Herzlichen Glückwunsch Vöhrum: Das Pelikan Werk feiert 35 Jahre Qualitätsproduktion

(PresseBox) (Hannover, ) Im Rahmen der 170 Jahr-Feierlichkeiten stand am 06. September ein weiteres Jubiläum des Hannoveraner Traditionsunternehmens auf dem Programm: Das Pelikan-Werk in Vöhrum bei Peine feierte sein 35-jähriges Bestehen.

35 Jahre Pelikan Qualitätsproduktion in Vöhrum wurden zum Anlass genommen für ein großes Fest, auf dem mehr als 1.400 Teilnehmer, Mitarbeiter mit ihren Familien, mitfeierten. Die Produktionsstätte öffnete ihre Pforten und bot allen Teilnehmern Einblick hinter die Kulissen der aufwendigen Schreibgeräteherstellung.

Die Produktion im Vöhrumer Werk - eine ehemalige Schuhfabrik - begann bereits im Jahr 1973. Im Zuge des Schreibgeräte-Booms wurde die Fertigung von der Hannoveraner Podbielskistrasse nach Vöhrum verlegt. Auf heute 21.000 qm und mit rund 300 Mitarbeitern werden hier alle Schulartikel, wie der berühmte Füller Pelikano oder der Pelikan Deckfarbkasten, aber auch Wachsmalstifte, Radiergummis, Tintenpatronen und das innovative Schreiblernsystem griffix produziert. Das Produktionspensum ist enorm: über 200 Maschinen produzieren fast rund um die Uhr. Insgesamt verlassen jährlich mehr als 243 Millionen Produkte das Werk.

Besonderes Highlight im Werk Vöhrum ist die Herstellung der hochwertigen Schreibgeräte. Mit handwerklichem Geschick, erstklassigen Materialien, innovativer Technik und unverwechselbarem Design präsentiert Pelikan kontinuierlich einzigartige, hochwertige Schreibgeräte mit Stil und klassischer Eleganz, deren Wert weit über die Summe ihrer Teile hinausgeht. Sie tragen klangvolle Namen wie "Souverän", "Majesty" oder "Toledo" und begeistern jung und alt gleichermaßen. All diese hochwertigen Schreibgeräte haben in Vöhrum ihre Geburtsstätte. Neueste Produkte sind die Limited Edition "Calculation of Times", "Lighthouse of Alexandria" sowie der "Pura Anniversary Pen", der zum 170-jährigen Geburtstag von Pelikan als Sonderedition herausgegeben wird.

Die Fertigungstiefe im Werk ist enorm, denn sämtliche Einzelteile aller Qualitätsprodukte werden selbst produziert. Große Säcke mit Kunststoffgranulat bilden die Grundlage für die eigene Kunststoffspritzerei. Hiervon werden jährlich über 900 Tonnen zu attraktiven Schreibgeräten, Farbkästen usw. verarbeitet. Auch die Wiederverwertung wird hier groß geschrieben. Die meisten Kunststoffabfälle werden wieder eingeschmolzen. Kautschukabfälle aus der Radiergummiproduktion werden an einen weiteren Dienstleister geliefert, der diese zu Gummierungen auf Teppichunterseiten weiterverarbeitet.

Die Pelikan Mitarbeiter zeigten sich von der Besichtigung der Fertigung für hochwertige Schreibgeräte im Vöhrumer Werk begeistert und waren beeindruckt von der Vorfertigung, der Federnfertigung und der Endmontage, bei denen eindrucksvoll miterlebt werden konnte, was es braucht, beste Qualität "Made in Germany", Prestige, Emotionen sowie zeitloses klassisches Design herzustellen.

Das Unternehmen Pelikan kann auf viele Jahre zurückblicken, in denen erfolgreich Unternehmensgeschichte geschrieben wurde. Genauso zuversichtlich und ambitioniert sieht Arno Alberty, Executive Vicepresident Europe, in die Zukunft: "Wir wollen in der Schule und im Büro wieder die Nummer eins sein und wieder stärker in die Marke investieren."

Weitere Informationen auf www.pelikan.com.

Kontakt

Pelikan Hardcopy Distribution GmbH & Co. KG
Werftstraße 9
D-30163 Hannover
Julia Zienert
PR13 Agentur für Public Relations
E-Mail: jz@pr13.de
Social Media