Können OTDRs hellsehen?

Mikro-OTDR von IDEAL INDUSTRIES (PresseBox) (Ismaning, ) Tests der gesamten Glasfaserstrecke sind oftmals kompliziert und tückisch. So ist in einem Netzwerkschrank der einzig sichtbare Teil der zu begutachtenden LWL-Strecke der Steckverbinder im Verteilfeld. Der Rest der Glasfaserleitung verläuft in Schienen oder Kabelschächten. Um Informationen über den Zustand des Glasfasersystems zu erhalten, ohne das gesamte Netz manuell, umständlich und aufwändig zu inspizieren, empfiehlt sich der Einsatz eines LWL-Reflektometers, wie die Mikro-OTDRs der Serie 33-960 von IDEAL INDUSTRIES, denn diese können sozusagen auch den verborgenen Streckenabschnitt „sehen“.

Mit den neuen Mikro-OTDRs der Serie 33-960 untersucht der Anwender das gesamte Glasfasernetz nach Spleißen, Biegeradien, Unterbrechungen, offene Enden, Faserlängen oder Steckverbinder. Unstimmigkeiten zeigen die Mikro-OTDRs als Ereignisse an. Dabei haben die Geräte bereits im Zuge des Messvorgangs gleich die Entfernung, Dämpfungs- und Reflexionswerte der Ereignisse ermittelt, die in einer Tabelle klar gekennzeichnet dargestellt werden. Für eine schnelle Aussage zur Netzwerk-Performance sind eindeutige Bestanden-/Nicht Bestanden-Aussagen dienlich – diese Ergebnisse werden über einen „Zusammenfassungsbildschirm“ angezeigt, der den Funktionen der OTDRs mittels der Option
33-962-5 hinzugefügt werden kann. Mit diesen Daten an der Hand wird eine Beurteilung des Zustandes der überprüften Strecke vereinfacht.

Für die Archivierung und Verwaltung der Daten bedient sich der Anwender einer speziellen PC-Software, die mit den OTDRs mitgeliefert wird. Diese Software verfügt über einen Auto-Modus, mit dem die OTDR-Kurven schnell und einfach ausgewertet werden können. Im Expert-Modus lassen sich bis zu vier Marker für Dämpfung, Dämpfungsverlust und Reflexionsdämpfung setzen, um die Ergebnisse detailliert analysieren zu können. Praktisch ist, dass der Datenexport im Bellcore™-Format erfolgt, so dass die Testergebnisse zu den weltweit verwendeten OTDR-Standards kompatibel sind.

Die Serie 33-960 umfasst 2 Modelle: Zum einen ein Multimode-Modell für den Einsatz an Strecken mit 850 nm und 1300 nm Wellenlänge. Zum anderen das Quad-Modell, das neben den Multimode-Strecken auch Singlemode-Leitungen mit 1310/1550 nm Wellenlänge überprüfen kann. Die 1 kg leichten Geräte verfügen über eine große Speicherkapazität, die bis zu 500 Kurven aufnehmen kann. Sie sind mit einem reflexionsarmen Bildschirm ausgestattet, der das Ablesen der Ergebnisse auch unter ungünstigen Bedingungen ermöglicht. Der leistungsstarke Akku stellt eine Einsatzfähigkeit bis zu 8 Stunden sicher und das robuste Gehäuse im Taschenbuchformat nimmt auch einen rauen Baustellen-Einsatz nicht krumm.

Last-but-not-least verfügen die Geräte über einen Anschluss für ein Videomikroskop zur Steckerbegutachtung sowie eine USB-Schnittstelle für einfache Datenübertragung oder den Anschluss einer Tastatur.

Beide Modelle werden in einem robusten Tragekoffer, deutschsprachiger Software, Bedienungsanleitung auf CD, Ladegerät und Lithium-Ionen-Akkus ausgeliefert. Weiteres Zubehör wie Video-Mikroskop,
33-962-5 Tier 2-Zertifizierungs- und Makro Bend-Firmware-Paket, klappbare Tastatur etc. ist optional erhältlich.

Kontakt

IDEAL INDUSTRIES GmbH
Gutenbergstr. 10
D-85737 Ismaning
Dagmar Hampel
Pressearbeit

Bilder

Social Media