transtec PROVIGO 300: Speichernetzwerk geht auch einfach

Automatisierung macht iSCSI SAN einsteigertauglich
transtec (PresseBox) (Tübingen, ) Mit der PROVIGO 300 IP-Storage Serie nehmen auch kleine und mittlere Unternehmen ein Storage Area Network (SAN) ohne fachspezifische Kenntnisse oder IT-Unterstützung im eigenen Haus in Betrieb. Der Anwender benötigt nur noch wenige Mausklicks für die Inbetriebnahme der Speicherlösung und die Migration der Daten von den lokalen Serverfestplatten in das SAN im laufenden Betrieb.

Ein SAN verbindet bestehende Server über ein Netzwerk mit zentralen Datenspeichern und bietet sehr flexibel nutz- und ausbaubare Speicherressourcen. Entsprechende Speicherlösungen erfordern jedoch Kenntnisse technischer Details über das iSCSI Protokoll und die SAN-Speicheradministration. Die Menü-gestützte Bedienung der PROVIGO 300 IP-Storage Serie automatisiert Administrationsaufgaben, so dass auch durchschnittlich erfahrene PC-Nutzer ein iSCSI-SAN leicht selbst einrichten und verwalten können.

Durch die flexible Zuweisung von Speicher durch das Dynamic (Thin) Provisioning wird die Gesamtkapazität des Systems optimal genutzt. Gegenüber konventioneller Speicherallokation spart das Aufwand und Kosten. Die transtec Speicherlösung passt sich so automatisch an das Datenwachstum einzelner Dienste und Anwendungen an. Die Sicherung kann zudem über konsistente Snapshots im laufenden Betrieb ohne Beeinträchtigung des Produktivbetriebs erfolgen.

Die Speichersysteme der PROVIGO 300 Serie sind optimal auf den Einsatz in kleinen und mittleren Unternehmen abgestimmt. Sie sind günstig, einfach zu bedienen und für Windows Server-Netzwerke optimiert. Sie lassen sich aber auch unter Linux, Mac OS-X oder NetWare einsetzen. Die starke Automatisierung ist auch für erfahrene Systemadministratoren eine Erleichterung, gerade bei der automatischen SAN-Datenmigration und dem Provisioning. Zudem stehen eine zentrale Fernwartung übers Internet und eine manuelle Konfiguration für Fortgeschrittene zur Verfügung.

Der Tübinger Hersteller transtec bietet die PROVIGO 300 IP Storage ab sofort mit Kapazitäten von einem bis 72 Terabyte an. Die Serie beginnt mit einem Silent Tower Einstiegsmodell für Büroumgebungen, das mit vier Terabyte Speicherkapazität für 2.950 Euro (Netto-Endanwenderpreis) erhältlich ist. Das Topmodell ist ein skalierbares Racksystem, das sich mit bis zu 72 SAS- oder SATA-Festplatten bestücken lässt.

Mehr über die PROVIGO 300 IP-Storage Serie erfahren Interessierte in einem 45-minütigen Webcast mit Live-Demo in englischer Sprache. Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter: http://www.transtec.de/...

Weitere Infos zum transtec PROVIGO 300 RAID unter http://www.transtec.de/...

Ein Demo-Video zum einfachen Aufbau eines SAN ist unter http://www.transtec.de/... zu finden.

Kontakt

transtec AG
Gerhard-Kindler-Straße 8
D-72770 Reutlingen
Christian Josephi
Panama PR GmbH
Steffen Wagner
transtec AG
Marketing Manager

Bilder

Social Media