"Sachen machen"-Fachtagung: „Produktion am Standort Deutschland“

(PresseBox) (Herborn, ) den Produktionsstandort Deutschland fördern und stärken - dieses Ziel verfolgt die Initiative "Sachen machen" konsequent mit ihren Partnerunternehmen. Erfahren Sie jetzt neueste Studienergebnisse sowie Best Practice Beispiele durch Expertenvorträge von VDI, Fraunhofer Institut und Rittal.

Gemeinsam mit dem VDI laden wir Sie herzlich ein zur Fachtagung von "Sachen machen vor Ort" zum Thema:
"Produktion am Standort Deutschland - Erfolgsfaktoren und Erfahrungen" am 1. Oktober 2008, von 11.00 bis 15.30 Uhr in der Rittal Unternehmenszentrale in Herborn Über "Neue Studienerkenntnisse zu Produktionsverlagerungen und Implikationen für strategisch fundierte Standortentscheidungen" spricht Dr. Steffen Kinkel, Leiter des Competence Center "Industrie- und Serviceinnovationen" beim Fraunhofer Institut. Wie sich "Erfolg durch Innovation und Internationalisierung" in der Praxis gestaltet, veranschaulicht Dipl.-Ing. Uwe Scharf, Hauptabteilungsleiter Strategic Business Development bei Rittal.

Interessante Einblicke, wie sich am Standort Deutschland erfolgreich produzieren lässt, zeigt Wolfgang Trautwein, Hauptabteilungsleiter Technologie und Servicecenter bei Rittal durch seinen Vortrag über "Konsequente Prozess- und Technologieorientierung in der Produktion am Beispiel Rittal". Welche Bedeutung in diesem Zusammenhang das "RPS - Rittal Produktions-System" hat, verdeutlicht Vilmos Polgár, Abteilungsleiter Werkprozessoptimierung bei Rittal.

Jeweils abschließende Diskussionen runden die Beiträge ab. In einer exklusiven Werksführung im Rittal-Werk in Herborn können Sie zudem modernste Gehäusefertigung live erleben.

Kontakt

Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
D-35745 Herborn
Hans-Robert Koch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media