ic3s erweitert Abrechnungsplattform mBilling der E-Plus Gruppe um Fallback Lösung

Funktionserweiterung ermöglicht Dienstanbietern Abrechnung über automatisiertes MT-Billing für Kunden der E-Plus Gruppe
(PresseBox) (Tangstedt, ) Die ic3s AG, führender technischer Qualitätsdienstleister für individuelle Messaging- und Billing-Lösungen, erweitert die bestehende mBilling Plattform der E-Plus Gruppe um die Funktion MT-Billing Fallback (Mobile Terminated Billing). Damit ist es Dienstanbietern ab sofort möglich, alle Transaktionen von E-Plus Kunden über die komfortable Plattform abzurechnen. Mit den bequemen Abrechnungsprozessen geht auch eine optimierte Ausschüttung für die Dienstanbieter einher.

Über die mBilling Plattform können Mobilfunkteilnehmer Leistungen – Logos, Klingeltöne, Video-Content, virtuelle Tickets etc. – von Drittanbietern erwerben und einfach über ihre Mobilfunkrechnung oder ein Prepaid-Guthaben abrechnen lassen.
Das MT-Billing Fallback erweitert die Möglichkeiten der E-Plus mBilling Plattform: Dienstanbieter können ab sofort auch Transaktionen von Resellern der E-Plus Gruppe abrechnen, die bislang nicht über die mBilling Plattform gebucht werden konnten. Bisher wurden Transaktionen in diesem Fall abgebrochen, der Dienstanbieter wurde über den Abbruch informiert und der Kauf kam nicht zustande.
Die Erweiterung um das MT-Billing Fallback verhindert diese Transaktionsabbrüche: ic3s prüft automatisch, ob der Buchungsvorgang alternativ über das klassische Abrechnungsverfahren MT-Billing erfolgen kann. Ist dies der Fall, so wird der Betrag über die Mobilfunkrechnung des Kunden eingezogen und der Dienstanbieter über die erfolgreiche Transaktion informiert.

„Mit der Erweiterung unserer mBilling Plattform bieten wir einem noch größeren Kreis an Mobilfunkkunden als bisher die Möglichkeit, mobile Dienste schnell und komfortabel zu beziehen“, unterstreicht Alfons Lösing, Director Wholesale der E-Plus Gruppe. „Unseren Wholesale-Partnern ermöglichen wir mit der ic3s Lösung einheitliche, unkomplizierte Abrechnungsprozesse und darüber hinaus optimierte Ausschüttungen.“

Technische Anbindung der Dienstanbieter über ic3s
Für die technische Anbindung der Dienstanbieter an die mBilling Plattform der E-Plus Gruppe bietet ic3s eine hochverfügbare, skalierbare und einfach zu implementierende Schnittstelle sowie umfassenden Service und Support. Zudem unterstützt ic3s den gesamten Billing-Prozess, einschließlich der Buchungen zur E-Plus Schnittstelle.
MT-Billing: Klassisches Abrechnungsverfahren für Dienstanbieter
Rechnen Dienstanbieter ihre Leistungen über das klassische Mobile Terminated Billingverfahren (MT-Billing) ab, erhält der Endkunde für jede von ihm versendete SMS eine Antwort-SMS mit der angeforderten Leistung (z. B. Klingelton). Die Abrechnung des fälligen Betrages erfolgt beim Eintreffen der bestellten Leistung auf dem Endgerät des Endkunden. Diese Leistung wird am Ende des Monats über die Mobilfunkrechnung abgerechnet.

Komfortable Abrechnungsplattform: mBilling Plattform der E-Plus Gruppe
Im Rahmen der seit Januar 2007 bestehenden Kooperation stellt die ic3s AG für die E-Plus Gruppe eine Plattform für die Abrechnung von Diensten über E-Plus mBilling zur Verfügung. Im Gegensatz zum herkömmlichen Abrechnungsverfahren über MT-Billing ermöglicht mBilling das so genannte 2-Phasen-Payment: Hierbei erfolgt die Zahlungsautorisierung erst nach erfolgter Bestätigung durch den Endkunden. Das heißt, im Falle einer technischen Fehlfunktion oder eines abgebrochenen Downloads hat der Kunde die Möglichkeit, den Kauf zu reklamieren; der Dienst wird nicht bereits mit Erhalt der SMS berechnet.


Über die E-Plus Gruppe
Die E-Plus Gruppe ist der Herausforderer im deutschen Mobilfunk: Auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Angebote, die Entkopplung von subventionierten Endgeräten und Tarifen sowie eine deutliche Senkung der Minuten- und Datenpreise gehen auf Initiative des drittgrößten Mobilfunkers zurück. Durch innovative Geschäftsmodelle, moderne Strukturen und starke Partnerschaften wächst die E-Plus Gruppe schneller und profitabler als der Markt.
Das Unternehmen hat sich mit Marken wie BASE, simyo, AY YILDIZ und vybemobile sowie mit starken Partnern wie MedionMobile als erster Mehrmarkenanbieter im deutschen Mobilfunk etabliert
16,2 Millionen Kunden telefonieren, simsen oder versenden Daten im Netz der E-Plus Gruppe. Die Gruppe beschäftigt bei einem Jahresumsatz von rund 3 Milliarden Euro (2007) über 2.350 Mitarbeiter (FTE) in Deutschland.

Kontakt

mdex AG
Bäckerbarg 6
D-22889 Tangstedt
Christine Rattel
Flutlicht – Agentur für Kommunikation
Social Media