Organische und gedruckte Elektronik: OE-A lädt zum Gipfeltreffen

Organische und gedruckte Elektronik: OE-A lädt zum Gipfeltreffen (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .
- Fachkongress LOPE-C feiert vom 23. bis 25. Juni 2009 Premiere in Frankfurt a. M.

- Die Organic Electronics Association (OE-A) und die Messe Frankfurt Ausstellungen GmbH (MFA) kooperieren

Vom 23. bis 25 Juni 2009 lädt die Organic Electronics Association (OE-A)zu einer Weltpremiere. Im Congress Center der Messe Frankfurt treffen sich Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zur ersten LOPE-C Large-area, Organic & Printed Electronics Convention, um sich über die Chancen, Produkte und Entwicklungen in der organischen und gedruckten Elektronik auszutauschen.

"Organische und gedruckte Elektronik wird sich zu einer der wichtigsten Technologien der nächsten Jahrzehnte entwickeln", sagt Wolfgang Mildner, Vorsitzender der OE-A. "Die LOPE-C wird einmal pro Jahr stattfinden, um den wachsenden Informationsbedarf bei Anwendern, Produzenten und Entwicklern zu decken."

Andrew Hannah, stellvertretender Vorsitzender der OE-A und CEO von Plextronics mit Sitz in den USA sagt: "Als der führende Industrieverband für organische Elektronik freuen wir uns, eine so hochwertige internationale Fachkonferenz ausrichten zu können. Je enger wir hier zusammenarbeiten, desto schneller wird sich unsere Industrie entwickeln."

In der Ausstellung, die parallel zur Konferenz stattfindet, können Firmen und Forschungsinstitute ihre Produkte und Lösungen für Anwender aus der Energieerzeugung, der Konsumgüter- und Verpackungsindustrie, der Logistik oder der Medizintechnik präsentieren. Organische Elektronik kann zum Beispiel bei flexiblen Solarzellen, als druckbare "Radio Frequency Identification (RFID)"-Etiketten, für aufrollbare Displays, als energieeffiziente Beleuchtung oder als Einweg-Diagnosegeräte zum Einsatz kommen.

Als Partner hat die OE-A die Messe Frankfurt Ausstellungen GmbH (MFA)in Wiesbaden, eine 100prozentige Tochter der Messe Frankfurt GmbH, gewonnen. Die MFA zeichnet für die gesamte Organisation und Vermarktung der LOPE-C verantwortlich. "Wir haben uns darauf spezialisiert, innovative und qualitativ hochwertige Special-Interest- Veranstaltungen effizient am internationalen Messemarkt zu etablieren", erklärt MFA-Geschäftsführer Thomas Schütz die Kernkompetenz seines Unternehmens.

Auch der OE-A Geschäftsführer Dr. Klaus Hecker freut sich auf die Zusammenarbeit: "Mit der OE-A und der MFA haben sich zwei Spezialisten gefunden, die diese junge Branche nachhaltig dabei unterstützen, sich zu einem bedeutenden Zukunftsmarkt zu entwickeln."

Mehr Informationen unter www.lope-c.com

Messe Frankfurt Ausstellungen GmbH (MFA)

Die MFA wurde 1997 in Wiesbaden als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Messe Frankfurt GmbH gegründet. Ziel ist es junge, innovative und qualitativ hochwertige Special-Interest- Veranstaltungen effizient am internationalen Messemarkt zu etablieren bzw. bestehende Messethemen der Muttergesellschaft an andere Messestandorte als Frankfurt zu exportieren.

Kontakt

Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Ludwig-Erhard-Anlage 1
D-60327 Frankfurt am Main
Barbara Kaelberer
Messe Frankfurt Ausstellungen GmbH
MEDIA-TECH Expo Organisationsbüro
Dr. Klaus Hecker
Organic Electronics Association
Managing Director

Bilder

Social Media