Deutsche Börse führt Subsegment für den Open Market ein

First Quotation Board fasst Erstnotizen zusammen
(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Deutsche Börse wird zum 1.Oktober 2008 ein neues Subsegment für den Open Market einführen. Unter dem Namen "First Quotation Board" werden zukünftig alle Erstnotierungen in diesem Primärmarktsegment zusammengefasst.

Mit der Schaffung des neuen Subsegments trägt die Deutsche Börse der steigenden Anzahl von Erstnotizen im Open Market (Freiverkehr) Rechnung. Zunehmend nutzen nationale und internationale Unternehmen den Open Market für eine kosteneffiziente und schnelle Einbeziehung ihrer Aktien in den Handel ohne Zulassungsfolgepflichten. Unternehmen profitieren insbesondere von der hohen Handelbarkeit und einer fortlaufenden Bewertung ihrer Aktien. Bei den Unternehmen im First Quotation Board bilden Gesellschaften aus dem Ausland mit 61 Prozent den Schwerpunkt.

Mit Einführung des First Quotation Boards strukturiert die Deutsche Börse den Open Market. Erstnotierungen sollen im Open Market durch den Anleger klar identifiziert werden können. Zukünftig erhalten alle Unternehmen in ihren Stammdaten die Kennzeichnungen First Quotation Board für Primärlistings und

Secondary Quotation Board für Unternehmen, die an anderen Handelsplätzen ihren Heimatmarkt haben.

Der Open Market ist neben dem EU-regulierten Markt das zweite gesetzliche Marktsegment und wird privatrechtlich organisiert. Die Einbeziehung von Aktien zum Börsenhandel in diesem Segment beantragt ein an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassener Handelsteilnehmer. Im Open Market gelten nur wenige formale Einbeziehungsvoraussetzungen und keine Folgepflichten für den Emittenten. Das Segment richtet sich an qualifizierte Anleger, die in der Lage sind, etwaige hohe Risiken im Zusammenhang mit der Anlage in Aktien im Open

Market einschätzen und tragen zu können.

Die bereits 392 gehandelten Unternehmen, die für ihre Erstnotiz den Open Market gewählt haben, werden entsprechend in das neue Subsegment eingegliedert.

Im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse werden neben deutschen Aktien überwiegend ausländische Aktien, Renten deutscher und ausländischer Emittenten, Zertifikate und Optionsscheine gehandelt. Aktien aus über 60 Ländern sind im Open Market notiert.

Kontakt

Gruppe Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
D-60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 211-0
Gruppe Deutsche Börse AG
Social Media