NKL erfüllt junger Kölnerin Traum vom Youngtimer-Restaurieren

Frauenpower beim Autoschrauben
Susanne Monschau und Hans Schnock beim Restaurieren des NKL-Traumautos (PresseBox) (Hamburg, 15.09.08, ) Hamburg / Köln, 15. September 2008. Susanne Monschau, 27 Jahre aus Bergisch Gladbach bei Köln, hat schon als Kind lieber mit Autos als mit Puppen gespielt. Mit 18 Jahren konnte sie endlich ihr erstes eigenes Auto fahren, einen alten VW Passat Kombi. Kleine Werkstatt-Arbeiten machte sie von Anfang an selbst: Mal tauschte sie die Scheibenwischer aus, dann wieder baute sie eine Musikanlage ein. Der Aufruf der NKL Nordwestdeutsche Klassenlotterie kam deshalb gerade richtig. Ohne zu zögern bewarb sich Susanne Monschau als Hobbybastlerin für das NKL-Traumauto.

Mit der Teilnahme an den Schrauberarbeiten in einer Werkstatt im bergischen Land, erfüllt sich Susanne Monschau einen großen Traum. „Männer denken immer, Frauen machen sich nicht gerne die Hände schmutzig. Totaler Blödsinn, ich finde es sehr spannend, an Autos zu schrauben“, so die junge Kölnerin. Denn Autos sind ihre Leidenschaft. Sie träumte schon immer davon, als Rennfahrerin über die Pisten zu rasen. Doch statt Rennfahrerin ist Susanne Monschau heute Buchhalterin in einer Medienagentur. Statt eines schnellen Wagens fährt die sympathische Blondine mit den großen braunen Augen einen Roller. In ihrer Freizeit interessiert sie sich aber nach wie vor für die Autos und Rennstrecken dieser Welt.

Deshalb ist für Susanne Monschau die Teilnahme an der Aktion „Das NKL Traumauto“ auch etwas ganz Besonderes. Denn zusammen mit vier anderen Hobbybastlern lernt sie dabei, einen echten Youngtimer fachgerecht zu restaurieren. Dabei handelt es sich um einen echten Klassiker, einen BMW 1602, der mit Baujahr 1975 sogar um einiges älter als die junge Hobbybastlerin ist.

Die Restaurationsarbeiten finden unter Anleitung von Hans Schnock, Vorsitzender der Youngtimer Trophy statt: „Das Mädel macht sich super und passt klasse ins Team“, so der erfahrende Youngtimer Schrauber. Auch Susanne ist von dem Teamwork begeistert „Die Jungs haben mir schon viel beigebracht“, lobt die Kölnerin, die bei den Karosseriearbeiten des BMW 1602 zum ersten Mal ein Schweißgerät in der Hand hält.

Mit der Teilnahme an der Aktion erfüllt sich Susanne Monschau jedoch nicht nur den Traum vom Schrauben an einem echten Youngtimer. Denn wenn die Aufbauarbeiten abgeschlossen sind, kann sie mit dem NKL-Traumauto selbst eine Runde über die Nordschleife beim Nürburgring fahren. Und damit nicht genug, denn zusammen mit dem gesamten Hobbybastler-Team wird die Buchhalterin echte Rennstreckenluft schnuppern: Und zwar beim ADAC-Eifelrennen auf dem Nürburgring, wo das fertig restaurierte NKL-Traumauto präsentiert wird.

Kontakt

NKL Nordwestdeutsche Klassenlotterie
Überseering 4
D-22297 Hamburg

Bilder

Social Media