ACE: Hohe Benzinpreise durch Verhaltensänderung auskontern

(PresseBox) (Stuttgart, ) Der ACE Auto Club Europa hat die Mineralölwirtschaft erneut aufgefordert, Preissenkungen an den internationalen Ölmärkten schneller an die Autofahrer weiterzugeben.

Zwar sei es zum Teil nachvollziehbar, wenn die Preise für Benzin und Diesel trotz der sinkenden Ölpreise gestiegen seien. Die Preise an den internationalen Märkten würden erfahrungsgemäß erst mit einer Verzögerung von Wochen an den Zapfsäulen wirksam. Allerdings falle immer wieder auf, dass Steigerungen des Ölpreises immer sofort weitergegeben würden, Senkungen hingegen nicht.

Der ACE riet Verbrauchern, alle Möglichkeiten zu nutzen, damit Kraftstoffpreise bezahlbar blieben. Dazu gehöre, das eigene Verhalten zu ändern. "Bleifuß" sollte der Vergangenheit angehören, betonte der Club.

Tipps des ACE um Sprit zu sparen:
- Denken Sie daran: Regelmäßig Zünd- und Leerlaufeinstellungen und Reifendruck prüfen
- Vermeiden Sie unnötigen Ballast: Kofferraum entrümpeln und Dachträger oder -boxen nach Gebrauch baldmöglichst wieder runter vom Dach
- Vergessen Sie den Luftwiderstand nicht: Bei schneller Fahrt - Luken dicht
- So geht's am günstigsten: gurten, starten, losfahren
- Lassen Sie beim Starten den Fuß vom Gas
- Fahren Sie gleichmäßig und vorausschauend, passen Sie sich dem allgemeinen Tempo an, nutzen Sie "Grüne Wellen", gehen Sie rechtzeitig vom Gas und nutzen Sie den Fahrtschwung
- Schalten Sie Ihren Motor an Ampeln oder im Stau aus.

Kontakt

ACE Auto Club Europa e.V.
Schmidener Straße 227
D-70374 Stuttgart
ACE Auto Club Europa
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media