SCHOTT Solar startet Roadshow zum Börsengang

(PresseBox) (Frankfurt/Mainz, ) .
- Kapitalerhöhung von rund 500 Mio. Euro angestrebt
- Mittelzufluss soll Wachstumsfinanzierung und Kapitalbasis stärken
- Erstnotiz voraussichtlich frühestens am 19. September

Die SCHOTT Solar AG, der nach eigener Einschätzung führende Anbieter von hocheffizienten Receivern für Solarkraftwerke mit Parabolrinnentechnologie, beginnt heute mit der Roadshow zum geplanten Börsengang.

Neben der Herstellung von Receivern, die eine Kernkomponente bei der derzeit führenden Methode der solarthermischen Energiegewinnung darstellen, ist die Gesellschaft auch einer der wenigen integrierten Hersteller von kristallinen Siliziumwafern, Zellen und Modulen in der Photovoltaikindustrie. Die Herstellung der Wafer erfolgt dabei weit überwiegend im Joint Venture WACKER SCHOTT Solar.

Auf der heutigen Pressekonferenz stellte der Vorstand die Rahmendaten der Transaktion vor. "Die Transaktion wird zum größten Teil aus einer Kapitalerhöhung von rund 500 Mio. Euro bestehen. Den Mittelzufluss möchten wir überwiegend zur Finanzierung des geplanten Wachstums unserer Geschäftsbereiche Concentrated Solar Power (CSP) und Photovoltaics (PV) sowie zur Stärkung der Kapitalbasis nutzen", kommentiert Dr. Martin Heming, CEO der SCHOTT Solar AG, die Börsenpläne. SCHOTT Solar strebt die Notierungsaufnahme im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) für voraussichtlich frühestens 19. September 2008 an. Das Angebot umfasst bis zu 38.640.000 Aktien, von denen bis zu 28.000.000 aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlage stammen. Aus dem Besitz der Altaktionärin SCHOTT AG stammen zusätzlich bis zu 5.600.000 der angebotenen Aktien. Zusätzlich wurde dem Bankenkonsortium eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 5.040.000 Aktien aus dem Bestand der SCHOTT AG eingeräumt. In einem sogenannten Decoupled Bookbuilding-Verfahren wird die Preisspanne für das Angebot auf der Basis der Resonanz der Investorengespräche zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt und vor Beginn der Zeichnungsfrist veröffentlicht. Der Angebotszeitraum beginnt voraussichtlich frühestens am 15. September 2008. Enden wird die Frist voraussichtlich frühestens am 18. September 2008. Der Emissionspreis soll voraussichtlich frühestens am 18. September 2008 veröffentlicht werden.

Commerzbank, Deutsche Bank und J.P. Morgan begleiten den Börsengang als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners, zusammen mit der Landesbank Baden-Württemberg als Co-Lead Manager.

Die SCHOTT Solar AG erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2007/2008 (1. Oktober 2007 bis 30. Juni 2008) einen Umsatz von 311,1 Mio. Euro (Vorjahr: rund 212,4 Mio. Euro*) und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 26,1 Mio. Euro (Vorjahr: rund 11,9 Mio. Euro*). Dies entspricht Wachstumsraten von rund 46 % bzw. 120 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Noch deutlicher fielen die Wachstumsraten bei einer separaten Betrachtung des dritten Quartals (1. April bis 30. Juni 2008) aus. Die Umsatzerlöse stiegen in diesem Zeitraum um rund 96 % auf rund 147,9 Mio. Euro (Vorjahr: rund 75,4 Mio. Euro*) und das EBIT um rund 310 % auf rund 22,6 Mio. Euro (Vorjahr: rund 5,5 Mio. Euro*). "Die deutlich verbesserte Ergebnissituation im dritten Quartal spiegelt den erfolgreichen Ausbau unserer Produktionskapazitäten in beiden Geschäftsbereichen sowie die fortschreitende Internationalisierung wider", führt Dr. Jürgen Kaiser-Gerwens, CFO der SCHOTT Solar AG aus.

Der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligte Prospekt für das öffentliche Angebot wurde am 5. September 2008 auf der Website der SCHOTT Solar AG unter www.schottsolar.de in der Rubrik Investor Relations veröffentlicht.

NICHT ZUR VERBREITUNG, WEDER DIREKT NOCH INDIREKT, IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, JAPAN UND AUSTRALIEN.

- Die gekennzeichneten Vergleichsangaben für das Geschäftsjahr 2006/2007 geben die Gewinn- und Verlustrechnung, die Bilanz und die Kapitalflussrechnung der SCHOTT Solar AG so wieder, als wäre die SCHOTT Solar CSP GmbH bereits seit Beginn des Geschäftsjahres 2006/2007 und nicht erst mit wirtschaftlicher Wirkung ab dem 1. Oktober 2007 eine Tochtergesellschaft der SCHOTT Solar AG. Der Geschäftsbereich Concentrated Solar Power, der von der SCHOTT Solar CSP GmbH und deren spanischer Tochtergesellschaft betrieben wird, wurde erst im laufenden Geschäftsjahr mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Oktober 2007 in SCHOTT Solar eingebracht.

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der SCHOTT Solar AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika oder an oder für Rechung von "U.S. persons" (wie in Regulation S des USamerikanischen Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act befreit. Die Aktien sind nicht und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert oder außerhalb der Bundesrepublik Deutschland öffentlich angeboten.

Das Angebot in Deutschland erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines Wertpapierprospekts. Der Wertpapierprospekt ist kostenlos auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.schottsolar.de sowie auf Anfrage in gedruckter Form zu den üblichen Geschäftszeiten bei der Gesellschaft (Hattenbergstr. 10, 55122 Mainz) und der Commerzbank AG, Kaiserstraße 16 (Kaiserplatz), 60311 Frankfurt am Main, der Deutsche Bank AG, Grosse Gallusstrasse 10-14, 60311 Frankfurt am Main, und der J.P. Morgan Securities Ltd., Junghofstraße 14, 60311 Frankfurt am Main, erhältlich.

Diese Mitteilung wird nur an (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, (ii) professionelle Anleger, die unter Article 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der geltenden Fassung (die "Verordnung") fallen oder (iii) "high net worth companies" und an andere Personen, an die sie gesetzlich zulässiger Weise und im Einklang mit Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung gerichtet werden darf, verteilt und ist nur an diese gerichtet (wobei die in (i), (ii) und (iii) genannten Personen zusammen als "qualifizierte Personen" bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, zu kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder im Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.

Kontakt

SCHOTT Solar AG
Carl-Zeiss-Straße 4
D-63755 Alzenau
Lars Waldmann
SCHOTT Solar GmbH
PR Manager
Michael Werneke / Simone Gorny
Haubrok Investor Relations GmbH
Social Media