Vizioncore vOptimizer Pro bremst Storage-Wildwuchs in virtuellen Infrastrukturen

Fortschrittliches Tool zur Optimierung virtueller Maschinen und "Storage Reclamation" kann bis zu 80 % an brachliegender Speicherkapazität nutzbar machen
(PresseBox) (München, ) Vizioncore, führender Anbieter von Lösungen für das Management virtueller Infrastrukturen, hat mit vOptimizer Pro die nächste Generation an Optimierungsprodukten vorgestellt. vOptimizer Pro ermöglicht Kunden, überdimensionierte und brachliegende Kapazitäten in virtuellen Windows-Maschinen nutzbar zu machen. vOptimizer Pro automatisiert die Ausnutzung freier Speicherkapazitäten von Windows-Gast-Betriebssystemen, um den Bedarf an weiteren Speicherkapazitäten zu senken und die Performance virtueller Maschinen zu verbessern.

Üblicherweise bleiben 50 bis 80 Prozent der Ressourcen virtueller Maschinen, die bei der Bereitstellung zugeteilt wurden, ungenutzt. vOptimizer Pro erlaubt Kunden, diese Speicherkapazitäten nutzbar zu machen (Storage Reclamation), indem es das Dateisystem der virtuellen Maschine untersucht, die Größe der Partition sukzessive anpasst und so das Gast-Betriebssystem optimiert. Anhand der freien Kontingente können Administratoren den Speicherüberhang, den die verschiedenen Kategorien virtueller Maschinen benötigen, spezifizieren. Diese Spezifikationen sind Regeln, die das Speicher-Volumen automatisch verringern oder erweitern.

"Virtualisierter Speicher ist oft eine der teuersten Komponenten in der virtuellen Infrastruktur, dennoch verlässt man sich bei den Kunden vielfach auf fundierte Schätzungen, um den Speicherbedarf vorherzusagen", erläutert Chris Akerberg, President and Chief Operating Officer von Vizioncore. "Ein exaktes Management und kontinuierliches Betreuen der Speichernutzung kann für Kunden zudem schwierig und zeitraubend sein und erhebliche Kosten verursachen. Mit vOptimizer Pro können solche Speicherkapazitäten zusammengefügt und bedarfsorientiert zugeteilt werden. Die Lösung ermöglicht IT-Administratoren, die laufende Organisation ihrer virtualisierten Speicherinfrastruktur zu automatisieren, was in hoch optimierten virtuellen Maschinen resultiert, die weniger Ressourcen benötigen und höhere Performance liefern."

vOptimizer Pro ermöglicht Kunden:

- gemeinsam genutzte Speicherressourcen zu optimieren. Durch "Storage Reclamation" ermöglicht vOptimizer Pro IT-Abteilungen, ungenutzte Speicher-Kapazitäten für andere wichtige Maßnahmen wie Disaster Recovery, Testen und Entwicklung verfügbar zu machen.
- die Speicherkosten im Unternehmen zu senken. Virtuelle Maschinen können auf Knopfdruck bereit gestellt werden. Dies erleichtert ein schnelles Infrastrukturwachstum erheblich und sorgt für eine signifikante Auslastung der kostenträchtigen Speicherressourcen. Der mittels vOptimizer Pro erzielte Investitionsertrag aus der Nutzung brachliegender Speicherressourcen ist leicht zu kalkulieren: im Durchschnitt verringert eine Kapazitätsanpassung die Speichergröße einer virtuellen Maschine um 50 %. Somit würde eine virtuelle Maschine mit 20 GB Kapazität auf 10 GB schrumpfen und 10 GB frei machen. Zu einem üblichen Preis von 5 US-Dollar pro Gigabyte bedeutet dies Einsparungen von 50 US-Dollar pro virtueller Maschine, was sich in Umgebungen mit hunderten virtueller Maschinen zu signifikanten Beträgen summieren kann.
- die Portierbarkeit virtueller Maschinen zu verbessern und Disaster Recovery zu beschleunigen. Viele der Vorteile von Virtualisierung resultieren aus der Tatsache, dass virtuelle Maschinen wie ein Standarddokument kopiert, gespeichert und im gesamten Netzwerk verschoben werden können. Durch die Optimierung virtueller Maschinen erreicht vOptimizer Pro einen höheren Grad an Workload-Portierbarkeit innerhalb der virtuellen Infrastruktur. Außerdem werden Aufgaben wie Datensicherung, Systemwiederherstellung und Replikation beschleunigt.
- die IT-Wartungskosten zu senken. IT-Abteilungen stehen oft vor der Aufgabe, das Volumen und Virtual Machine Disk Format (VMDK) einer laufenden virtuellen Maschine per Hand zu verringern oder zu erweitern - eine generell extrem schwierige und zeitraubende Aufgabe. vOptimizer Pro automatisiert dieses mühsame Verfahren vollständig.

"Virtualisierung ermöglicht erhebliche Kosteneinsparungen und Investitionserträge, aber man sollte auch an die signifikanten Wartungskosten denken - nicht zuletzt hinsichtlich der vernetzten Speicherressourcen, die eine virtuelle Infrastruktur untermauern", kommentiert Analyst XY. "Mit Tools zur Optimierung virtueller Maschinen und ihrer Speichergröße können Administratoren die Umgebungen hinsichtlich Performance und Effizienz granular einzustellen und die Kunden mit virtueller Infrastruktur können aus ihren Investitionen in Virtualisierung und Speichersysteme einen höheren Ertrag erzielen."

Vizioncore vOptimizer Pro wird im Oktober 2008 über das weltweite Vertriebspartner-Netzwerk von Vizioncore erhältlich sein. vOptimizer Pro wird zu einem Einführungspreis von 495 US-Dollar pro Lizenz für 5 virtuelle Maschinen angeboten.

Kontakt

Vizioncore Inc.
Suite 200, 975 Weiland Road
-IL 60089 Buffalo Grove
Jane Rimmer
Vizioncore
E-Mail:
Sascha Smid
AxiCom GmbH
E-Mail:
Social Media