Neue Website stellt JPKs erweiterte Produktpalette und deren bahnbrechende Anwendungen vor

JPKs neue Website (PresseBox) (Berlin, ) JPK Instruments, einer der weltweit führenden Hersteller von Nanoanalytik-Instrumenten für die Life Sciences- und Soft Matter-Forschung, freut sich, den Relaunch seiner vollständig neu gestalteten Website unter www.jpk.com bekannt geben zu können.

Die Zahl der in den Biowissenschaften eingesetzten Nanotechnologie-Anwendungen steigt in atemberaubendem Tempo. Ursprünglich entwickelten und nutzten Physiker und Ingenieure die Raster-Sonden-Mikroskopie Techniken. Dagegen waren diese Techniken nur bedingt für die experimentellen Zwecke von Biophysikern, Zellbiologen und Biowissenschaftlern geeignet. JPK Instruments nahm sich dieser Problematik an und entwickelte neuartige Nano-Instrumente für den Life Science-Sektor. Daher hat es in den letzten fünf bis zehn Jahren auf diesem Gebiet große Fortschritte gegeben.

Eine neue Herausforderung besteht jetzt darin, die neu gewonnenen Erkenntnisse und Methoden international zu verbreiten. Einen wichtigen Beitrag hierzu liefert JPKs neue Website: Sie bietet allen Interessenten einen komfortablen und zeitsparenden Weg, sich umfassend über verschiedene Arten der Raster-Sonden-Mikroskopie, optischer Pinzetten und ihre Einsatzmöglichkeiten zu informieren. Im Vordergrund steht hier die zentrale Produktlinie rund um die NanoWizard® BioAFM-Plattform. Diese liefert Bildinformationen in höchster Auflösung, fortschrittliche Kraftmessungen sowie die simultane optische Abbildung in Flüssigkeiten beim kombinierten Einsatz von Rasterkraft- und Lichtmikroskopie.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die automatisierte Kraftspektroskopie. Dank der Automatisierung mit dem ForceRobot® ist sie mittlerweile schnell genug, um in kürzester Zeit qualitativ hochwertige und statistisch auswertbare Daten zu liefern. Die Fähigkeit des ForceRobot®, bis zu 80.000 Messungen pro Tag zu liefern, ist unübertroffen.

Die optische Pinzetten-Technologie öffnet den Biowissenschaftlern das Tor zur Welt der Nano-Optik. Die Verwendung von Nanopartikeln als lokale Sensoren oder Messfühler treibt wichtige Entwicklungen in der Medizin sowie der Molekular- und Zellbiologie voran. Den Eintrittsprozess eines Partikels in eine Zelle in Echtzeit zu beobachten, und zwar räumlich und ohne mit der biologischen Probe zu interferieren, ist der Traum vieler Forscher in den Life Sciences. Mit dem NanoTracker™-System wird dieser Traum Wirklichkeit.

Schließlich wird auch die neue CellHesion®-Technologie vorgestellt. Diese dient der Adhäsions- und Elastizitätsmessung von Zellen. Bisher wurde die zelluläre Adhäsion mittels Fluoreszenzmikroskopie, Kapillartechniken oder mechanisch gemessen, beispielsweise mit Rotationsassays und Strömungskammern. Allerdings lassen sich diese Methoden nur begrenzt einsetzen: Entweder liefern sie qualitativ schwer zu interpretierende Ergebnisse oder ihre Durchführung ist sehr mühsam. Eine zufriedenstellende Menge statistisch auswertbarer Messdaten zu gewinnen war bisher ein schwieriges Unterfangen, doch dank der CellHesion® -Technologie gehört dieses Problem jetzt der Vergangenheit an.

Die Website von JPK ist eine zuverlässige Quelle für Anwendungen aus den Bereichen der Raster-Sonden-Mikroskopie und der optischen Pinzetten-Technologie. Sowohl für Einsteiger als auch für Experten nützliche und praxisnahe Beispiele demonstrieren eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit der vorgestellten Methoden, insbesondere wenn diese in Kombination mit etablierten Techniken wie der Fluoreszenz- oder konfokalen Mikroskopie eingesetzt werden. Eine umfangreiche Galerie mit Abbildungen, Kraftkurven und anderen Messdaten vermittelt Ihnen JPKs umfassende und praxiserprobte Expertise auf dem Gebiet der Nanoanalytik-Instrumente.

JPK lädt Sie herzlich ein, die neue Webpräsenz des Unternehmens zu besuchen und mehr über die spannende Welt der Nanotechnologie und ihre Einsatzmöglichkeiten in den Biowissenschaften zu erfahren. Besuchen Sie noch heute www.jpk.com

Kontakt

JPK Instruments AG
Colditzstr. 34-36
D-12099 Berlin
Dr. Gabriela Bagordo
Communication Manager

Bilder

Social Media