ACE-Verkehrslagebericht: Wochenende 19.09 - 21.09.08

(PresseBox) (Stuttgart, ) Nach dem Schulbeginn in Bayern bereiten sich bereits die ersten Bundesländer auf die baldigen Herbstferien vor. Den Anfang macht das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalem am 29.09.2008.

Für die Berufspendler auch in Bayern heißt es laut ACE Auto Club Europa jetzt wieder, jeden Tag längere Fahrtzeiten zur und von der Arbeit einzuplanen.

In Deutschland werden voraussichtlich folgende Strecken stärker als üblich belastet sein:
- A3 Richtung Nürnberg + Richtung Köln
- A5 Richtung Frankfurt + Richtung Basel
- A6 Richtung Nürnberg + Richtung Heilbronn
- A7 Richtung Kempten + Richtung Hannover
- A8 Richtung Salzburg + Richtung Karlsruhe
- A9 Richtung München + Richtung Berlin
- A81 Richtung Singen + Richtung Stuttgart
- A96 Richtung München + Richtung Lindau
- A99 Umfahrung München.

Mit Verkehrsbeeinträchtigungen wegen Baustellen ist auf folgenden Strecken zu rechnen: A1, A2, A3, A4, A6, A7, A8, A9, A12, A45, A61.

In Österreich kommt es zu größeren Verkehrsbelastungen auf folgenden Abschnitten:
- A10 Tauernautobahn
- A13 Brennerautobahn
- A14 Bregenz (Pfändertunnel)

Schweiz:
- A2 (Gotthardroute)
- A13 San Bernardino. Dort gibt es eine längere Baustelle (bis 14. Nov. 2008) zwischen Hinterrhein und Nufenen; eine örtliche Umleitung ist eingerichtet

Hinweis: In den Nächten 15./16.9 bis 18./19.9 sowie vom 22./23.9 bis 25./26.9 wird der Gotthardtunnel für jeweils 4 Nächte zwischen 20:00 Uhr bis 05:00 Uhr wegen Bauarbeiten gesperrt. Die Umleitung erfolgt über den Gotthardpass, oder als großzügige Umfahrung über den San Bernardino. Dieser ist aber ebenfalls Baustellenbelastet. Autofahrer an den Wochenenden sind von der Sperre nicht betroffen.

ACE-Tipp: Herbstbeginn Der kalendarische Herbstanfang ist am 22. September 2008. Zu diesem Zeitpunkt, der so genannten Tagundnachtgleiche, steht die Sonne genau senkrecht über dem Äquator und wird sich bis zum Frühlingsbeginn über der Südhalbkugel aufhalten. Ab nun werden die Nächte länger als die Tageszeiten sein. Jetzt sollten sich Autofahrer laut ACE auf die widrigen Wetterverhältnisse im Herbst vorbereiten und die Geschwindigkeit an die gegebenen Situationen anpassen. Feuchtes Laub auf den Strassen sollte nicht unterschätzt werden, schnell befindet man sich auf einer Rutschpartie, warnt der Club. Nicht nur bei Eis und Schnee können die Straßen glatt sein.

Auch das Auto sollte auf die stürmische Zeit vorbereitet werden. Dazu gehört laut ACE, die Scheibenwaschanlage aufzufüllen und die Scheibenwischer zu kontrollieren.

Die Lichtanlage gehört ebenfalls überprüft. Dieser wird nicht nur Regen und Sturm zu schaffen machen, sondern auch der allmorgendliche Nebel. Wer sich vor der Fahrt über die Alpen befindet, sollte darüber nachdenken, schon frühzeitig auf Winterreifen zu wechseln. Ab Anfang Oktober muss man nach Erfahrungen des ACE schon mit den ersten Wintersperren der Alpenpässe rechnen.

Kontakt

ACE Auto Club Europa e.V.
Schmidener Straße 227
D-70374 Stuttgart
ACE Auto Club Europa
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media