Garantierte Dokumentenechtheit mit Safe Paper - Druckloesung von HP und stethos

(PresseBox) (Böblingen, ) Auch wenn Dokumente zunehmend digital via Internet verschickt werden, hat das "traditionelle" Papier noch lange nicht ausgedient. Im Gegenteil: Aktuelle Studien belegen, dass fuer den Grossteil der Bevoelkerung Papier aufgrund seiner physischen Beschaffenheit und staendigen Verfuegbarkeit immer noch das beliebteste Medium fuer den Austausch von Dokumenten ist. Dazu traegt auch bei, dass die Drucker immer bessere Druckergebnisse liefern. Gleichzeitig waechst der Bedarf an Technologien, die Dokumentenechtheit gewaehrleisten. Die passende Sicherheitsloesung zu finden ist dabei nicht immer leicht: Der Einsatz von speziellen Papieren oder Tonern erhoeht die Druckkosten. Darueber hinaus sind viele der Software- Pakete, mit denen Sicherheitskennzeichen auf Dokumente gedruckt werden koennen, an bestimmte Betriebssysteme gebunden und koennen leicht manipuliert werden. Manche Echtheitszertifikate, die auf ein Dokument aufgedruckt werden, lassen sich schon mit einem einfachen Scanner kopieren - und mit der heutigen Drucktechnologie lassen sich Faelschung und Kopie kaum noch unterscheiden. Mit der Safe Paper Druckloesung von HP und stethos fuer die HP LaserJets ist der automatische Eindruck eines nicht kopierbaren Siegels moeglich - Original und Faelschung lassen sich schnell durch einfaches Auflegen eines preisguenstigen Decoders unterscheiden. Anwendung findet diese Technologie vor allem beim Drucken von geldwerten Dokumenten wie zum Beispiel Gutscheinen und Eintrittskarten sowie von Vertraegen.

Zwei Ebenen sorgen fuer mehr Sicherheit

Das Safe Paper basiert auf einer Technologie, die das Aufdrucken eines Siegels auf die Ausdrucke mit einem HP LaserJet ohne speziellen Toner auf Standard-Papier ermoeglicht. Das Siegel besteht aus bis zu drei Ebenen: Die erste Ebene ist mit blossem Auge als graue Flaeche sichtbar. Die zweite und dritte Ebene ist fuer den Betrachter unsichtbar - dort werden die Informationen, zum Beispiel ein Logo, ein Text oder irgendein anderes grafisches Bild gespeichert. Das unsichtbare Bild wird fuer das Auge erst dann sichtbar, wenn ein spezieller Decoder darueber geschoben wird. Dies erfordert eine besondere, voellig automatisierbare Drucktechnologie, aber keinen speziellen Toner oder Papier. Bei dem Versuch das Bild zu kopieren oder zu scannen, um es zu vervielfaeltigen oder zu veraendern, gehen die unsichtbaren Schichten und somit die Dokumentenechtheit verloren.

Das Safe Paper DIMM im Laserdrucker traegt beim Ausdruck eines Dokuments bis zu zwei Bilder in zwei oder drei Ebenen uebereinander auf dem Papier auf. Die Bilder selbst sind in einer Flash-Komponente verschluesselt gespeichert - nur der Safe Paper-Mechanismus kann ihn beim Drucken entschluesseln. Ein so genannter SafeZone-Mechanismus stellt zudem sicher, dass der Drucker das Siegel nur innerhalb einer definierten Netzwerkumgebung druckt. Das Siegel kann dabei nach einem vordefinierten Zeitplan zu unterschiedlichen Gelegenheiten variieren. Durch die Implementierung der Safe Paper-Loesung in die Netzwerkdrucker der neuesten Generation, also zum Beispiel der HP LaserJet 4200, spielt es keine Rolle, aus welcher Anwendung oder welchem Betriebssystem heraus der Druckauftrag gesendet wird. Sicherheit hat dabei oberste Prioritaet - das Siegel erscheint nur dann, wenn sich der Drucker in der SafeZone-Umgebung befindet. Auf diese Weise laesst sich eine Reproduktion des Siegels auch bei Diebstahl des Druckers oder des Flash-Bausteins ausschliessen. Fuer jeden Kunden existiert weltweit nur ein Unikat.

Fuer noch mehr Sicherheit kann die Struktur der Beschichtung des speziellen Plastikkarten-Decoders fuer jeden Kunden individuell angepasst werden, so dass die vertrauliche Ebene nur vom Besitzer des Decoders gesehen werden kann. Ausserdem ist es moeglich, die zwei verdeckten Nutzebenen jeweils so unterschiedlich zu verschluesseln, dass es sowohl eine oeffentliche als auch eine private Ebene gibt. Der private Bereich bietet fuer vertrauliche Informationen zusaetzliche Sicherheit, da nur der entsprechende Besitzer dieses Decoders die Informationen sehen kann. Die oeffentliche Ebene steht jedem Anwender, der einen Decoder hat, zur Verfuegung.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Social Media