Weltweit einzigartiges Erlebniskinokonzept. Prime Cinema 5D

Das mobile 5D Kino erstmals in Köln / Nordrhein-Westfalen
Bild 1 (PresseBox) (Köln, ) So etwas sieht man nicht alle Tage, Wahnsinn - so ein begeisterter Besucher des 5D Prime Cinemas im Shoppingcenter DuMont-Carré in Köln.

Dort gastiert das einzigartige Erlebniskino für Interessierte und Newcomer dieses Bereichs noch bis Januar 2009.

Für einen sehr kulanten Preis kann der Cineast wie auch der Einmalbesucher dort aus einer Auswahl mehrerer Filme den treffenden Film für sich finden.

Unser Prädikat: SEHR EMPFEHLENSWERT!

Was ist 5D-Kino überhaupt? Ganz einfach:

Die Kombination von 3D-Filmen mit den Sensory Seats (Sitzbewegungen, Wasser,- Windeffekte) ist nicht neu, jedoch in Kombination mit dem personenzentrierten Duftsystem, das eine szenengenaue Beduftung ermöglicht. Das Duftsystem wurde in Deutschland entwickelt.

Düfte kommen und verschwinden in Sekundenbruchteilen.

Mittels eines absolut neuen, hoch entwickelten Verfahrens werden darüber hinaus in Sekundenbruchteilen und szenengenau zu den Bildern im Film passend speziell komponierte Wohlgerüche in den Kinosaal gebracht.

Versuche, das Kino zum Duften zu bringen, gab es zuvor schon viele: Bereits in den fünfziger Jahren versuchten Mike Todd und Walt Disney mittels Rubbelkärtchen Duft in den Kinosaal zu bringen.

Doch alle bisherigen Duftsysteme hatten damit zu kämpfen, dass die Gerüche minutenlang im Raum hängen blieben.

Im „Prime Cinema 5D” steigen die Duftstoffe über einen nicht wahrnehmbaren Luftstrom aus den Armlehnen des Kinosessels auf und verschwinden – passend zum Filmgeschehen – so rasch wie sie gekommen sind. Die physikalische Erklärung: Durch eine „vertikale Beschleunigung” der Duftmoleküle entsteht eine Duftsäule die nach Ende der Filmsequenz innerhalb einer Zehntelsekunde nach oben entweicht. Für die Zuschauer ist der Geruch jeweils zirka sechs Sekunden lang wahrnehmbar.

Bei der Suche nach dem perfekten Duft für eine Szene können die Geruchs-Synchronisatoren zurzeit aus 6.000 verschiedenen Düften wählen.

Allein beim Einsatz von Vanilleduft müssen sie sich zwischen 250 verschiedenen Nuancen entscheiden. Alle eingesetzten Düfte werden aus natürlichen Stoffen gewonnen und in extrem niedriger Dosierung verwendet.

Der Kinobesucher nimmt eigentlich nur die duftende Luft wahr, die sanft an seiner Nase vorbeiströmt und weder von der Haut noch von der Kleidung aufgenommen wird. Pro 5D-Film gibt es zirka 10-15 verschiedene Dufteinsätze.

Weltweit einzigartig ist auch der mobile Ansatz – die einzelnen Standorte werden für einen Zeitraum von 3 – 12 Monaten bespielt. Hier stand der alte Wanderzirkusgedanke Pate.

Als Hintergrundinfo: Das Problem bei fix installierten Erlebniskinos ist häufig die Nachhaltigkeit. Es gibt wenige Filme und das Interesse der Besucher lässt mit der Zeit nach – dem entgeht man, indem man quasi die Besucher wechselt und nicht die Filme, indem man die Standorte wechselt

Man kann viel viel mehr über das 5D-Erlebnis berichten, sollte es aber persönlich erleben!

Kontakt

P35.de
Bahnhofstraße 76
D-98746 Katzhütte
Gottfried Lutz

Bilder

Social Media