Günstige Konditionen für Taxiunternehmen

Weitere Verkehrsverbände schließen Rahmenverträge mit dem DMRZ ab
Abrechnen mit den Krankenkassen für nur 0,5 % (PresseBox) (Düsseldorf / Grevenbroich, ) Krankentransportleistungen zu Sonderkonditionen abrechnen ist jetzt aufgrund von Rahmenverträgen zwischen dem DMRZ und den Verkehrsverbänden möglich. Neben dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen eV (GVN) hat im Juli auch der Verband des Verkehrsgewerbes Südbaden e.V. (VVS), der Verband des Württembergischen Verkehrsgewerbes e.V. (VVW), die Fachvereinigung Personenverkehr Nordrhein Taxi-Mietwagen e.V. (FPN) und der Landesverband Hessen für das Personenbeförderungsgewerbe e.V. (LVH) einen Rahmenvertrag mit dem Deutschen Medizinrechenzentrum abgeschlossen. Im Laufe der weiteren Umstellung auf elektronische Abrechnung werden weitere Verbände sich ebenfalls für das DMRZ entscheiden. Profiteure sind die dort aktiven Mietwagen- und Taxi-Unternehmen, denn diese sparen jeden Monat bares Geld. Günstige Konditionen für TaxiunternehmenFür Mietwagen- und Taxi-Unternehmen, die Krankentransportleistungen mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen, kann es künftig teuer werden. Jetzt drohen immer mehr Krankenkassen mit Abzügen in Höhe von fünf Prozent der Bruttorechnungssumme, wenn die Abrechnung nicht nach dem elektronischen Verfahren nach §302 SGB V erfolgt. Wer das nicht zahlen will, der sollte künftig mit der kostengünstigen Lösung des Deutschen Medizinrechentrums (DMRZ) für nur 0,5 Prozent abrechnen und so viel Geld sparen. Mitglieder der oben genannten Verbände bekommen zusätzlich einen attraktiven Bonus-Tarif.

So sparen Sie mit dem DMRZ

Das Bewilligungsverfahren für Krankenfahrten ist kompliziert genug und die Spritpreise steigen momentan fast jeden Tag. Wer als Unternehmer heute Krankentransportleistungen anbietet, der hat es nicht leicht. Jetzt drohen auch noch weitere Kostenbelastungen von Seiten der Krankenkasse: Wenn Sie Ihre Unterlagen weiterhin in Papierform einreichen, dann drohen Ihnen die Krankenkassen in vielen Bundesländern mit Abzügen in Höhe von fünf Prozent der Bruttorechnungssumme. Um sich das zu ersparen, müssen Sie künftig Ihre Abrechnung nach dem elektronischen Verfahren nach §302 SGB V bei der Krankenkasse vorlegen. Das kostet Arbeit und Geld. Eine günstige Lösung für die Abrechnung von Krankenfahrten bietet jetzt aber ein junges Unternehmen aus Grevenbroich. Über eine einfach zu bedienende Plattform im Internet kann mit allen gesetzlichen Krankenkassen für nur 0,5 Prozent der Bruttorechnungssumme abgerechnet werden.

Abrechnen einfach über das Internet

Um den Service des Deutschen Medizinrechenzentrums nutzen zu können, brauchen Sie nur einen Computer mit Internet-Anschluss und den kostenlosen Microsoft Internet Explorer. Die Anschaffung einer kostspieligen und schwer zu bedienenden Software entfällt. Die Abrechnung über das Internet ist einfach: Die Plattform zur Abrechnung Ihrer Krankenfahrten finden auf dieser Internet-Seite. Nutzen Sie hier den Link "neu anmelden" und bekommen ein Kennwort und einen Benutzernamen. Alles natürlich völlig sicher und sehr komfortabel. Bei der Anmeldung geben Sie Ihr Institutionskennzeichen (IK) an und senden dem DMRZ zur Authentifizierung die Kopie Ihres gültigen Personalausweises oder Führerscheins. Nun können Sie alle Funktionen der Abrechnungsplattform nutzen, ohne irgendwelche Verpflichtungen einzugehen. Um mit den Krankenkassen abzurechnen, senden Sie anschließend einfach die Abrechnungsvereinbarung - die Sie online ausdrucken können - per Fax an das DMRZ und bestätigen damit, dass das Deutsche Medizinrechenzentrum Ihre Rechnungen elektronisch an die Annahmestellen der Kostenträger versenden darf.

Sie erfassen die Krankentransportleistungen wie in einer Software online bei DMRZ und erstellen per Mausklick Rechnungen an die Kostenträger. Die Rechnungsdaten werden dann automatisch elektronisch an die Kostenträger übermittelt, ohne dass Sie sich um E-Mail-Verschlüsselung oder Diskettenversand kümmern müssen. Die Rechnungen und die Rechnungsbegleitzettel können Sie online ausdrucken. Auf den Begleitzetteln ist die Anschrift der jeweils zuständigen Rechnungsprüfstelle schon ausgewiesen, an die Sie die Transportscheine zur Prüfung postalisch versenden. Das Geld bekommen Sie von den Kostenträgern spätestens nach 28 Tagen. Durch das Internet-System entstehen Ihnen aber noch weitere Vorteile gegenüber einer Software: So müssen Sie keine Software-Updates durchführen und sind sicher, dass das System immer auf dem neusten Stand ist. Ganz ohne Aufwand oder Kosten von Ihrer Seite.

Attraktive Sonderkonditionen für Verbands-Mitglieder

Sparen können Sie beim Deutschen Medizinrechenzentrum eine ganze Menge. Dazu ein Beispiel: Bei einer Rechnungssumme von 20.000 Euro berechnet das DMRZ Ihnen lediglich 100 Euro. Bei der Abrechnung in Papierform werden Ihnen dagegen von den Krankenkassen fünf Prozent der Bruttorechnungssumme abgezogen, also 1.000 Euro. Die Ersparnis ist also riesig. Für alle Mitglieder der mit uns kooperierenden Verkehrsverbände bietet das DMRZ zudem attraktive Sonderkonditionen: Für jedes Kalenderjahr erhalten alle aktiven Mitglieder eine Gutschrift von 10 Euro auf Ihr DMRZ Kundenkonto, die für die Abrechnung der ersten drei Monate verwendet werden kann. Mitglieder, die innerhalb eines Jahres einen Bruttoumsatz von über 120.000 Euro erwirtschaften, bekommen zudem für das nächste Jahr eine Gutschrift von 20 Prozent der daraus beim DMRZ entstandenen Kosten auf ihr Kundenkonto gutgeschrieben. Durch die Kooperation mit DMRZ sparen Sie also zusätzlich Geld. Wenn Sie sich als GVN, VVW, LVH oder VVS-Mitglied beim DMRZ anmelden möchten, dann klicken Sie auf den Link "Jetzt kostenlos anmelden" auf der Startseite. Um sich die Sonderkonditionen zu sichern, senden Sie dem DMRZ neben den Authentifizierungsunterlagen einfach eine Kopie der letzten Mitgliedsbeitragsrechnung zu.

Kontakt

Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH
Wiesenstr. 21
D-40549 Düsseldorf
René Gelin
PR
Leiter Marketing und PR

Bilder

Social Media