Vorstandsänderungen bei der ersol Gruppe

(PresseBox) (Erfurt, ) .
- Holger von Hebel löst Dr. Claus Beneking als Vorstandsvorsitzenden von ersol ab
- Dr. Volker Nadenau kommt als weiteres Vorstandsmitglied hinzu
- Ressorts im Vorstand neu verteilt Erfurt, 2. September 2008. Der Aufsichtsrat der ersol Solar Energy AG (ersol) hat mit Wirkung zum 1. September 2008 zwei neue Mitglieder in den Vorstand der ersol Solar Energy AG berufen. Den Vorsitz übernimmt zum gleichen Zeitpunkt Holger von Hebel.
Er tritt die Nachfolge von Dr. Claus Beneking an. "Die Übernahme der ersol Gruppe folgt der strategischen Zielsetzung der Bosch-Gruppe, den Bereich der regenerativen Energien weiter auszubauen. Gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen und allen ersol Mitarbeitern möchte ich an die bisherigen Erfolge ersols anknüpfen und dessen internationale Marktposition weiter stärken", so Holger von Hebel über seine Ziele als Vorstandsvorsitzender der ersol Gruppe. Darüber hinaus wird Dr. Volker Nadenau das bisher vierköpfige Vorstandsteam erweitern und den Bereich Technologie/Forschung
& Entwicklung verantworten. Ekhard von Dewitz, Jürgen Pressl und Peter Schneidewind nehmen wie bisher ihre Vorstandsaufgaben wahr.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende Dr. Claus Beneking scheidet aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand aus. "Dies ist der richtige Zeitpunkt für mich, die Führung des Unternehmens weiter zu geben. Mein besonderer Dank gilt meinen ehemaligen Vorstandskollegen und allen Mitarbeitern von ersol, die mir stets mit Engagement und Tatendrang zur Seite gestanden haben und ohne die meine Vision, aus einem kleinen Solarzellenhersteller einen integrierten und rentablen Photovoltaik-Konzern zu machen, nie Wirklichkeit geworden wäre", so Dr. Claus Beneking. Dr. Beneking wird ersol noch für mehrere Jahre als Berater eng verbunden bleiben.

Im Zuge der Änderungen im ersol Vorstand wurden die Ressortzuständigkeiten neu geordnet: Holger von Hebel, Vorstandsvorsitzender, ist verantwortlich für die Bereiche Unternehmensentwicklung, Personal, Unternehmenskommunikation/Marketing, Einkauf/Supply Chain Management und Post Merger Integration. Finanzvorstand Ekhard von Dewitz ist zuständig für Finanzen, Controlling, IT und Recht. Dr. Volker Nadenau, Technologievorstand, übernimmt ab sofort die Bereiche Forschung &
Entwicklung, Prozessentwicklung und Photovoltaik-Strategie. Jürgen Pressl verantwortet als Vorstand für das operative Geschäft im kristallinen Bereich die Fertigung von Ingots, Wafern, Solarzellen und kristallinen Solarmodulen sowie den Vertrieb von Solarzellen. Peter Schneidewind ist als Vorstand für das operative Geschäft im Dünnschicht-Bereich für die Fertigung und den Vertrieb von Dünnschicht- Solarmodulen, des Weiteren für den Vertrieb kristalliner Solarmodule zuständig.

ersol wird zukünftig den eigenständigen Geschäftsbereich "Solarenergie" im Unternehmensbereich Industrietechnik der Bosch-Gruppe bilden. Nach Erhalt der kartellrechtlichen Genehmigungen hatte Bosch am 12. August 2008 44,76 Prozent der Aktien der ersol Solar Energy AG vom bisherigen Mehrheitsaktionär Ventizz erworben.
Im Zuge der Übernahme traten fünf von sechs Aufsichtsräten der ersol Solar Energy AG zurück. Der neue Aufsichtsrat wurde am 20. August 2008 vom Amtsgericht in Jena bestellt. Den Vorsitz des Aufsichtsrats des Thüringer Solarunternehmens übernimmt nun Dr. Siegfried Dais, stellvertretender Leiter der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH. Unterstützt wird Dr. Dais, der den bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Helmut Vorndran ablöst, von Dr. Wolfgang Malchow, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH; Gerhard Kümmel, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH; Bernd Ehlers, Leiter der Zentralabteilung Mergers & Acquisitions der Robert Bosch GmbH;
Dr. Heiko Carrie, Leiter der Zentralabteilung Recht der Robert Bosch GmbH; und Ralf Paslack, Leiter des Geschäftsbereichs Corporate Finance der Sparkasse Bremen.
Paslack war bereits zuvor Mitglied im ersol Aufsichtsrat.

Lebensläufe der neuen Vorstandsmitglieder

Holger von Hebel (42), ein studierter Diplom-Wirtschaftsingenieur, begann 1990 seine Laufbahn bei Bosch als kaufmännischer Trainee im Führungsnachwuchsprogramm.
Während seiner langjährigen Tätigkeit für den Stuttgarter Konzern war er unter anderem als kaufmännischer Werkleiter im tschechischen Jihlava tätig, des Weiteren als Hauptabteilungsleiter für Logistik und Auftrags- und Lieferplanung im Werk Blaichach, von wo er 2001 in den Zentralbereich Controlling und Mergers &
Acquisitions wechselte. Zuletzt war Holger von Hebel für mehrere Jahre kaufmännischer Leiter im Geschäftsbereich Packaging Technology bei Bosch.

Dr. Volker Nadenau (41) studierte Elektrotechnik an der University of Northumbria, UK, sowie an der Universität Stuttgart und legte 1993 sein Diplom-Examen ab. Nach Leitung von und Mitarbeit an verschiedenen Photovoltaik-Forschungsprojekten der Europäischen Union promovierte er 1999 an der Universität Stuttgart auf dem Gebiet der Dünnschicht-Photovoltaik zum Dr.-Ing. Im selben Jahr begann er seine industrielle Laufbahn bei Bosch und war dort unter anderem als Gruppenleiter Fertigungsplanung, Projektleiter im Geschäftsbereich Automotive Electronics und Assistent des Vorsitzenden der Geschäftsführung tätig. Vor seinem Wechsel in den ersol Vorstand hatte Dr. Volker Nadenau die Projektleitung des Geschäftsentwicklungsteams "Photovoltaik" bei Bosch inne. "Nachdem ich die Übernahme von ersol zusammen mit meinem Projektteam in den letzten Monaten intensiv vorbereitet und betreut habe, freue ich mich besonders, nun auch die Integration ersols in die Bosch-Gruppe aktiv mitgestalten zu können. Ich möchte vor allem meinen Beitrag zum Ausbau von ersols Technologieführerschaft leisten", so Dr.
Volker Nadenau, neuer Technologievorstand der ersol AG.

Kontakt

Bosch Solar Energy AG
August-Broemel-Strasse 6
D-99310 Arnstadt
Janina Broscheit
E-Mail:
Social Media