Ipanema führt Intelligent Acceleration zur Daten-beschleunigung und Sicherstellung der Anwendungs-Performance von Geschäftsapplikationen in Weitverkehrsnetzen ein

Unter allen Umständen bestmögliche Quality of Experience für die geschäftskritischen Anwendungen im Firmennetz
(PresseBox) (Wiesbaden, ) Ipanema Technologies, einer der führenden Anbieter von Managementsystemen für Anwendungsverkehr in Weitverkehrsnetzen (WAN), hat seine Lösung, das Ipanema Autonomic Networking System, um ein wichtiges Beschleunigungs-Feature erweitert: Mit dem Software-Modul Intelligent Acceleration können Unternehmen die bestmögliche Quality of Experience (QoE) für ihre Geschäftsanwendungen im WAN erzielen.

Intelligent Acceleration profitiert von der Transparenz des Ipanema Autonomic Networking Systems über den kompletten Datenverkehr. So ist der Lösung durch eine permanente Messung des WAN-Verkehrs stets bekannt, wie viel Bandbreite vorhanden ist und wie viel benötigt wird. Durch die Klassifizierung der Datenströme auf Anwendungsebene und die Analyse des Verkehrs zur genauen Unterscheidung zwischen geschäftskritischen, nicht kritischen oder Freizeit-Applikationen stehen noch präzisere Informationen über die Bandbreiten-Situation im Firmennetz zur Verfügung. Zudem wird die Beschleunigung von Optimierungs-Funktionalitäten genau überwacht. So wird verhindert, dass die Beschleunigung eines bestimmten Applikationsverkehrs auf Kosten der Qualität anderer, ebenso wichtiger Netzwerkströme geht.

Intelligent Acceleration sorgt für eine spürbare Verbesserung der Antwortzeiten für Geschäftsapplikationen wie SAP, Oracle, E-Mail, File Transfer, Common Internet File System (CIFS) oder Web. Das Software-Modul basiert auf einer neuen Generation von Algorithmen, die unter anderem das Caching großer Datenmuster ermöglichen. Das neue Feature bietet außerdem dedizierte Null-Verzögerungs-Verarbeitungspfade für die Optimierung der QoE für einzelne interaktive Applikationen, einschließlich Terminals (Telnet, Secure Shell (SSH) oder andere) und virtualisierten Arbeitsplätzen (Citrix, VMware). Echtzeit-Applikationen wie Video oder Voice over IP (VoIP) können sowohl komprimiert als auch gegen Laufzeitunterschiede (Jitter), Verzögerungen (Delay) und Datenverlust (Paket Loss) geschützt werden.

Intelligent Acceleration verbessert die von Ipanema gelieferte globale Netzwerknutzung. Die benötigte Anwendungs-Performance kann sichergestellt und damit die Applikationsqualität für die Nutzer spürbar gesteigert werden. Dies lässt sich mit Indikatoren wie dem Mean Opinion Score (MOS) oder dem von Ipanema entwickelten Application Quality Score (AQS) überprüfen. Eine Verbesserung erfährt das Qualitäts-Monitoring und Reporting zudem mit dem so genannten Accelerometer. Dieser Beschleunigungs-Indikator errechnet auf Basis dedizierte Messwerte die Antwortzeit-Verbesserungen für jede Applikation und jeden Standort in Echtzeit.

Intelligent Acceleration unterstützt auch asymmetrische Verbindungen und redundante Netzwerkarchitekturen. Es sind keine besonderen Modifikationen für die Server- oder Arbeitsplatzumge-bung erforderlich. Es ist kompatibel mit Sicherheitswerkzeugen sowie Class of Service.

„Intelligent Acceleration ist die einzige Lösung, die es gleichzeitig ermöglicht, spürbare Antwortzeit-Verbesserungen zu erzielen und für alle geschäftskritischen Applikationen die vereinbarte QoE zu garantieren“, sagt Markus Ernsten, Country Manager Ipanema Technologies Deutschland. „Anders als punktuelle Beschleunigungslösungen wurde Intelligent Acceleration von vornherein entwickelt, um unterschiedlichste Datenströme sowie vermaschten Netzwerkverkehr zu bewältigen. Es ist eben nicht auf die Datenübertragung zwischen wenigen Standorten beschränkt.“

Das Ipanema Autonomic Networking System bietet die komplette Bandbreite an Funktionen für das Anwendungsverkehrsmanagement, einschließlich Transparenz, Optimierung und Beschleunigung. Große Unternehmen setzen die Lösung ein, um ihr WAN global in ein intelligentes Netz zu verwandeln, das an jedem Standort und unter allen Umständen stets eine hervorragende QoE liefert. Das System teilt die vorhandene Bandbreite dynamisch und in Echtzeit gemäß einer Analyse der Zusammensetzung des Datenverkehrs, des Anwenderverhaltens und der Verfügbarkeit der WAN-Kapazitäten zu. Die Grundlage für die Zuteilung der Netzwerkressourcen bilden dedizierte Anwendungsperformance-Zielvorgaben, die die QoE-Anforderungen der Nutzer für jede einzelne Applikationen beschreiben – ein Konzept, das sich bei führenden Telekommunikationsanbietern für die Festlegung von Service Level Agreements (SLAs) für Services weltweit durchgesetzt hat.

Die neue Version des Ipanema Autonomic Networking Systems mit Intelligent Acceleration ist ab sofort erhältlich. Unternehmen, die die Lösung bereits im Einsatz haben, können mit einem Upgrade das bestehende System aufbessern.

Kontakt

Ipanema Technologies GmbH
Theodor-Heuss-Allee 112
D-60486 Frankfurt am Main
Markus Ernsten
Ipanema Technologies GmbH
Diane von Hohnhorst
Gabi Eckart & Anja Seubert GbR
Christian Wild
Gabi Eckart & Anja Seubert GbR
Social Media