Woodhead bietet Profibus-DP-Multi-Slave PCI-Interface-Karte

Emulation/Monitoring für bis zu 125 Profibus-DP-Slaves an nur einer Profibus-Schnittstelle
(PresseBox) (Caudebec-lès-Elbeuf, Frankreich, ) Woodhead, ein führender Anbieter von Produkten für die industrielle Kommunikation und Automatisierungstechnik, bietet mit der SST-PBMS-PCI eine PCI-Interface-Karte für die Emulation bzw. das Monitoring von bis zu 125 Profibus-DP-Slaves. Die Interface-Karte ermöglicht den einfachen und schnellen Anschluss von PCI-Computern an ein Profibus-DP-Netzwerk. Über eine einzige physikalische Verbindung können so bis zu 125 Profibus-DP-Slaves emuliert bzw. überwacht werden.

Zu den Zielapplikationen für die neue Interface-Karte von Woodhead zählen die Einkopplung von Operator- oder HMI-Software von einem PCI-Computer auf den Profibus, die I/O-Simulation eines Profibus-Netzwerks in der Initialphase mittels der I/O-Emulation und dem Netzwerk-Monitoring sowie dem Netzwerk-Test für Profibus-DP-Master und andere Profibus-Produkte unter Vollast. Die Interface-Karte kann zur Überwachung anderer Netzwerk-Knoten eingesetzt werden, ohne die Netzwerkübertragung zu beinflussen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass mehrere DP-Class 1-Master mit einer SST Multi-Slave-Interface-Karte kommunizieren können.

Die Master/Slave-Interface-Karten für den Profibus-DP von Woodhead sind für PCI-, ISA-, PC/104-, PCMCIA-, CompactPCI- und VMEbus-Systeme verfügbar. Darüber hinaus bietet Woodhead auch PC/PLC-Schnittstellen, Gateways, Ethernet-Switches, I/O-Simulationssoftware und Diagnose-Tools an.

Woodhead ist ein aktives Mitglied der PROFIBUS Nutzerorganisation e. V. (PNO).

Kontakt

Woodhead Europe
Im Gässle 9
D-70771 Leinfelden-Echterdingen
Social Media