Aldata erneuert SAP-Integrations-Zertifizierung für G.O.L.D. Connect

(PresseBox) (Stuttgart, ) Kunden des Logistik-Software-Spezialisten Aldata nutzen die Schnittstelle G.O.L.D. Connect 5.0 zur gesicherten Anbindung von Subsystemen in der operativen Logistik an SAP-Systeme bei über 70 Installationen in mehreren Ländern. Für Aldata ist die Erneuerung der Integrations-Zertifizierung durch SAP ein wichtiger Bestandteil zur Sicherstellung und Dokumentation der Qualität der Standardsoftware.

Aldata implementiert schon seit 1993 Lagersoftware in SAP-Umgebungen und mit Schnittstellen in das SAP-System, sodass die Aufgabenverteilung und die notwendige Kopplung zwischen SAP ERP und Logistiksoftware seit vielen Jahren Tagesgeschäft bei Aldata sind. Die Fokussierung im Standard auf die prozedurale Übertragung von IDocs ergaben eine sehr gute Releasefähigkeit und eine hohe Stabilität der Kopplung, die sich auch in der erneuten Zertifizierung durch SAP mit deren neuestem Release-Stand beweisen ließ. Dies wird durch das von Aldata zukünftig verwendbare SAP-Logo „SAP Certified - Integration with SAP Applications“ dokumentiert.

Zertifiziert wurde die Interface Software G.O.L.D Connect mit dem Integrationsszenario Supply Chain Management - Warehouse Control Systems 4.7 (“WM-LSR 4.7”). Dieses Szenario ist das aktuelle Integrationsszenario (auch für das aktuelle SAP ERP Release).

Durch die Zertifizierung erhalten bereits produktive Kunden die Sicherheit, dass die bewährte Aldata-Software weiterhin mit der Entwicklung von SAP Schritt hält und deren Investition gesichert ist.

Lückenlose Zertifizierung dokumentiert Qualität. Aldata sucht langjährige Partnerschaft mit ihren Kunden als Verpflichtung, Qualität langfristig zu garantieren.

Der Schritt zum neuesten SAP-Release eröffnet für Aldata auch gleichzeitig die Chance, die neuesten Features in den SAP-Anwendungen zur Logistikkette wie etwa die Lagerverwaltungsfunktionalitäten in der Komponente SAP Supply Chain Management (SAP SCM) oder das SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) mit Anbindung von Subsystemen für Automatik, Zollsysteme, Speditionssysteme und in SOA-Systemarchitekturen zu verwenden und somit die Logistik-Lösung auf den neuesten technischen Stand zu bringen.

Der modulare Aufbau von G.O.L.D. Connect erlaubt neben der Integration der Aldata Logistiksysteme aus der G.O.L.D. Suite auch die Anbindung von Fremdsystemen von Drittanbietern. G.O.L.D. Convert, als Standardlösung für das Schnittstellen-Mapping, ergänzt G.O.L.D. Connect, wenn es um die Anbindung von vorhandenen Systemen und Schnittstellenstrukturen an ein SAP-System geht. So können beispielsweise dateibasierende Schnittstellen in IDocs gemappt werden.

Als SAP Service Partner der SAP Deutschland AG & Co. KG verfügt die Aldata Retail Solutions neben dem technischen Know-how auch über das notwendige SAP-Anwendungswissen, um eine komplette Lieferkettenlogistik-Lösung aus einer Hand anbieten zu können.

Aldata in Kürze
Aldata ist ein weltweit führender Anbieter von Supply Chain Software für Industrie, Logistik und den Handel. Aldata ist mit rund 600 Mitarbeitern und Niederlassungen in Europa, Amerika und im Asien-Pazifik-Raum tätig und kann auf ein weltweites Partnernetzwerk zurückgreifen. Aldata hat momentan Kunden in über 50 Ländern.

Die deutsche Aldata Retail Solutions GmbH implementiert als 100% Tochtergesellschaft der Aldata mit ca. 75 Mitarbeitern die Komplettlösung G.O.L.D., speziell für den Bereich Logistik und Supply Chain Optimierung. Ein Schwerpunkt in den Lösungen für Logistik in Industrieunternehmen ist die Integration in die SAP-Umgebung, die Aldata durch Anwendung von Logistics Execution Funktionalitäten in SAP Supply Chain Management (SAP SCM) und wenn notwendig durch zusätzliche eigene Softwarelösungen umsetzt. Aldata ist seit 2001 Implementierungspartner für SAP-Anwendungen in der Logistikkette.

Kontakt

SymphonyEYC
Ruppmannstrasse 33a
D-70565 Stuttgart
Christina Scholtz
Marketing Manager
Dr. Manfred Alt
Senior Berater und Sales
Social Media