Umfassendes Softwareangebot aus einer Hand für die Administration der Servervirtualisierung bietet anspruchsvollste Technologien für unternehmensweite Überwachung, Automation und Optimierung

Vizioncore zeigt technologisch neueste Komplettlösungen auf VMworld 2008
(PresseBox) (München, ) Vizioncore, führender Anbieter von Lösungen für das Management virtueller Infrastrukturen, demonstriert auf der VMworld 2008 ein Lösungsportfolio, das mit einer beispiellosen Funktionalitätsbreite den gesamten Lebenszyklus virtueller Server erfasst. Das Spektrum neuer und verbesserter Lösungen von Vizioncore ist durch strategische Verbesserungen dafür ausgelegt, die Datensicherung, Systemwiederherstellung und Überwachung auf ein höheres Niveau zu bringen. Mit einer umfassenden Suite für Workflow-Automation und die Administration heterogener virtueller Maschinen präsentiert das Unternehmen zudem einige Branchen-Neuheiten. Diese Produkte ermöglichen Unternehmen, virtuelle Maschinen (VM) über ihren gesamten Lebenszyklus zu verfolgen, Prozesse zu standardisieren und die Wartung zu rationalisieren. Sie ermöglichen das Management virtueller Maschinen von ihrer Erstellung bis zu ihrer Stilllegung. Ein neues Produkt zur Speicheroptimierung ermöglicht Kunden, unternehmensweit in virtuellen Maschinen brachliegende Speicherressourcen nutzbar zu machen. Damit steigt die Rentabilität ihrer virtuellen Umgebungen.

"Für uns ist die VMworld seit jeher die ideale Präsentationsplattform für unsere technologischen Innovationen. Wir freuen uns darauf, in diesem Jahr einen völlig neuartigen Lösungssatz vorzuführen. Er stellt eine direkte Antwort auf den Bedarf unserer Kunden dar, ungeachtet der Größe ihrer Unternehmen oder des Stadiums ihrer Einführung von Virtualisierung", sagt Chris Akerberg, President and Chief Operating Officer von Vizioncore. "Zweifellos brauchen Kunden effizientere und zuverlässigere Lösungen für Disaster Recovery und Business Continuity, aber sie wollen noch mehr. Sie wollen ressourcenintensive Applikationen überwachen, sie müssen ihren Speicherbedarf genau anpassen und sie müssen hunderte von Wartungs-Routineaufgaben automatisieren, die sich aus dem starken Zuwachs an virtuellen Maschinen ergeben. Die Lösungen von Vizioncore erledigen nicht nur das, sondern weit mehr."

Vizioncore wird bei seiner vierten VMworld-Teilnahme in Folge die Lösungen vRanger 4.0, vFoglight, vAutomation Suite und vOptimizer präsentieren.

vRanger 4.0

Die führende Lösung zur Datensicherung und -wiederherstellung von Vizioncore bildet mit einer Neukonzeption, die Leistung, Skalierbarkeit und Flexibilität wesentlich erhöht, die nächste Generation für Backup und Recovery. Zu den Neuerungen in dieser Version gehören:
- Verbesserte Skalierbarkeit mit erweitertem Lastausgleich; es kann die Verbindung mit vielen VirtualCenter hergestellt werden
- Fortschrittliche Integration mit De-Duplikationstechnologie
- Vollständige, differenzielle und inkrementelle Datensicherungen mit VCB (VMware Virtual Consolidated Backup)
- Unterstützung der Hypervisor ESX 3.01 bis 3.5 und ESXi
- Unterstützung der Betriebssysteme 64-bit Windows 2003 und Windows 2008
- Neue Datensicherungs-Engine für deutliche Geschwindigkeits- und Leistungssteigerung
- Leicht zu bedienen mit Rollups von Job-Berichten und praktischer Bedienoberfläche
- Zentrale Konsole für Installationen in Filialstrukturen
- Service-basierte Architektur bietet Sicherung und Wiederherstellung von Daten als Service
- Leichte Systemwiederherstellung auf Image- oder Dateiebene auf jedem physischen oder virtuellen Ziel
- vAPI 1.0 - lässt sich mit jeder Applikationsoberfläche integrieren, um jede Funktion einer beliebigen Applikation eines Drittanbieters innerhalb von vRanger Pro ausführen zu können

vFoglight (das ehemalige vCharter Pro)

Vizioncores Monitoring-Lösung für den Unternehmenseinsatz wurde in vFoglight umbenannt, um auf die Neukonzeption in eine Konsolen-/Cartridge-Architektur hinzudeuten, die Unternehmen ermöglicht, Überwachungsfunktionen für ressourcenintensive Applikationen je nach Bedarf zu ergänzen.
- Die Fähigkeit zur Applikationsüberwachung - ursprünglich für Active Directory, SQL Server und Exchange - ermöglicht Anwendern, zusätzlich zur virtuellen Infrastrukturebene auch die Applikationsebene zu überwachen und entsprechende Kennzahlen zu gewinnen.
- Verbesserte Funktionen für Berichte, Trendbeobachtung und Alarmierungen
- Fähigkeit, das Gast-Betriebssystem zu erfassen
- Gezeigt wird die - im vierten Quartal 2008 verfügbare - Kostenzuordnungsfunktionalität, die Kostenmodelle für verschiedene Ebenen, Flatrate, Ressourcennutzung sowie direkte Kostenzuordnung unterstützt.
- Die Sicht auf die Applikations- und zahlreiche Virtualisierungsebenen sowie viele VirtualCenter ist über ein einziges Fenster möglich.

vAutomation Suite

Vizioncore stellt die branchenweit erste umfassende Suite für das Management der Policies in Umgebungen mit heterogenen Plattformen, für Workflow und Lebenszyklen vor. Sie umfasst drei Produkte:
- vControl - eine webbasierte Management-Umgebung für heterogene virtuelle Maschinen, die mittels vorkonfigurierter Kontrollen und gängiger Workflows die Administration vieler Plattformen von einer Konsole aus ermöglicht.
- vWorkflow - eine webbasierte Strukturierungs-Suite, mit der sich die Harmonisierung der Workflows und die Tasks automatisieren lassen.
- vLifecycle - das dritte Produkt in der Suite liefert Policy-basiertes Lebenszyklus-Management für die gesamte Lebensspanne, von der Erstellung bis zur Stilllegung, das Mitte 2009 auf den Markt kommen soll

vOptimizer

Vizioncore stellt zudem ein weiteres Novum der Branche vor: eine Technologie zur Optimierung virtueller Server und Nutzbarmachung von Speicherressourcen. Sie ermöglicht Kunden:
- Optimierte Nutzung von allgemein verfügbaren Speicherressourcen
- Senkung der Speichersystemkosten im Unternehmen
- Verbesserung der Portierbarkeit virtueller Maschinen und beschleunigte Disaster Recovery
- Geringerer IT-Wartungsaufwand

"Diese neuen und erweiterten Produkte bieten Unternehmen nicht nur umfassendere und zahlreichere Administrationsfunktionen, sondern auch die Unterstützung für eine Plattform-Vielfalt", erklärt Jason Mattox, Vice President of Product Management and Support bei VMware. "Das bedeutet, dass Unternehmen - unabhängig vom Hypervisor, den sie wählen - die Tools zur Verfügung haben, die sie für Management und Monitoring virtueller Maschinen über deren gesamten Lebenszyklus hinweg brauchen. Selbst der Return on Investment aus ihren Virtualisierungs-Implementierungen wird steigen."

Kontakt

Vizioncore Inc.
Suite 200, 975 Weiland Road
-IL 60089 Buffalo Grove
Jane Rimmer
Vizioncore
E-Mail:
Sascha Smid
AxiCom GmbH
E-Mail:
Social Media