FARO und TeZet machen europaweit gemeinsame Sache bei innovative Rohrmesslösung

(PresseBox) (Stuttgart, ) FARO, der führende Anbieter portabler 3D-Messgeräte, und TeZet, der Schweizer Spezialist für Rohr-Messsoftware, haben ein neues europäisches Technologie- und Marketingabkommen unterzeichnet.

Im Rahmen dieser neuen Partnerschaft werden die branchenführenden Messsysteme - der FARO ScanArm und der FaroArm - mit der speziellen Rohrsoftware TeZetCAD von TeZet kombiniert. Die gemeinsame Lösung ist ab sofort in ganz Europa erhältlich.

"Für uns als Zulieferer von Auspuffrohren für Baufahrzeuge ist dieses neue Angebot äußerst interessant, vor allem wegen der enormen Datenpräzision, die beim Krümmen von Rohren mit einem Umfang von 150 mm oder mehr erforderlich ist", so Georg Baur, Segmentleiter bei Automotive Components Penzberg GmbH (ACP). "Wir können nun Laserscanner für die Vergleichspräzision und die Qualitätskontrolle für freiform gebogene Rohre nutzen. Mit dem Laser ScanArm von FARO mit integrierter TeZetCAD-Software ist es für uns kein Problem mehr, ein Rohrdesign in einer CAD-Umgebung zu erstellen."

Die gemeinsame Lösung richtet sich an Kunden, die sich mit der Vermessung und Korrektur von Rohren in sämtlichen Größen und Formen sowie mit der komplexen Geometrie von freiform gebogenen Rohren befassen. Gegenwärtig ist TeZet weltweit die einzige Software, die freiform gebogene Rohre messen und korrigieren kann.

"Die Zusammenarbeit mit TeZet ist für uns von großer Bedeutung, da wir damit unsere Präsenz im wachsenden Markt für Rohrmesssysteme ausbauen können", sagte Markus Eickhoff, Vertriebsleiter von FARO Europe. "Diese Partnerschaft wird jenen Kunden zugute kommen, die bislang noch keinen Zugang zu qualitativ hochwertiger portabler Lasermesstechnologie hatten."

Aus der Kooperation zwischen FARO und TeZet geht eine innovative Lösung für Rohrmessung hervor: Erstmals ist es möglich, freiform gebogene Rohre mit FARO Laserscannerarmen zu messen, so dass auf der Grundlage von CAD-Zeichnungen Rohrkrümmungen vorgenommen werden können. Laserscannen ist bislang die einzige Messmethode für die Vergleichspräzision und die Qualitätskontrolle. Bei herkömmlichen Lösungen mussten Anwender jedoch mehrere Punkte sammeln und als Punktwolke dann mühsam in Polygone oder Nurbs konvertieren. Auf diese Weise können Anwender zwar ein Bild des Rohrs auf dem Bildschirm erstellen - allerdings ohne sich auf verlässliche Daten zum Rohr stützen zu können. TeZet bietet ein Softwaremodul für den FARO ScanArm, mit welchem eine automatische Berechnung der Rohrdaten während des Scanverfahrens möglich ist. Der Anwender kann dadurch künftig auf das komplizierte und langwierige Konvertieren von Millionen von Punkten verzichten, um die Rohrkoordinaten und Krümmungsdaten zu gewinnen, die man für eine Kontrolle eines Modells oder den Vergleich innerhalb des Herstellungsverfahrens benötigt.

"Als Schweizer Unternehmen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unseren Kunden Präzision, Qualität, zuverlässige Software und maximalen Service zu bieten", so der Geschäftsführer von TeZet, Klaus Leistritz. "Mit FARO haben wir einen Technologiepartner gefunden, der uns dabei unterstützt, benutzerfreundliche und leicht anwendbare Messlösungen anzubieten, mit denen auch die kompliziertesten Rohrgeometrien automatisch erstellt werden können."

Die neue gemeinsame Lösung wird von FARO auf den folgenden Messen im Herbst 2008 dem interessierten Fachpublikum vorgestellt: Motek (Stuttgart); Intertool/Vienna-Tec (Wien); Fakuma (Friedrichshafen); Euroblech (Hannover); Qualipro (Dortmund) und Prodex (Basel).

Kontakt

FARO Europe GmbH & Co. KG
Lingwiesenstr. 11/2
D-70825 Korntal-Münchingen
Annick Christina Reckers
FARO Europe
Michael Baxter
Burson-Marsteller
Social Media