2008 bietet Securetec offene Seminare an, in denen das Unternehmen umfassend zum Thema Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz informiert. Auf der Agenda stehen neben allgemeinen Informationen zu Drogen und deren Wirkungsweisen die Rechte und Pflichten des Arbeitgebers, das zielgerichtete Vorgehen zur Erkennung von Alkohol- und Drogenkonsum, die Einleitung von Maßnahmen wie Mitarbeitergespräche sowie ein präventives, betriebliches Gesundheitsmanagement. Der Praxisbericht eines betrieblichen Suchtbeauftragten rundet die Tagung ab. Für die Seminare konnten hochkarätige Experten als Referenten gewonnen werden.

Der Veranstalter der Seminare, die Securetec Detektions-Systeme AG, verfügt als Systemhaus für die Identifikation und Abwehr von Sucht- und Gefahrstoffen über mehr als 13 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung praxisgerechter Sicherheitskonzeptionen und -prozesse. Das Seminarangebot 2008 richtet sich an Führungskräfte der Unternehmensbereiche Human Resources und Security, die sich den Herausforderungen durch potenziellen Alkohol- und Drogenmissbrauch der Mitarbeiter gezielt und aktiv stellen möchten.

Seminarinhalte:
- Erkennen von Alkohol- und Drogenmissbrauch am Arbeitsplatz
- Rechte und Pflichten des Arbeitsgebers
- Betriebliches Gesundheitsmanagement
- Praxisbericht eines betrieblichen Suchtbeauftragten

Referenten:
- Harald Winter, Dipl. Verwaltungswirt - Polizei (FH), eurosec GmbH, Wüstenrot
- Andreas Bauer, Securetec Detektions-Systeme AG, Account Manager, Brunnthal/München
- Christian Wagner, Rechtsanwalt, Anwaltskanzlei Wagner, Karlsruhe
- Volker Alender-Kuschel, Dipl. Sozialpädagoge (FH), Supervisor (DGSv), Gesundheitsmanager (Universität Bielefeld), ZF Friedrichshafen AG

Termine der offenen Seminare:
- Donnerstag, 16. Oktober 2008, Maritim Parkhotel, Mannheim
- Donnerstag, 11. November 2008, InterCityHotel, Frankfurt/Main
- Donnerstag, 27. November 2008, InterCityHotel, Stuttgart

Teilnahmegebühr: EURO 570 zzgl. MwSt./Person.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 20 Personen.

Termine für geschlossene, interne Seminare sowie weitere offene Seminare auf Nachfrage.

Weitere Informationen unter www.securetec.net.

Kontakt

Securetec Detektions-Systeme AG
Lilienthalstrasse 7
D-85649 München-Brunnthal
Securetec Detektions-Systeme AG
E-Mail:
Heike Mittmann
Hightech communications GmbH
E-Mail:

Bilder

Social Media