Mit "Project: Report" fördern Youtube und Pulitzer Center Nachwuchsjournalisten auf der ganzen Welt

Sony, Intel und das Pulitzer Center starten mit YouTube den ersten weltweiten Journalistenwettbewerb
(PresseBox) (San Bruno/Hamburg, ) Die führende Online-Videoplattform YouTube hat den weltweiten Journalismuswettbewerb "Project: Report" gestartet, an dem auch deutsche Internetnutzer teilnehmen können. Der erste Wettbewerb dieser Art wird gemeinsam mit dem Pulitzer Center für Krisenberichterstattung durchgeführt und von Sony und Intel unterstützt. "Project: Report" soll aufstrebende Journalisten ermutigen, kurze und qualitativ hochwertige Videoberichte über Ereignisse zu verfassen, die von den klassischen Medien eher selten oder gar nicht beachtet werden.

Der Wettbewerb läuft über drei Runden. In der ersten Runde werden die Beiträge vom Pulitzer Center bewertet und die besten zehn Nachwuchsjournalisten ausgewählt. Die YouTube-Community wählt dann die besten fünf Journalisten für das Finale und schließlich den Gewinner.

Der Sieger erhält umgerechnet ca. 7.000 Euro für Auslandsreisen und die einmalige Möglichkeit, zusammen mit dem Pulitzer Center an einem Bericht von weltweiter Bedeutung zu arbeiten. Außerdem erhalten die Finalisten modernste Video- und Nachbearbeitungsausrüstung von Sony und werden zusätzlich auf der YouTube-Homepage vorgestellt.

"Zentrale Aufgabe des Pulitzer Center sind Berichte über Ereignisse, die im heutigen Medienumfeld nicht ausreichend beachtet werden", erklärt Jon Sawyer, Executive Director des Pulitzer Center in Washington, DC. "Mit der globalen Reichweite und Popularität von YouTube bietet sich uns die einzigartige Gelegenheit, ein Programm anzubieten, das aufstrebende Journalisten weltweit dazu ermutigen soll, solche Geschichten in einer frischen und eindringlichen Weise zu erzählen."

"'Project: Report' wurde von den Tausenden von Menschen auf der ganzen Welt inspiriert, die mit YouTube die Art und Weise verändert haben, wie Nachrichten im Medienumfeld von heute verbreitet werden", so Steve Grove, Head of News and Politics bei YouTube. "YouTube bietet inzwischen alles Mögliche - von Videos über Naturkatastrophen bis hin zu Hintergrundberichten über Politiker. Damit ist YouTube zu einer Plattform für außergewöhnliche und aktuelle Nachrichten aus der ganzen Welt geworden. ,Project: Report' wird diese Art von Inhalten unterstützen, fördern sowie aufstrebende Journalisten ermutigen, die Welt weiterhin durch YouTube zu informieren."

Bis zum 6. Oktober können Teilnehmer einen Beitrag von höchstens drei Minuten Länge über eine bedeutende Person in ihrem Umfeld verfassen und unter www.youtube.de/projectreport einreichen. Alle Beiträge müssen auf Englisch sein oder englische Untertitel enthalten. Eine Expertenkommission unter Leitung des Pulitzer Center wählt die besten zehn Arbeiten aus. Als Unterstützung für ihre Arbeit erhalten alle zehn Halbfinalisten technisches Video-Equipment von Sony. Zudem nehmen sie auch an einer Journalismuskonferenz des Pulitzer Center in den USA teil.

In der zweiten Wettbewerbsrunde sollen die zehn Halbfinalisten ein Video von höchstens vier Minuten Länge über eine lokale Begebenheit von weltweiter Bedeutung drehen. Die YouTube-Community wählt dann die besten fünf Videos und damit die fünf Finalisten aus. Als Vorbereitung auf die dritte Runde des Programms erhalten die Journalisten wiederum eine Videoausrüstung von Sony sowie eine persönliche Betreuung durch das Pulitzer Center.

In der letzten Runde werden die fünf Finalisten aufgerufen, über eine unterrepräsentierte Gemeinschaft zu berichten - wobei eine zusätzliche Berichterstattungstechnik verlangt wird. Jeder Finalist erhält hierfür zwei weitere Videokameras von Sony. Diese gibt er an Mitglieder der von ihm präsentierten Gruppe weiter, damit sie ihre eigene Geschichte erzählen können. Dann integrieren die Journalisten diese persönlichen Berichte in ihren eigenen Beitrag von höchstens fünf Minuten Länge.

In jeder der drei Runden werden Modellvideos aus Arbeiten vorgestellt, die vom Pulitzer Center gesponsert wurden, sowie Videos über Berichterstattungstechniken der beteiligten Journalisten. Auf der YouTube-Seite zum Wettbewerb werden außerdem Videos mit technischen Tipps von Sony und Intel vorgestellt.

Weitere Informationen zu dem Journalismuswettbewerb unter www.youtube.de/projectreport.

Über YouTube

YouTube ist die führende Plattform für Online-Videos und die erste Adresse, um weltweit über das Internet Originalvideos anzusehen und Millionen von Menschen seine eigenen Videos zu zeigen. YouTube betreibt ein Forum, über das Nutzer miteinander auf der ganzen Welt in Kontakt treten, sich informieren und austauschen können. Es dient außerdem als Plattform für kleine und große Urheber und Werbetreibende zur Verbreitung von Original-Content. YouTube, LLC. hat seinen Sitz in San Bruno, Kalifornien (USA) und ist eine Tochtergesellschaft von Google, Inc.

Über das Pulitzer Center

Das Pulitzer Center für Krisenberichterstattung unterstützt die umfassende Berichterstattung für internationale Angelegenheiten und konzentriert sich dabei auf Themen, über die nicht ausreichend, falsch oder überhaupt nicht berichtet wurde. Das Center finanziert Berichte auf allen Medienplattformen und bildet Partnerschaften sowohl mit traditionellen als auch mit neuen Medien. Das Global Gateway des Center tritt direkt mit Schülern und Studenten in den USA in Kontakt und fördert damit ein Forum für Berichterstattung von hoher Qualität unter jüngeren Menschen. Weitere Informationen finden Sie unter www.pulitzercenter.org.

Kontakt

Google Germany GmbH
ABC-Straße 19
D-20354 Hamburg
Henning Dorstewitz
Communications & Public Affairs Sr. Associate
Ann-Catrin Boll
a+o
Social Media