Security 2008: Ei Electronics präsentiert Brandschutzkonzept für den Privathaushalt

Rauchmelderfrühwarnsystem mit hoher Investitionssicherheit
Security 2008: Ei Electronics präsentiert Brandschutzkonzept für den Privathaushalt (PresseBox) (Düsseldorf/Essen, ) Anlässlich der Security 2008 präsentiert der irische Hersteller von Rauch- und Hitzemeldern Ei Electronics sein Brandschutzkonzept für den Privathaushalt. Dieses bietet Installateuren, Bauherren und -planern eine hohe Investitionssicherheit bei niedriger TCO (Total Cost of Ownership) über den Zeitraum von zehn Jahren. Interessierte haben die Möglichkeit, sich am Stand 214/Halle 12 auf Basis von anschaulichen Modellbeispielen zur Einrichtung eines individuellen Rauchmeldernetzwerks zu informieren. Das Unternehmen stellt vom 7. bis 10. Oktober auf der Security in Essen seine breite Produktpalette rund um die neue Melder-Serie Ei605, zu der u.a. auch Lösungen für Gehörgeschädigte gehören, vor.

Das Brandschutzkonzept ist besonders für Installationsfirmen interessant, die zuverlässige Frühwarnsysteme im Wohnungsbau einrichten. Dabei überzeugen die Geräte durch einen minimalen Wartungsaufwand und erfüllen höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards, was in einer niedrigen TCO resultiert.

Dafür sorgt in erster Linie die fest integrierte Stromversorgung der neuen Ei605-Reihe mit Lithiumbatterien, die garantiert 10 Jahre lang halten. Somit entfällt der Batterieaustausch, der bei herkömmlichen Meldern alle ein bis drei Jahre nötig ist, völlig. Des Weiteren lassen sich die Batterien nicht zweckentfremden bzw. für den Betrieb anderer Elektrogeräte nutzen. Das manipulationssichere Gehäuse schützt vor Eingriffen durch Bewohner - ein weiterer Faktor, der häufig für den Ausfall von Rauchmeldern im Ernstfall verantwortlich ist. Fehlalarme werden durch die verbesserte Rauchkammertechnologie, die speziellen Schutz vor Staub, Insekten und E-Smog bietet, auf ein Minimum reduziert. Zusätzlich lassen sich die Melder über einen großen Test- und Stummschaltknopf jederzeit prüfen oder bei unerwünschtem Alarm vorübergehend deaktivieren. Die Geräte sind optional per Kabel oder per Draht vernetzbar und somit gleichermaßen für die Installation im Neubau sowie für die Nachrüstung in Bestandsbauten geeignet. Der Melder, der den Brand registriert, leitet das Signal automatisch an alle weiteren Melder eines Hauses weiter, so dass jeder Bewohner zur selben Zeit alarmiert wird.

Highlight: Live-Demonstration von Rauchmeldernetzwerken

Interessierte können am Messestand ihr persönliches Brandschutzkonzept mit Hilfe eines speziell angefertigten Modells simulieren. Somit lassen sich praxisnah unterschiedliche Einsatzszenarien wie beispielsweise die Einrichtung eines Rauchmelderfunknetzwerks im Mehrfamilienhaus oder die Melderpositionierung und Verdrahtung im neu erbauten Einfamilienhaus darstellen. Ei Electronics steht Installateuren, Bauplanern und interessierten Besuchern mit einer individuellen Beratung am Messestand zur Verfügung.

Rauchmelder für Hörgeschädigte

Die Ei605-Serie umfasst eine breite Palette an Zubehör und Möglichkeiten zur Vernetzung mit anderen Produkten. Darunter befindet sich auch eine Speziallösung für Menschen mit Hörschaden. Als einziger Hersteller bietet Ei Electronics eine Lösung an, die nahtlos in ein bestehendes Rauchmeldernetzwerk integriert werden kann. Diese besteht aus einem Stroboskoplicht, welches per Funk aktiviert wird, sowie einem Vibrationskissen, welches, unter das Kopfkissen gelegt, auch schlafende Menschen rechtzeitig vor einem Brand warnt. Zusätzlich kann noch ein Pager mit Vibrationsalarm für Hosengürtel oder -tasche benutzt werden.

Kontakt

Ei Electronics GmbH
Königsallee 60 F
D-40212 Düsseldorf
Philip Kennedy
Ei Electronics
Olaf Heckmann
Sprengel & Partner GmbH

Bilder

Social Media