KEMPER GmbH ist weltweit auf Wachstumskurs

Spezialist für Arbeitssicherheit steigert Auftragseingang und Umsatz / Weitere Wachstumsimpulse von Leitmesse EuroBLECH erwartet / Neues Geschäftsfeld "Automation" eröffnet
Björn Kemper, Geschäftsführer der KEMPER GmbH (PresseBox) (Vreden, ) Die KEMPER GmbH befindet sich weiter auf Wachstumskurs: Als einer der weltweit größten Hersteller von Absaug- und Filteranlagen für die metallverarbeitende Industrie hat das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Vreden im ersten Halbjahr 2008 sowohl Auftragseingang als auch Umsatz deutlich gesteigert. Insbesondere die Vertriebsaktivitäten in Mittel- und Osteuropa tragen Früchte und stärken den Produktionsstandort im münsterländischen Vreden. Einen weiteren Nachfrageschub erwartet der Spezialist für Arbeitssicherheit und -schutz von der Teilnahme an der Leitmesse EuroBLECH, die im Oktober in Hannover stattfindet. Zudem hat KEMPER mit dem Bereich "Automation" ein neues Geschäftsfeld eröffnet.

"Seit Jahresbeginn haben wir unsere Vertriebsstrukturen vor allem im osteuropäischen Raum weiter ausgebaut", sagt Björn Kemper, Geschäftsführer der KEMPER GmbH. Insbesondere Unternehmen aus Russland würden starkes Interesse an dem umfassenden Produktportfolio von KEMPER zeigen. Bereits in den ersten sechs Monaten dieses Jahres habe allein die starke Nachfrage aus Ost- und Mitteleuropa zu einem zweistelligen Zuwachs bei Auftragseingang und Umsatz geführt. Nach Aussage von Kemper soll die positive wirtschaftliche Entwicklung auch dazu genutzt werden, am Standort Vreden die Bereiche "Produktion" sowie "Forschung & Entwicklung" weiter auszubauen.

Die Balance zwischen Internationalisierung auf der einen und regionaler Verwurzelung auf der anderen Seite ist für das Familienunternehmen indes nichts Neues. In der Tschechischen Republik wurde bereits Anfang der 90er Jahre eine erste Vertriebsniederlassung eröffnet. Es folgte der Aufbau von weiteren Vertriebsrepräsentanzen, so dass KEMPER heute in Kernmärkten wie den USA, Frankreich, Großbritannien und Spanien vertreten ist. Darüber hinaus wird die Technologie von KEMPER auch in Zukunftsmärkten wie China, Indien und zahlreichen osteuropäischen Ländern vertrieben. In der Tschechischen Republik und China folgten den Vertriebsbüros sogar Produktionsstandorte.

KEMPER als Fullservice-Anbieter für die gesamte Metallbranche

Nach Ansicht von Björn Kemper versteht sich das Unternehmen nicht als reiner Hersteller sondern als Fullservice-Anbieter und Innovationstreiber für die gesamte Metallbranche: "Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle. Die erreichen wir nur mit erstklassiger Beratung, mit einem zuverlässigen After-Sales-Service sowie innovativen Produkten." Insbesondere dem Bereich "Forschung & Entwicklung" kommt bei KEMPER eine hohe Bedeutung zu, um den steigenden Anforderungen mit Blick auf Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit Rechnung zu tragen.

Auf der Fachmesse EuroBLECH, die vom 21. bis zum 25. Oktober in Hannover stattfindet, wird KEMPER eine Reihe von neuen Produkten präsentieren. Vorgestellt werden auf der Leitmesse auch Innovationen aus dem jüngst eröffneten Geschäftsfeld "Automation". Mit seiner langjährigen Erfahrung im Anlagenbau wird KEMPER in diesem Bereich künftig technische Lösungen für die Intralogistik der metallverarbeitenden Industrie entwickeln und anbieten. Angesichts der internationalen Ausrichtung hat Björn Kemper hohe Erwartungen an die Technologiemesse: "Wir werden auf dieser Leitmesse erstmals unseren neuen Geschäftsbereich vorstellen und mithin eine Weltneuheit in diesem Bereich präsentieren."

Kontakt

KEMPER GmbH
Von-Siemens-Str. 20
D-48691 Vreden
Maik Porsch
Unternehmenskommunikation
Sputnik - Agentur für Medienarbeit
Markus Sigmund
Unternehmenskommunikation
Sputnik - Agentur für Medienarbeit

Bilder

Social Media