EOS Gruppe erfüllt Ertrags- und Umsatzerwartungen im Geschäftsjahr 2007/08

(PresseBox) (Hamburg, ) .
- Konzernumsatz 2007/08 steigt um 5,3 Prozent auf 243,3 Millionen Euro
- Deutschland bleibt wichtigster Markt
- Osteuropageschäft wächst um mehr als 75 Prozent

Die EOS Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2007/08 zurück. Insgesamt steigerte der international agierende Finanzdienstleister mit Sitz in Hamburg den Konzernumsatz zwischen dem 1. März 2007 und 29. Februar 2008 um rund 12,1 Millionen Euro auf 243,3 Millionen Euro. Dies entspricht einem Wachstum von 5,3 Prozent. Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen
(EBITDA) wuchs um mehr als zwölf Prozent von 60,7 im Vorjahr auf jetzt 68,2 Millionen Euro.

"Einen großen Anteil des Umsatzwachstums generierte EOS über das Osteuropageschäft mit einem Plus von mehr als 75 Prozent", sagt Hans- Werner Scherer, Vorsitzender der Geschäftsführung der EOS Gruppe. Hier betrug der Gesamtumsatz 35,4 Millionen Euro. In nahezu allen relevanten osteuropäischen Märkten gehört EOS zu den Top-drei-Anbietern der Branche.

Deutschland bleibt der wichtigste Markt für die Gruppe, trotz stagnierender Entwicklung. Der Anteil am Gesamtumsatz lag bei 63,4 Prozent (67,1 Prozent in 2006/07). Mit 154,3 Millionen Euro hielt der Konzern das hohe Umsatzniveau des Vorjahres (2006/07: 155 Millionen Euro). Scherer: "Der Bereich Inkasso leistete einen stabilen Beitrag zum Unternehmenserfolg.Wie im Vorjahr war EOS einer der Top-drei-Inkassoanbieter in Deutschland."

Die Geschäftsbereiche Forderungs- und Debitorenmanagement sind die ertragsstärksten Geschäftsfelder des EOS Konzerns. Das neu strukturierte Geschäftsfeld Informationsmanagement übertraf im ersten Geschäftsjahr nach der inhaltlichen Neuausrichtung die Erwartungen.

Nach Markteintritten in China, Russland und den Benelux-Ländern im vergangenen Jahr verfolgt die EOS Gruppe im laufenden Geschäftsjahr ihren Wachstumskurs weiter. Die osteuropäischen Märkte kennzeichnet weiterhin eine hohe Dynamik, mittelfristige Schwerpunkte sind der Ausbau des Bereichs Forderungskauf sowie die fortlaufende Prüfung von Markteintrittschancen. In Westeuropa stärkte EOS mit der Fortis-Kooperation in Belgien seine Marktposition im Forderungsmanagement, es ergeben sich Entwicklungsmöglichkeiten in weiteren Ländern.

Weitere Informationen finden Sie in der aktuellen Jahrespublikation "EOS Einblicke" zum Download unter: www.eos-solutions.com
Social Media