Punch Telematix erstmals auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover

Premiere des digitalen Fahrstilassistenten / Einsparung von Treibstoff bildet Schwerpunkt der Messeaktivität / Umfangreiches Vortragsprogramm rund um den CarCube
(PresseBox) (Münster, ) Die Einsparung von Treibstoff sowie ein effizientes Flottenmanagement stehen bei Punch Telematix im Mittelpunkt der IAA-Aktivitäten. Auf der Nutzfahrzeugmesse in Hannover (25.09. bis 02.10.2008) wird der Hersteller und Anbieter von Telematiksystemen daher neben seinem Bordcomputer CarCube erstmals auch einen digitalen Fahrstilassistenten zur Optimierung des Fahrverhaltens vorstellen. Besucher können sich am Stand von Punch Telematix (Halle 24, Stand D10) in einem umfangreichen Vortragsprogramm über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Bordcomputers informieren sowie einen neuen Dokumentenscanner und den CarCube in einem Lkw-Führerhaus erleben.

"Die Transport- und Logistikbranche steht angesichts hoher Treibstoffpreise und steigender Anforderungen seitens der verladenden Industrie vor enormen Herausforderungen. Auf der IAA zeigen wir mit dem CarCube, welchen Nutzen unsere Telematiklösung in der Alltagswelt eines Logistikdienstleisters bietet", sagt Carsten Holtrup, Geschäftsführer der Punch Telematix Deutschland GmbH. Zur Demonstration der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten wird das Unternehmen auf seinem Stand eine voll ausgestatte Zugmaschine aufstellen.

Darüber hinaus präsentiert Punch Telematix der Öffentlichkeit auf der IAA einen digitalen Fahrstilassistenten. Als Erweiterung des Bordcomputers CarCube zielt das neu entwickelte Modul darauf ab, das Fahrverhalten und mithin den Treibstoffverbrauch durch auditive Meldungen und grafische Anzeigen zu optimieren. Der digitale Fahrstilassistent misst während der Fahrt zentrale Parameter wie Verbrauch, Drehzahl, Brems- und Beschleunigungsverhalten sowie den Motorleerlauf im Stand. Über einen Statusbalken im Display des CarCube sowie über Sprachmeldungen bekommt der Fahrer signalisiert, wie ökonomisch sein derzeitiges Fahrverhalten ist. Erste Pilotprojekte mit ausgewählten Logistikdienstleistern haben bereits gezeigt, dass die Fahrer dauerhaft bis zu zehn Prozent des Verbrauchs einsparen können.

Dokumentenscanner für internationale Ladungsverkehre

Neben der Premiere des digitalen Fahrstilassistenten stellt Punch Telematix auf der IAA auch einen neu entwickelten Dokumentenscanner vor. Dieser ermöglicht in Anbindung an den CarCube das Einlesen von DIN A4-Vorlagen sowie deren originalgetreue Übermittlung an die Buchhaltung. Konzipiert ist das Gerät insbesondere für Transportunternehmen, die im internationalen Ladungs- und Teilladungsverkehr unterwegs sind. Ohne Dokumentenscanner können Wochen vergehen, bis die Buchhaltung die unterschriebenen Frachtbriefe vorliegen hat und die entsprechenden Rechnungen erstellen kann.

Abgerundet werden die IAA-Aktivitäten von Punch Telematix durch ein umfangreiches Vortragsprogramm. Karsten Burmester, Geschäftsführer des Instituts für Verkehrspädagogik und Schulungspartner von Punch Telematix, wird beispielsweise über Eco-Training im Zusammenhang mit dem CarCube referieren. Carsten Holtrup berichtet über Telematiksysteme der zweiten Generation sowie deren Nutzen für Transport- und Logistikdienstleister. Zudem wird es Erfahrungsberichte über die Auswahl und Einführung des CarCube bei der Sievert Handel Transporte GmbH sowie über den Nutzen von Temperaturaufzeichnungen und die Auswertung des Fahrverhaltens aus Sicht der Spedition Alfons Greiwing GmbH geben.

Kontakt

Trimble Transport and Logistics
Johann-Krane-Weg 23
D-48149 Münster
Maik Porsch
Unternehmenskommunikation
(Sputnik - Agentur für Medienarbeit)
Markus Sigmund
Unternehmenskommunikation
(Sputnik - Agentur für Medienarbeit)
Social Media