SIEMENS VELARO® RUS Züge fahren mit Bock Klimakompressoren

Halbhermetische Bock Verdichter im Einsatz
Siemens AG VELARO RUS (PresseBox) (Frickenhausen, ) Im April 2005 und im Mai 2006 haben Siemens und die Russische Eisenbahngesellschaft RZD, Verträge über die Entwicklung und den Bau von Hochgeschwindigkeitszügen und deren Service über 30 Jahre unterzeichnet. Das Projekt umfasst die Lieferung von zunächst acht Hochgeschwindigkeits-Triebzügen. Bei diesen Zügen handelt sich um Modelle deren Komponenten und Systeme in ihren Eigenschaften an die besonderen klimatischen Anforderungen sowie die Normenlage der Russischen Föderation angepasst werden müssen.

Die zehnteiligen Triebzüge sollen auf allen Hochgeschwindigkeitsstrecken in der russischen Förderation, beginnend mit Moskau – St. Petersburg verkehren. Basierend auf dem weltweit modernsten Stand der Hochgeschwindigkeitstechnologie zeichnen sich die Züge durch ein attraktives Design in den russischen Nationalfarben aus.

Am 20. Juli 2007 setzte der RZD-Präsident Wladimir Jakunin bei einem Besuch im Siemens-Werk Krefeld-Uerdingen die Rohbau-Fertigung des ersten russischen Hochgeschwindigkeitszuges vom Typ Velaro® RUS in Gang. Die ersten Züge sollen ab Ende 2009 mit einer Geschwindigkeit von bis zu 250 Stundenkilometern die beiden Metropolen Moskau und St. Petersburg miteinander verbinden.

Mit Einführung des Velaro® RUS beginnt in Russland nicht nur ein neues Zeitalter was die Reisedauer anbelangt, auch in Punkto Komfort setzt der Velaro® RUS neue Maßstäbe. Klimasysteme des spanischen Zulieferunternehmens MERAK sorgen in den Zügen zukünftig für ein stets angenehmes Raumklima.

Aufgrund der hohen Anforderungen an die Klimaanlage, welche Außentemperaturen bis zu -50°C ausgesetzt sein wird, kamen für den Einsatz nur hochwertige Komponenten in Frage.

Bei der Wahl des Kältemittel-Verdichters, dem Herzstück moderner Kälte-/Klimaanlagen, fiel die Wahl auf einen halbhermetischen Verdichter der Bock Kältemaschinen GmbH. „Wir liefern High End Verdichter, die in unserem deutschen Firmenstammsitz produziert werden. Für ein Maximum an Betriebssicherheit sind diese Verdichter jeweils mit einer zuverlässigen Ölpumpenschmierung ausgestattet. Auch bei extremsten Einsatzbedingungen von -50°C ist somit ein sicherer Betrieb garantiert,“ erläutert Marcus Reuß, Bock Key Account Manager Railway Applications.

Bei den verwendeten Verdichtern handelt es sich um eine bewährte Konstruktion. Weit über 10.000 Verdichter dieser Baugröße sind bereits weltweit im Einsatz. Bock ist globaler Anbieter von Kältemittelkompressoren für die Klimatisierung von Schienenfahrzeugen, Bussen und Transportkälteanlagen und stellt ein komplettes Sortiment an Produkten für alle Anwendungen bereit.

Dazu gehören neben halbhermetischen Kompressoren für Hochgeschwindigkeitszüge, Waggons, Nahverkehrszüge und Metros auch offene Kompressoren für Lokomotiven und Diesel-Triebwagen. Des Weiteren bietet Bock innovative Produkte wie beispielsweise kompakte CO2-Kompressoren für Zugklimaanlagen der nächsten Generation sowie speziell für Bahnanwendungen zugeschnittene Leichtbauverdichter aus Aluminium.

„Als mittelständiges Unternehmen ist es uns möglich, auf die Wünsche unserer Kunden, gerade auch bei kleineren Losgrößen einzugehen. Ein Umstand, der sich auch bei den Verdichtern für den SIEMENS VELARO® RUS Hochgeschwindigkeitszug als Vorteilhaft erwiesen hat,“ erläutert Marcus Reuß.

Kontakt

GEA Refrigeration Technologies
Dorstener Straße 484
D-44809 Bochum
Mareike Ahlisch
Marketing

Bilder

Social Media