Juniper Networks präsentiert neue Dynamic Services Gateways-Produktreihe für Hochleistungs-Netzwerke

Die Firewall der SRX Dynamic Services Gateways bietet einmalige Leistung von mehr als 120 Gbit/s
SRX5800 Hero Left HR (PresseBox) (München, ) Juniper Networks Inc. (NASDAQ: JNPR), führendes Unternehmen im Bereich der Hochleistungs-Netzwerke, stellt seine Dynamic Services Gateways SRX 5600 und 5800 vor. Die SRX-Reihe basiert auf dem hochleistungsfähigen Netzwerk-Betriebssystem JUNOS® von Juniper und bietet integrierte Dienste und skalierbare Leistung. Die vereinfachten Betriebsabläufe unterstützen Unternehmen dabei, Applikationen und Dienste innerhalb des Netzwerks bereitzustellen und dadurch einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu erlangen.

Erweiterbare Architektur für skalierbare Netzwerk-Ressourcen Juniper Networks SRX Dynamic Services Gateways basieren auf der Dynamic Services Architecture(tm). Dies ist ein erweiterbares System, mit dem gleichzeitig integrierte Dienste als auch Netzwerk-Ressourcen innerhalb einer einzigen Architektur skaliert werden können. Mithilfe der Dynamic Services Gateways der SRX-Reihe können Unternehmen eine hochverfügbare Netzwerkinfrastruktur bereitstellen. Diese gewährleistet auch bei Erweiterungen Leistung, Sicherheit und Verfügbarkeit der Dienste, während Belastungen und Risiken für das Netzwerk verringert werden. Das System bietet schnellen, zuverlässigen und sicheren Zugriff auf Applikationen und Dienste über eine einzige Netzwerkarchitektur. Diese basiert auf einem einzigen Betriebssystem und wird von einem einzigen Managementsystem verwaltet. Somit erlaubt die Architektur eine Reduzierung der TCO (Total Cost of Ownership).

Integrierte Dienste für einmalige Benutzererfahrung Die SRX Dynamic Services Gateways bieten einen Firewall-Durchsatz von bis zu 120+ Gbit/s. Bezüglich der Verarbeitungsgeschwindigkeit bedeutet dies eine Steigerung um ein Vielfaches gegenüber herkömmlichen Firewalls. Zusätzlich zu Firewall-Diensten bietet SRX auch andere Services: z. B. Intrusion Prevention Systeme (IPS), Schutz vor DoS (Denial of Service) und verteilten DoS-Angriffen, Network Address Translation (NAT), dynamisches Routing sowie Quality of Service (QoS). Dank der Fähigkeit, verschiedene Dienste gleichzeitig zu unterstützen und zu optimieren, kann SRX allen Applikationen und Diensten im Netzwerk skalierbare Leistung und Sicherheit bieten.

"Um den sich verändernden Bedürfnissen und Anforderungen unserer Studenten und Mitarbeiter gerecht zu werden, müssen wir in eine Hochleistungs-Netzwerkinfrastruktur investieren. Die sollte in der Lage sein, mit dem Wachstum und der Entwicklung an unserer Universität Schritt zu halten", erläutert Hans Zöller, Leiter Netzwerke an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. "Dank Juniper Networks SRX-Plattform können wir einen schnellen, zuverlässigen und sicheren Netzwerkzugang an allen Standorten gewährleisten und unsere technischen Investitionen jetzt und für die Zukunft voll ausschöpfen."

Skalierbare Leistung für schnellere Bereitstellung von Applikationen und Diensten Die SRX Dynamic Services Gateways basieren auf Junipers Dynamic Services Architecture, die eine dedizierte Dual Management Engine sowie eine spezifische, Terabit-schnelle Fabric der Carrier-Class bietet. Die Erweiterbarkeit des SRX-System erlaubt skalierbare Leistung bei entsprechender Netzabdeckung, der erforderlichen Anzahl an Input/Output Cards (IOC) und Services Processing Cards (SPC). Im Gegensatz zu zweckgerichteten Sicherheitsanwendungen oder herkömmlichen Chassis-Plattformen bieten die SRX Dynamic Services Gateways eine große Palette an Diensten, um den sich verändernden Unternehmensanforderungen Rechnung zu tragen. Die Vielfalt an Diensten sowie die Fähigkeit, neue Funktionen einfach zu implementieren, führen zu einer deutlich beschleunigten Bereitstellung von Applikationen und Diensten.

Vereinfachte Betriebsabläufe für minimierte Komplexität, Kosten und Risiken SRX Dynamic Services Gateways werden unter JUNOS ausgeführt und ermöglichen daher unübertroffene Zuverlässigkeit auf Carrier-Niveau sowie stark vereinfachte Arbeitsabläufe. Das weltweit bereits in mehr als 200 Netzwerken von Service Providern eingesetzte Netzwerkbetriebssystem JUNOS basiert auf einem einheitlichen Programmcode (Single Source Code) und bildet die Grundlage für Junipers Marktführerschaft im Bereich Hochleistungs-Netzwerke. Die JUNOS-Software ist auf die Bereitstellung kontinuierlicher Systeme sowie auf die Verbesserung der Verfügbarkeit, Leistung und Sicherheit von Geschäftsapplikationen ausgerichtet. Sie unterstützt die Automatisierung von Netzwerkaktivitäten, indem sie für eine konsistente und einheitliche Implementierung von Funktionen in einem einzigen Release-Train sorgt. So minimieren sich Komplexität, Kosten, Zeit und Risiken bei der Implementierung neuer oder der Aktualisierung bestehender Netzwerkfunktionen.
Die SRX-Gateways profitieren von der in JUNOS integrierten Advanced Insight Solutions (AIS)-Intelligenz. Auf dem AIS-System basieren die J-Care Technical Services von Juniper, die mittels einer umfassenden Palette an Werkzeugen und Funktionen die Bereitstellung von Netzwerk- und Gerätedaten für proaktiven Netzwerkschutz und Support-Dienste automatisieren. AIS umfasst intelligente Selbstanalysefunktionen. Potentielle Risiken werden gespeichert und verfolgt, Kunden werden proaktiv vor diesen Risiken gewarnt. Das Juniper Networks Technical Assistance Center (JTAC) liefert Informationen zum Öffnen von Supportfällen und zur Identifizierung und Beschleunigung von Problemlösungen.


Dynamic Services Gateways SRX 5600 und 5800 Die Dynamic Services Gateways SRX 5600 und 5800 von Juniper Networks sind vor allem für Netzwerke von großen Unternehmen und Service Providern geeignet. Das Dynamic Services Gateway SRX 5800 kann Stateful-Firewalls mit einem Durchsatz von mehr als 120 Gbit/s und bis zu 30 Gbit/s IPS sowie 350.000 Verbindungen pro Sekunde unterstützen. Jedes einzelne SRX kann auf spezifische Netzwerkanforderungen ausgerichtet werden. Zu diesem Zweck kann das SRX 5800 für die Unterstützung von Schnittstellen mit mehr als 400 Gbit/s konfiguriert werden, optional mit Gigabit Ethernet- oder 10-Gigabit Ethernet-Schnittstellen. Das für die Dynamic Services Gateways eingesetzte Terabit-schnelle Fabric stellt die Skalierbarkeit der SPCs und Input/Output Cards (IOC) sicher. Es erlaubt einen massiven Ausbau der Ethernet-Schnittstellen und -Dienste. Das Dynamic Services Gateway SRX 5600 verwendet dieselben SPCs und IOCs wie das SRX 5800 und kann eine Stateful-Firewall mit bis zu 60 Gbit/s und IPS mit 15 Gbit/s unterstützen.

Preise und Verfügbarkeit
Die Dynamic Services Gateways SRX 5600 und 5800 sind ab sofort erhältlich. Der Listenpreis für das SRX 5600-Chassis beginnt bei 65.000 US-Dollar, der für das SRX 5800-Chassis bei 68.000 US-Dollar. Der Listenpreis für die Service Processing Cards sowie für Input/Output Cards beginnt bei 100.000 US-Dollar. Die Common Criteria EAL3-Zertifizierung für die Gateways SRX 5600 und 5800 wird noch für dieses Jahr erwartet. Weitere Informationen zu SRX Dynamic Services Gateways finden Sie unter http://www.juniper.net/srx.

Kontakt

Juniper Networks GmbH
Oskar-Schlemmer-Str. 15
D-80807 München
Sven Kersten-Reichherzer
HBI Helga Bailey GmbH

Bilder

Social Media