Sind Sie sicher, dass Ihre Aufkohlungsatmosphäre stimmt?

Netzgerät NTV44P (PresseBox) (Geretsried, ) Das neu überarbeitete Netzgerät NTV44P regelt jetzt die L-Sondentemperatur, dadurch werden Fehler kompensiert, die unterschiedliche Gase oder wechselnde Umgebungstemperaturen verursacht haben. Ebenfalls wurde das Aufheizverhalten wesentlich verbessert.

Das NTV44P ist jetzt vollständig mikroprozessorgesteuert, und bietet so eine Vielzahl neuer Funktionen. Eine wichtige neue Funktion dieses Gerätes ist unter anderem die Umwandlung der L-Sondenspannung in eine äquivalente Zirkondioxidsondenspannung.

Mit dieser Funktion können sofort bestehende Anlagen auf die kostengünstigere L-Sonden-Regelung umgestellt werden.

Das NTV44P kann in zwei verschiedenen Konfigurationen mit folgenden Merkmalen geliefert werden:

Basic (Grundfunktionen):

- Nicht isolierter Spannungsausgang 0...1,3 V
- Optionaler isolierter Universalausgang 0...10 V oder 0...(4)...20 mA
- % O2 oder Taupunktberechnung (Messbereich, bzw. Prozesstemperatur bei Bestellung angeben)
- Zeitgesteuerte Sondenspülfunktion (optional)

Advance (Erweiterte Funktionen):

- % O2 und Taupunktberechnung, unter Einbeziehung der aktuellen Prozesstemperatur (Thermoelement Typ K/S).
- Umwandlung der L-Sondenspannung in O2-Sondenspannung
- Optionales Handterminal T300 zur individuellen Konfiguration des Universalausgangs, Zweipunktkorrektur der Ausgangsfunktion, ...
- Digitaler Eingang und zwei digitale Ausgänge
- 4 Spülmodi zur Sondenspülung (Zeit, Spannung, Temperatur, digitaler Eingang)
- galvanisch getrennter Universalausgang als Standard in der Advance Ausstattung

Besuchen Sie uns auf dem Härtereikolloquium 2008, 8. - 10. Oktober 2008 in Wiesbaden, Halle 9 / Stand 928

Kontakt

Mesa Electronic GmbH
Leitenstraße 26
D-82538 Geretsried

Bilder

Social Media