Praxistipp: Systemstart beschleunigen

(PresseBox) (München, ) Programme, die sich ohne Nachfrage im Autostart des Rechners eintragen, bremsen den Computer unnötig aus und verhindern einen zügigen Start des Betriebssystems. Um diese unerwünschte Autostarteinträge loszuwerden, empfiehlt das Computerportal PC Professionell das windowseigene Tool 'msconfig'. Das kleine Werkzeug lässt sich durch einen Klick auf Ausführen starten (Windowstaste + R). Dort muss 'msconfig' eingeben und mit 'Enter' bestätigt werden. In dem nun geöffneten Fenster bekommt man unter dem Reiter 'Systemstart' einen Überblick über alle Programme, bei der unerwünschten Software wird einfach das Häkchen vor dem Programmnamen entfernt.

Falls die gesuchte Software nicht bei 'msconfig' gelistet ist, lohnt sich ein Blick in die Registry. Dazu in Ausführen den Registrierungs-Editor 'regedit' starten. Unter: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run findet sich dann die Software, die automatisch bei jedem Systemstart aufgerufen wird.

Kontakt

NetMediaEurope Deutschland GmbH
Infanteriestrasse 19, Gebäude 3
D-80797 München
Social Media