Weitere Jugendliche mit Mentoren zusammen bringen

Kick-Off-Meeting am 19. September ab 14 Uhr in der IHK Bonn/Rhein-Sieg/Der Verein tandem4you schickt mehr als 20 neue Tandems an den Start
(PresseBox) (Bonn, ) Der Verein tandem4you e. V. wird am Freitag, 19. September, wieder mit über 20 neuen Tandems an den Start gehen. Jugendliche der neunten Klasse und berufs- und lebenserfahrene Menschen bilden dabei die Tandems. Die gemeinsame Arbeit in den Tandems erfolgt in einer 1:1 Beziehung über zweieinhalb Jahre. Die Mentoren begleiten die Mentees beim Übergang von der Schule in das Berufsleben. Wichtig ist, dass die Arbeit als Ergänzung zur Schule und Elternhaus gesehen wird und ein intensiver Austausch zwischen den Beteiligten ausdrücklich erwünscht ist.

Ziel des im November 2006 von Bonner Bürgern gegründeten Vereins ist die Unterstützung von Jugendlichen ab der neunten Klasse bei der Berufsorientierung und ihrer Ausbildungsplatzsuche. Er bringt die Jugendlichen (Mentees) mit Mentoren zusammen und schafft so für diese Jugendlichen Perspektiven für die Zukunft. Die Mentoren, die ehrenamtlich tätig sind, ermitteln gemeinsam mit ihren Mentees deren Stärken, Interessen und möglichen Berufswege. "Die Mentoren qualifiziert vorzubereiten, ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit", sagt die Vereinsvorsitzende Kristina Sender. Diese Vorbereitung wird durch das ehrenamtliche Engagement des Personalberatungsunternehmens ITB-Consulting GmbH unterstützt. Sie geben Hinweise wie man systematisch und strukturiert mit den Mentees deren Interessen und Stärken auf den "Grund gehen kann". Hierzu wird den Mentoren von ITB-Consulting z. B. ein strukturierter Fragebogen zur Verfügung gestellt. "Wir unterstützen die Arbeit des Vereins im Sinne eines gesellschaftlichen Engagements, um die Jugendlichen auf ihre Zukunft mit vorzubereiten und ihnen eine berufliche Perspektive zu bieten", so Dr. Ulla Maichle, Mitbegründerin und Gesellschafterin der ITB-Consulting GmbH.

Weitere Schulungen werden neben der Arbeit in den Tandems durch den Verein angeboten. So erhalten die Jugendlichen zusätzlich und ergänzend noch eine zweitägige Qualifizierung, die sie auf die Bewerbungssituationen bei Arbeitgebern vorbereiten. "Wir wollen die Jugendlichen rechtzeitig und zeitnah vor Beginn der Ausbildungsplatzsuche für Bewerbungsgespräche sensibilisieren, indem wir gemeinsam mit ihnen auf ihr individuelles Auftreten eingehen und Bewerbungsgespräche simulieren. Hierdurch sollen die Jugendlichen mehr Selbstbewusstsein und ein Gespür für ein Zusammentreffen mit Arbeitgebern erhalten", sagt Vereinsvorsitzende Kristina Sender zu einem weiteren Schwerpunkt der Arbeit.

Der Verein, der derzeit mit der Johannes-Rau- und der Anne-Frank-Hauptschule sowie der Theodor-Litt-Sekundarschule zusammen arbeitet, kann schon auf erste Erfolge zurückblicken, so hatten in diesem Jahr alle der betreuten Jugendlichen nach der Schule einen Ausbildungsplatz oder sind bewusst und zielgerichtet auf ein Berufskolleg gewechselt. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg unterstützt und begrüßt die Initiative, die mit dazu beiträgt, dass Jugendliche bessere Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt haben.

An die Medien: Sie können auch gerne selbst zu der Kick-Off-Veranstaltung am Freitag, 14. September, um 14 Uhr kommen. Sie findet in den Räumen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt und wird um ca. 15 Uhr mit dem offiziellen Part enden.

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Claudia Engmann
IHK Bonn/Rhein-Sieg
Social Media