Integration von F5 Networks in Lösungen von Microsoft ergibt optimales IT-Fundament für dynamische virtualisierte Umgebungen

(PresseBox) (München-Dornach, ) .
- F5-Lösungen unterstützen Microsoft System Center und die neue Virtualisierungs-Lösung Hyper-V Server.
- Durch 'Network Awareness' werden die Voraussetzungen für hocheffiziente virtualisierte Umgebungen geschaffen

F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking, gibt seine Unterstützung für das 'Get Virtual Now' Start-Event von Microsoft bekannt. Der eng verzahnten Zusammenarbeit der Integrations-Unternehmen ist es zu verdanken, dass Organisationen durch die Lösungen von F5 und Microsoft die Fähigkeit erhalten, das Potenzial eines umfassenden, virtualisierten Ökosystems ausgiebig auszuschöpfen - vom Rechenzentrum bis zum Desktop.

"Den Kunden geht es darum, durch Virtualisierung ihre Kosten zu senken und gleichzeitig die Dynamik ihrer IT-Infrastrukturen zu verbessern. Zusammen mit dem breiten Angebot von Microsoft, das vom Desktop über das Datencenter bis zum Management reicht, ermöglicht diese Zielvorstellung eine schnellere Umstellung auf virtualisierte Technologien", erklärt David Greschler, Director of Integrated Virtualization Strategy bei Microsoft. "Die Integration von F5 mit den System Center Management-Lösungen verhilft unseren Kunden zu besseren Einblicken in das Netzwerk. Außerdem erhalten Sie die Fähigkeit, auf wechselnde Bedingungen im Netzwerk zu reagieren, damit die Virtualisierungs-Investitionen maximal genutzt werden können." Die Virtualisierungs-Strategie von Microsoft und die F5-Lösungen ergeben gemeinsam ein umfassendes und dynamisches Infrastruktur-Gerüst, das den Kunden beider Unternehmen die nötige IT-bezogene Agilität zur Anpassung an wechselnde netzwerktechnische und geschäftliche Rahmenbedingungen verleiht. Mit den Lösungen von Microsoft und F5 haben Organisationen nunmehr die Möglichkeit, Virtualisierungs-Strategien in ihre Infrastrukturen zu integrieren, um die Kosten zu senken und die Leistungsfähigkeit zu steigern, gleichzeitig aber die Managebarkeit und Vertrautheit ihrer bestehenden IT-Umgebungen zu wahren.

Dazu sagt Zeus Kerravala, Senior Vice President of Global Enterprise Research bei der Yankee Group: "In einer virtualisierten IT-Umgebung ist das effektive Ressourcenmanagement der entscheidende Punkt. Indem Microsoft den Kunden für die Implementierung von Virtualisierungs-Technologien vertraute Bedienoberflächen und einheitliche Management-Konsolen zur Verfügung stellt, wird das Netzwerk zu einem extrem leistungsfähigen Werkzeug, das die Anwender mit Ressourcen von optimaler Leistungsfähigkeit verbindet. Die strategische Position von F5 im Netzwerk und die Integration des Unternehmens in das System Center Portfolio von Microsoft verleiht F5 die Fähigkeit, entscheidende Performance und Optimierungs-Vorteile für Kunden zu offerieren, die die Implementierung einer lückenlosen Virtualisierungs-Strategie anstreben." Die Einrichtung von F5-Lösungen im Virtualisierungs-Framework von Microsoft bietet den Kunden folgende Möglichkeiten:
- Gewinn entscheidender Einblicke in das Netzwerk - Durch die Bereitstellung geprüfter Deployment Guidance for Microsoft System Center sorgt F5 für die nötige 'Network Awareness', um die Vorteile virtualisierter Umgebungen ohne Abstriche an der Netzwerk oder Applikations-Performance nutzen zu können.
- Optimierte Endanwender-Erfahrung durch Netzwerk-Flexibilität - Das F5 Management Pack für den Microsoft System Center Operations Manager 2007 ist ein Add-On Software Modul, dass im ersten Halbjahr 2009 erhältlich sein wird. Dieses ermöglicht es den Netzwerkzustand in Echtzeit zu überwachen und entsprechend zu reagieren, wodurch die Nutzung der Netzwerkressourcen optimiert und das Management der Microsoft-Virtualisierungsumgebungen vereinfacht wird. Zusätzlich bietet das PowerShell-fähige iControl® API von F5 dem System Center die Möglichkeit zur proaktiven, dynamischen Modifikation des Netzwerks mit dem Ziel, die bestmögliche Endanwender-Erfahrung zu erzielen.
- Nutzung der Massenspeicher-Virtualisierung zum Skalieren von IT-Umgebungen - Als entscheidende Komponente des Virtualisierungs-Ökosystems von Microsoft dient die Massenspeicher-Virtualisierung dem Kunden für das Management und den Zugriff auf ihre Daten in virtualisierten Umgebungen. Die F5 Acopia ARX Lösung wartet mit einzigartigen virtualisierten Massenspeicher-Fähigkeiten auf, die eine intelligente Abstraktionsschicht zwischen Anwender und Diskspeicher einrichten. Die Kunden können dadurch ihre Massenspeicher-Investitionen effizienter nutzen und ihre Infrastrukturen skalieren.

"Unternehmen setzen auf Virtualisierungs-Lösungen mit dem Ziel, ihre Server , Applikations , Massenspeicher und Desktop-Ressourcen dynamisch in eine anpassungsfähige IT-Umgebung zu verlagern, die zu jeder Zeit einen optimalen Nutzen der IT-Resourcen sicherstellt", sagt Martin Räder, Regionaldirektor Zentral- und Osteuropa bei F5. "Damit die von der Virtualisierung gebotenen Performance-Zuwächse wirklich zum Tragen kommen können, muss das Netzwerk, das diese virtualisierten Ressourcen unterstützt, ebenfalls dynamisch sein. Die F5-Lösungen erlauben es dem Netzwerk, im Gleichschritt mit den Applikations-Services zu gehen und dafür zu sorgen, dass die Anwender stets nahtlos an die am besten verfügbaren und leistungsfähigsten Ressourcen verwiesen werden."

Kontakt

F5 Networks GmbH
Lehrer-Wirth-Straße 2
D-81829 München
Antonia Contato
HBI Helga Bailey GmbH
Account Manager
Natasha Wilhelm
F5 Networks GmbH
Social Media