Legen Sie Phishern das Handwerk!

Fünf Tipps von Finjan Software, damit Hacker nicht an Ihre persönliche Daten kommen
(PresseBox) (München, ) Eine neue Form des Internet-Betrugs breitet sich auch in Deutschland immer weiter aus: Phishing (englisches Kunstwort aus "password" und "fishing"). Internet-Nutzer werden über Links in E-Mails auf gefälschte Webseiten gelockt und dort aufgefordert, persönliche Daten wie Kreditkartennummern, Kontodaten oder Passwörter einzugeben. Dabei sehen die falschen Seiten dem Original täuschend ähnlich, weshalb Schätzungen auch davon ausgehen, dass gut fünf Prozent der E-Mail-Empfänger darauf herein fallen. Mit den ergaunerten Daten kaufen die Betrüger auf Kosten der Opfer ein oder plündern deren Konto. Die Phishing-E-Mails tarnen sich geschickt, indem sie scheinbar von vertrauenswürdigen Absendern wie Banken oder Online-Auktionshäusern stammen. Diese haben aber weder mit den E-Mails noch mit den gefälschten Seiten zu tun, sondern werden unter dem Deckmantel der Seriosität von den Betrügern missbraucht. Um die Schäden, die bei Privatleuten und Unternehmen durch Phishing entstehen einzudämmen, hat der Spezialist für Internet-Sicherheit Finjan Software fünf Tipps zusammengestellt, wie man sich effektiv gegen diese Art der Internet-Betrügereien schützen kann:

* Achten Sie genau auf die Web-Adresse der Website: Hüten Sie sich vor Websites mit Adressen, die denen von Banken, Online-Auktionshäusern, etc. ähnlich sind und diese optisch fast perfekt nachbilden. Ihr einziger Zweck ist es, persönliche Informationen des Nutzers auszuspionieren, um danach seine Identität anzunehmen.

* Nutzen Sie keine E-Mail-Links, um auf Webseiten zu gelangen, auf denen Sie geheime Daten eingeben: Öffnen Sie immer Ihren Web-Browser manuell und tippen Sie die Adresse der Website selbst ein. Es ist eine gängige Praxis, Computerbenutzer über E-Mail-Links auf gefälschte Websites zu locken.

* Prüfen Sie, ob die Webseite sicher ist: Bevor Sie sensible Informationen wie Passwörter oder Kontoinformationen über eine Website übermitteln, prüfen Sie das "Vorhängeschloss"-Symbol in der Symbolleiste des Browsers. Wenn die Webseite Ihnen die Möglichkeit gibt, Daten verschlüsselt zu senden (SSL-Verbindung), wählen Sie immer diese Option.

* Installieren Sie Sicherheits-Software auf Ihrem Computer: Updaten Sie regelmäßig Ihre Anti-Virus-Software. Installieren Sie Anti-Spam-Software um keine Massen-E-Mails zu bekommen. Um neue Attacken aus dem Internet abzuwehren gibt es ebenfalls schützende Software, die das Verhalten der Internet-Schädlinge analysiert, bevor es auf Ihren Rechner Schaden anrichtet. Man nennt dies proaktive Verhaltensanalyse.

* Testen Sie, ob Ihr Rechner befallen ist: Internet-Schädlinge kommen meist in Form von so genannten "aktiven Inhalten" auf den PC. Unter http://www.finjan.com/... (nur auf englisch) können erfahrenere Computer-Nutzer testen, ob sich solche "aktiven Inhalte" auf ihren Rechner befinden.

Kontakt

Finjan Software GmbH
Alte Landstrasse 27
D-85521 Ottobrunn
Social Media