Besser, kompatibler, sicherer! DEKOM eröffnet das TANDBERG Centre of Excellence und zeigt Videokonferenztechnik vom Feinsten

Bilder in höchster HD-Qualität, ein Ton, der besser als die Wirklichkeit ist und schnellste und sicherere Datenübertragungen. So zeigt sich die moderne Welt der Kommunikation. Einen Einblick bekamen Interessierte schon heute bei DEKOM.
(PresseBox) (Hamburg, ) Zahlreiche Gäste waren der Einladung der Kommunikations- und Mediensysteme GmbH gefolgt und nahmen an der feierlichen Einweihung des ersten TANDBERG Centre of Excellence in Norddeutschland teil. Die Ausstattung des Showrooms, der Service und die Beratung haben TANDBERG, den weltweit führenden Hersteller für Systeme der visuellen Kommunikation überzeugt, so dass sie das Centre gerade auditiert und zertifiziert haben. Gleichzeitig fiel heute bei DEKOM der Startschuss für die Veranstaltungsreihe “DEKOM Workshop-Herbst”.

Business goes global. Filialen in Fernost. Partner in den USA. Kooperationen mit Kanada. Drei Meetings werden da schnell zur Weltreise und zu einem zeit- und kostenverschlingenden Faktor. Gleichzeitig liegt Tele-Arbeit im Trend. Studien ergaben, dass Mitarbeiter, die ihre Arbeit zu Hause erledigen, meist effektiver, konzentrierter und oft sogar länger arbeiten als sie es im Büro täten. Für all das hat die DEKOM Kommunikations- und Mediensysteme GmbH die perfekte Lösung. Sie rüstet Firmen, Filialen und Home-Offices mit modernster Videokonferenztechnik von TANDBERG aus, dem weltweit führenden Hersteller visueller Kommunikationssysteme. Das Portfolio reicht vom standardbasierten Desktop bis hin zur komplett ausgestatteten Telepresence.

„Wir sind sehr froh und stolz, dass wir TANDBERG-Löungen vorstellen können und das Zertifikat für das TANDBERG Centre of Excellence bekommen haben“, freut sich Dieter Kohlhaase, Geschäftsführer von DEKOM.
Der Geschäftsführer von TANDBERG Zentraleuropa, Thomas Nicolaus, fährt fort: „Das Centre of Excellence ermöglicht beiden Unternehmen, TANDBERG und DEKOM, unsere gemeinsame Vision von ‚natürlicher Kommunikation’ den Kunden näher zu bringen.“ Bislang haben erst ein Showroom in der Schweiz, einer in Großbritannien und mit dem DEKOM-Demo-Center nun der zweite in Deutschland die strengen Kriterien erfüllt, um sich TANDBERG Centre of Excellence nennen zu dürfen.

Die Kunden, die sich für TANDBERG-Produkte entscheiden, müssen übrigens nicht gleich ihr gesamtes Kommunikations-Equipment umrüsten. Mit dem Verteiler TANDBERG Codian MCU wird eine beliebige Anzahl von Teilnehmern mit sämtlichen am Markt erhältlichen Videokonferenz- und Audiosystemen unterstützt. Beim Konzern Tchibo beispielsweise, der stark in Richtung Fernost expandiert und die Videokonferenz als globales Kommunikationsinstrument benötigt, waren bislang Techniken diverser Hersteller mit nicht zufriedenstellenden Resultaten zum Einsatz gekommen. Mit der Technik von TANDBERG konnte DEKOM jedoch eine einheitliche professionelle Plattform gefunden, die allen Ansprüchen gerecht wird.

Auch die hohen Anforderungen von Airbus hat DEKOM erfüllt. Es sollte eine Möglichkeit geschaffen werden, dass bis zu 30 Personen, die sich an verschiedenen Orten befinden, an einer Konferenz teilnehmen können. Neben MCUs (Multi Conference Units) sind mobile (TANDBERG 6000 portable) und fest installierte Videokonferenzsysteme (TANDBERG 1000) eingesetzt worden, mit denen sich auch hochwertige PC-Signale sicher übertragen lassen. In dem Konferenzraum mit fest installierter Technik wurden große brillante Bildschirme mit einer herausragenden Audioumgebung kombiniert. Ein Deckenmikrofon ersetzt die lästigen Tischmikrofone. Bei der Verwaltung der Videokonferenztechnik hilft die TANDBERG Management Suite (TMS).

Selbst wer zu Hause arbeitet oder gerade auf Reisen ist, kann schnell und einfach per TANDBERG Movi (mobile videoconferencing system) in eine audiovisuelle Konferenz einbezogen werden und so von Angesicht zu Angesicht mit seinen Kollegen oder Kunden kommunizieren. Sie sprechen per Handy und sehen sich auf dem Computerbildschirm. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt.

Was die Videokonferenzen konkret dem eigenen Unternehmen bringen? Einfach den ROI Rechner befragen! Unter www.dekom-kommunikation.de finden Interessierte einen brandneuen Rechner von TANDBERG, der ihnen schnell und einfach den persönlichen „return on investment“ aufzeigt. Nachdem ein paar Fragen zum Unternehmen wie etwa der Mitarbeiteranzahl und den durchschnittlichen Geschäftsreisen beantwortet wurden, entwickelt der ROI Rechner ein Geschäftsszenario, in dem die Kosten nachweisbar gesenkt, die CO2-Emissionen reduziert und gleichzeitig die Produktivität im Unternehmen und die Zufriedenheit der Mitarbeiter gesteigert werden.

Wer sich näher mit Kommunikationssystemen befassen will, ist bei den monatlichen Workshops von DEKOM herzlich willkommen. Anlässlich der Eröffnung des Centre of Excellence standen heute die Infrastruktur von Videokonferenzen und die TANDBERG Management Suite auf dem Programm. Unter den interessierten Besuchern waren auch die Konferenzdolmetscherin Susan Fergusson-Günther, aicc und die Geschäftsführerin von SIMCONSULT, Susanne Schwarz. Die beiden waren begeistert. Bislang war es nämlich nicht oder nur schlecht möglich bei Videokonferenzen zu dolmetschen, da das Bild nie kompatibel mit dem Ton war. Und ein Dolmetscher muss stets den Redner samt Gesten im Blick haben. „Mit der grandiosen Technik von Tandberg wird es aber endlich möglich sein, auch bei Videokonferenzen zu dolmetschen“, schwärmt Susan Fergusson-Günther. „Es kann sogar besser als die Wirklichkeit sein, weil wir jetzt den Redner mit seinen Gesten direkt im Visier haben, die Audioqualität hochwertiger ist und wir auch die Dokumente viel besser einsehen können.“

Informationen
Details zur TANDBERG Technik und DEKOM finden Sie unter www.dekom-kommunikation.de.

Kontakt

DEKOM Medical
Hoheluftchaussee 108
D-20253 Hamburg
Social Media