Leitfaden/ Programmierbare Sicherheitstechnik im Maschinenbau

Von "Verdrahten" auf "Programmieren" umsteigen?
(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Der VDMA-Arbeitskreis Steuerungstechnik will Führungskräfte bei der Entscheidung unterstützen, ob sich der Einsatz "programmierbarer Sicherheitssteuerungen" für ihre Maschinen oder Anlagen lohnt. Der Leitfaden erscheint zur SPS/IPC/DRIVES, Ende November 2008.

Sicherheitsgerichtete Steuerungssysteme etablieren sich und gelten heute als Stand der Technik. Aber überwiegen tatsächlich die Vorteile beim Umstieg von der elektromechanischen zur neuen programmierbaren Lösung? Welche Kriterien spielen bei der Entscheidung eine Rolle und unter welchen Voraussetzungen lohnt es sich?

Der VDMA-Leitfaden "Programmierbare Sicherheitstechnik" soll Geschäftsführer und Abteilungsleiter, insbesondere auch "Nicht-Fachmänner" in die Lage versetzen, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Er richtet sich an Führungskräfte und Verantwortliche in den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Automatisierungs-, Sicherheitstechnik.

Die Broschüre will die zentrale Frage beantworten: "Könnte sich der Einsatz von sicherheitsgerichteter Steuerungstechnik in meiner Maschine oder Anlage lohnen?" Sie soll darüber aufklären, welche Lösungen es gibt, welche Anforderungen die neue Technik stellt und welche organisatorischen Änderungen notwendig sind. Ist die Vorentscheidung gefallen, findet der Automatisierungsfachmann auch Ansatzpunkte für die praktische Umsetzung und Hinweise auf weiterführende Informationsquellen. Inhalte sind:
- Bedeutung für Unternehmen
- Sicherheitstechnik im Wandel
- Nutzen
- Anforderungen
- Organisation
- Systemarchitekturen
- Technische Entscheidungsfaktoren Der Leitfaden wird zur SPS/IPC/DRIVES, Ende November 2008 veröffentlicht. Interessenten können sich ein Exemplar am VDMA-Stand Halle 10 Stand 310 abholen.

Programmierbare Sicherheitstechnik Entscheidungshilfen für den Einsatz im Maschinenbau Broschüre, ca. 40 Seiten

Veröffentlichung: November 2008, Messe SPS/IPC/DRIVES Erhältlich: SPS/IPC/DRIVES, VDMA-Stand 10-310 danach bei: christine.noehmeier@vdma.org

Kontakt

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
Lyoner Str. 18
D-60528 Frankfurt
Social Media