Sicherheitsexperte fordert Internetausweis für Surfer

Grundgerüst des Internets muss geändert werden - Anonymität im Netz Ursache für Spam, Phishing und Trojaner - Derzeit entwickeln sich nur Hacker weiter
(PresseBox) (München, ) Nach Ansicht von Sicherheitsexperten sollten sich Surfer vor Benutzung des Internets legitimieren müssen. "Wir benötigen eine Art fälschungssicheren Internet-Personalausweis, den jeder Internet-Nutzer vorzeigen muss, bevor er überhaupt einen Zutritt ins Netz erhält", sagte Buchautor Manu Carus dem Computerportal PC Professionell. Jeder könne sich heute ins Internet einwählen, ohne seine Kennung bekannt geben zu müssen: "Jeder Anwender kann Spam-Mails versenden, Phishing betreiben, Trojaner verbreiten oder die Kontrolle über fremde Rechner erlangen - und dabei unerkannt bleiben. Wenn ich mich nicht zu dumm anstelle, kommt mir niemand auf die Schliche", unterstrich Carus, der auch als sogenannter 'Ethical Hacker' Softwarefirmen auf Sicherheitslücken in ihren Programmen aufmerksam macht. Die Authentifizierung der Users müsse daher zum Hauptbestandteil des Internets gemacht werden: "Wenn ich neue Protokolle erfinde, die erfordern, dass man sich eindeutig identifizieren muss, bevor man ins Netz kommt, dann traut sich auch keiner mehr Spam zu versenden", unterstrich Carus.

Dies gehe einher mit der Änderung des Grundgerüsts für das Internet. "Wenn man sieht, dass man 100 E-Mails bekommt, von denen 90 Spam-Nachrichten sind, muss man auch sehen, dass das, was wir heute haben, unbrauchbar ist", sagte Carus weiter. Er erwarte allerdings keine schnellen Lösungen da "die Schmerzgrenze noch nicht erreicht ist. Die ganze Seuche, die im Internet unterwegs ist, ärgert zwar jeden. Aber es wird ertragen."
Solange die Versender von Spam, Phishing und Trojanern nicht eindeutig identifiziert werden könnten, bewege man sich kein bisschen von der Stelle. "Die einzigen, die vorankommen und sich weiterentwickeln, sind die Hacker", meinte Carus.

Kontakt

NetMediaEurope Deutschland GmbH
Infanteriestrasse 19, Gebäude 3
D-80797 München
Manfred Kohlen
Leitender Redakteur
Social Media