The Phone House präsentiert auf der START-Messe neues Franchisesystem

Am 17. und 18. Oktober stellt The Phone House für Existenzgründer aus / START als optimale Plattform für Gespräche zum neuen Franchisekonzept / In sechs Monaten mindestens 50 neue Franchise-Shops geplant
50 neue Franchise-Shops in sechs Monaten (PresseBox) (Münster, ) The Phone House stellt sein neues Franchisesystem auf der START-Messe in Essen vor: Am 17. und 18. Oktober bietet der unabhängige Komplettanbieter für Telekommunikation und Entertainment interessierten Existenzgründern
die Möglichkeit, sich vor Ort über das neu konzipierte Franchisemodell zu
informieren und Hintergrundgespräche mit Unternehmensvertretern zu führen. The
Phone House sucht deutschlandweit Franchisenehmer und plant in den kommenden
sechs Monaten mindestens 50 neue Shops im Franchisebetrieb zu eröffnen.

„Kommunikationsstarke Existenzgründer mit Unternehmergeist und Organisationstalent sind bei uns jederzeit herzlich willkommen“, sagt Andreas Jurkiewicz, Leiter Franchise bei The Phone House. Aus Sicht von Jurkiewicz ist die Existenzgründermesse in Essen die optimale Plattform, sich als Franchisegeber einem professionellen Umfeld zu präsentieren und zielgerichtete Gespräche mit potenziellen Partnern zu führen. Jurkiewicz weist darauf hin, dass die künftigen Unternehmer bereits im Vorfeld der Messe Termine mit dem Team von The Phone House vereinbaren und alle relevanten Fragen rund um die Rahmenbedingungen des Franchisemodells stellen können.

Als The Phone House-Franchisenehmer kommen sowohl Quereinsteiger als auch
Erstgründer in Frage: „Wer erstmalig den Einstieg in die Zukunftsbranchen Kommunikation und Entertainment plant, ist bei The Phone House bestens aufgehoben“, betont Jurkiewicz. Branchen-Know-how ist hierbei hilfreich, jedoch keine
zwingende Voraussetzung, da der Schritt in die Selbstständigkeit durch umfangreiche
und nachhaltige Schulungskonzepte begleitet wird. Erwartet werden hingegen
Charaktereigenschaften wie Unternehmergeist, Beratungs- und Kommunikationsstärke sowie ein kaufmännisches Grundverständnis. Obwohl die einmalige Einstiegsgebühr mit 4.500 Euro vergleichsweise niedrig liegt, sollten die Franchisenehmereine Investitionsbereitschaft in Höhe von rund 35.000 Euro mitbringen.

The Phone House hatte das neue Franchisesystem als Weiterentwicklung seines
Exklusivpartnermodells Anfang August 2008 gestartet. Das Konzept für Franchisenehmerzeichnet sich durch ein breites Produktportfolio, außerordentliche Verdienstmöglichkeitensowie die Einbindung in eine international aufgestellte Unternehmensgruppeaus. Franchisenehmer werden deutschlandweit gesucht, wobei
Nordrhein-Westfalen einen Schwerpunkt in der Expansionsstrategie bildet.

The Phone House hat Standorte mit mindestens 25.000 Einwohnern im Blick und
konzentriert sich in der Regel auf Top-Lagen in Innenstädten sowie die Präsenz in
hochfrequentierten Einkaufscentern. Nur einen Monat nach dem Start des neuen
Franchisesystems konnten bereits fünf Standorte gewonnen werden. In den kommendensechs Monaten beabsichtigt The Phone House bundesweit mindestens 50 weitere Standorte im Franchisebetrieb zu eröffnen.

Wer einen Termin auf der START-Messe vereinbaren möchte, wendet sich telefonisch
an Andreas Jurkiewicz unter 0 25 06 / 922 - 5524 oder sendet eine E-Mail
an: franchise@phonehouse.de

Rückfragen richten Sie bitte an:

The Phone House Telecom GmbH
Klaus Baumann
Unternehmenskommunikation
Tel: 0 25 06 / 922 - 5150
Fax: 0 25 06 / 922 - 1515
unternehmenskommunikation@phonehouse.de
www.phonehouse.de

Kontakt

The Phone House Telecom GmbH
Münsterstraße 109
D-48155 Münster
Maik Porsch
Sputnik - Agentur für Medienarbeit

Bilder

Social Media