Europäisches Forschungsprojekt MULTIPOL für Multi-Domain Policy Management gestartet

Evidian übernimmt Leitung des 10-Millionen-Euro-Projektes
(PresseBox) (Köln, ) Evidian, europäischer Marktführer für Identity und Access Management (IAM), gibt den Start des ambitionierten europäischen ITEA-2-Forschungsprojektes MULTIPOL bekannt. In diesem auch von den IAM-Spezialisten initiierten und vorangetriebenen Projekt soll ein einheitliches Policy Management über mehrere Domänen entwickelt werden. Evidian übernimmt die Projektleitung und wird in den kommenden zwei Jahren die Aktivitäten der zehn teilnehmenden europäischen Technologieunternehmen und Universitäten zum Erreichen der Projektziele koordinieren.

Für Evidian zählt Policy Management zu den großen Herausforderungen einer globalen Weltwirtschaft, in der viele Organisationen ihre Geschäftstätigkeit über die traditionellen Unternehmensgrenzen hinweg erweitern. Bei ihrer Tätigkeit müssen Mitarbeiter von überall aus arbeiten können und Zugriff auf Anwendungen erhalten, die von anderen Geschäftsbereichen, Zweiggesellschaften, Partnern oder Lieferanten betrieben werden. Die dazu erforderliche Multi-Domain-Authentifizierung ist in verschiedenen Technologien bereits gelöst. Nach erfolgter Authentifizierung eines Benutzers besteht die nächste Herausforderung jedoch darin, wie bestimmt werden soll, auf welche Ressourcen innerhalb der Zieldomäne zugegriffen werden darf. Genau diese Multi-Domain-Autorisierung steht im Fokus von MULTIPOL.

Im Rahmen von MULTIPOL werden Softwaremodule entwickelt, die über Domänen mit unterschiedlichen Security Policies hinweg eine effiziente Zugriffskontrolle gewährleisten. Diese Module stellen eine domänenübergreifende Autorisierungskette her, innerhalb derer nach Bedarf zusammengearbeitet wird, um Zugriffsrechte auf Vertrauensbasis zu bestimmen. Das Projekt greift dabei auf bestehende Arbeiten der Liberty Alliance und andere Spezifikationen zu föderierten Identitäten zurück.

Die Ergebnisse von MULTIPOL sollen bis Mitte 2010 vorliegen. Bis dahin wird das von Evidian geleitete Projekt der Forschung zum Multi-Domain Policy Management über 10 Millionen Euro zur Verfügung gestellt haben. "Als führender Anbieter von Identity- und Access-Management-Lösungen investiert Evidian massiv in Forschung und Entwicklung", sagt Erwin Schöndlinger, Geschäftsführer von Evidian. "Das MULTIPOL-Projekt ist ein Beispiel dafür, wie wir fortschrittliche Forschung in richtungsweisende kommerzielle Produkte integrieren."
(292 Wörter / 2.507 Zeichen)

Über ITEA 2 :
ITEA 2, Nachfolger des erfolgreichen ITEA-Programms, ist ein strategisches europaweites Programm für fortgeschrittene vorwettbewerbliche Forschung und Entwicklung an Software für softwareintensive Systeme (SiS). ITEA 2 stimuliert und unterstützt Projekte, die der europäischen Industrie einen Vorsprung auf dem Gebiet von SiS geben, und mobilisiert über einen Zeitraum von acht Jahren insgesamt mehr als 20.000 Personen. Weitere Informationen unter www.itea-office.org.

Kontakt

Evidian GmbH
Von-der-Wettern-Str. 27
D-51149 Köln
Erwin Schöndlinger
Evidian GmbH
Geschäftsführer
Michael Ihringer
in-house Agentur GmbH
Social Media