Foundry Networks gibt nahtlose Integration mit IBM Tivoli Netcool bekannt

(PresseBox) (Santa Clara, Kalifornien/Unterschleißheim, ) Lösungen von Foundry Networks® werden in Zukunft standardmäßig mit kompletter Unterstützung für die IBM Tivoli Netcool-Software ausgeliefert. Kunden von Foundry Networks und IBM können damit ihre Geschäftsabläufe vereinfachen und effizienter gestalten.

Die neue Technologiepartnerschaft zwischen Foundry Networks und IBM ermöglicht, dass die Tivoli Netcool-Software die Switches und Router von Foundry Networks in Netzwerken, Element/ Netzwerkmanagementsystemen und Anwendungen handhaben kann. Die IBM-Software überwacht dabei Alarme, die von den Foundry-Geräten im Netzwerk ausgesandt werden. Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

- Eine automatische Deduplizierung von Ereignissen und Alarmen in Tivli Netcool
- Eine automatisierte Zuordnung von Problem/Lösung-Ereignissen in einem Netzwerk
- Eine fortgeschrittene Zuordnung, welche eine Vorklassifizierung von Ereignissen und eine Intra-Device-Zuordnung leistet
- Eine informative und deskriptive Darstellung von Ereignissen in Tivoli Netcool

Als Ergebnis dieser fortgeschrittenen, regelbasierten Integration kann man Grundursachen von Fehlern in großen Netzwerken schnell analysieren und so die Effizienz seiner Geschäftsabläufe erhöhen.

Das Netcool/OMNIbus Integrationsmodul deckt folgende Produkte von Foundry Networks ab:

- MPLS-Router der NetIron® XMR und MLX-Serien
- BigIron® RX Layer 3 Routing Switches
- Konvergierte Switches der Reihen FastIron® SuperX(TM) und FastIron SX
- FastIron Edge Produkte sowie Switches der FastIron Edge X-Serie
- Application Delivery Switches vom Typ ServerIron® sowie die IronPoint WLAN-Lösungen.

Kontakt

Brocade Communications GmbH
Parkring 17
D-85748 Garching bei München
Thomas Funke
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Weber
HBI GmbH (PR Agentur)
Account Director
Social Media