SAPHIR: Whitepaper zeigt Ansatz zum Aufbau Service-orientierter Business-Applikationen

Knut Lünse vermittelt Weiterentwicklung des SOA-Gedankens
(PresseBox) (München, ) Wie man „IT und Business effektiv zusammenführen” kann, zeigt SAPHIR-CTO Knut Lünse in seinem gleichnamigen Whitepaper. Der Spezialist für Prozessoptimierung und -konsolidierung skizziert darin, wie man ein Framework für Service-orientierte Business-Applikationen (SOBA) aufbauen kann. SOBA stellen eine Weiterentwicklung des SOA-Gedankens dar. Zudem helfen SOBA, Lösungen für immer wieder auftretende Probleme im Zusammenhang mit Service-orientierten Architekturen zu entwickeln. Dazu gehört beispielsweise ein effektives Masterdaten-Management. Das Whitepaper steht für Interessenten auf der SAPHIR-Website unter www.saphirgmbh.de zum Download bereit.

Die SOA-Idee hat für einen immensen Hype gesorgt und viele Ansätze zum Koppeln und Austauschen von Dienstkomponenten initiiert. Oft stellt sich mit diesen Modellen jedoch nicht der gewünschte Effekt ein, weil sie keine Möglichkeiten zeigen, wie man Geschäftsziele erreichen oder Prozesse mithilfe von Applikationen leben kann. Hier setzt das Whitepaper „SOBA: IT und Business effektiv zusammenführen" an. Knut Lünse illustriert darin unter anderem, wie sich Prozesse, Geschäftsregeln und Daten innerhalb eines Frameworks als Services bereitstellen lassen, gleichzeitig aber alle Funktionalitäten zur Entwicklung, zu Veränderungen und zum Betrieb des Frameworks haben. Das SOBA-Framework wird somit genauso zur Entwicklungs- wie zur Produktivumgebung, in der auch Fachabteilungen Dienste problemlos erstellen können.

„Der Vorteil von SOBA liegt zunächst in der Standardisierung", so Knut Lünse. „Denn das Systemmodell muss wegen der engen Kopplung von Prozessen und Datenelementen nicht immer wieder neu entwickelt werden. Daneben spielen aber auch die Skalierbarkeit und die Informationssicherheit eine wichtige Rolle. Das Entscheidende ist aber der Faktor Flexibilität: Denn man kann Dienste jederzeit anpassen, wiederverwerten und neu anlegen. Mit meinem Whitepaper will ich die wesentlichen Grundlagen dazu vermitteln."

Bildmaterial im Internet unter:
http://pr-marcom.net/...
oder auf Anfrage.

Kontakt

SAPHIR Gesellschaft für Software-Systeme mbH
Ohmstrasse 3
D-80331 München
Axel Schmidt
Presse
Ansprechpartner für Presseanfragen
Social Media