Saft-Batterien als unerlässlicher Energiepuffer für Terracon's Energiecontainer zur Nutzung erneuerbarer Energien

Dank Saft-Batterien erzeugt ein unabhängiges hybrides Wind-, Sonnen- und Dieselenergiesystem
Energy container mit Sunica (PresseBox) (Paris, ) Terracon Energy GmbH hat sich für wiederaufladbare Saft Sunica.plus Nickel-Cadmium (Ni-Cd) Batterien entschieden, die als unerlässlicher Energiepuffer für einen unabhängigen, transportablen 'Energiecontainer' Verwendung finden. Der Container kann als praktisch sofort einsetzbare Energiequelle von bis zu 10 kW erneuerbarer Energie in entlegenen Gebieten verwendet werden kann.

Der Terracon Energiecontainer integriert ein komplettes erneuerbares Hybrid- Stromerzeugungssystem. Es besteht aus einer Windkraftanlage, Solarmodulen, einem Dieselgenerator, Batterien, damit verbundenen Steuer- und Überwachungssystemen und einem Wechselrichter - all das untergebracht in einem 6,1 m großen Frachtcontainer nach ISO-Norm. Bei Ankunft vor Ort muss der Container mit dem Kran einfach nur in die erforderliche Position gebracht werden. Es ist kein Unterbau erforderlich, denn der Container dient auch als Fundament für die 15 m hohe Windkraftanlage. Dieses Stromerzeugungssystem ist somit schnell aufzubauen und in weniger als einem Tag betriebsbereit.

Energiepuffer

Der Energiecontainer erzeugt Strom aus Sonnen- und Windenergie und ergänzt diese bei Bedarf mit dem Dieselgenerator. Das Saft Sunica.plus Batteriesystem sorgt für das notwendige Gleichgewicht zwischen erzeugter und verbrauchter Energie, um eine kontinuierliche Versorgung zu gewährleisten. Es wirkt also als Puffer zur Überbrückung der Energiedifferenz, wenn die verfügbare erneuerbare Energie den Bedarf nicht decken kann. Es liefert auch die erforderliche Energie, wenn gar keine erneuerbare Energie zur Verfügung steht, und speichert überschüssige Energie, wenn die Windkraftanlage und die Solarmodule mehr Energie erzeugen, als verbraucht wird. Gegebenenfalls wird die Batterie auch vom Dieselgenerator wieder aufgeladen.

Der Energiecontainer garantiert eine Spitzenleistung von 10 kW und eine Dauerleistung von 5 kW.Mit der effizienten Verwendung erneuerbarer Energien allein kann er zwischen 5,000 und 15,000 kWh pro Jahr erzeugen und in Verbindung mit dem Dieselgenerator bis zu 37,000 kWh liefern.

Saft Sunica.plus

Terracon sieht die Verwendung des Energiecontainer in einem breiten Anwendungsbereich überall da vor, wo das Fehlen eines zuverlässigen Stromnetzes ein leicht transportierbares, unabhängiges Stromversorgungssystem erforderlich macht. Die meisten Installationen werden in entlegenen Gebieten erfolgen, die extremen Umweltbedingungen mit begrenzten Wartungsmöglichkeiten ausgesetzt sind. Diese Umstände verlangten nach einer hocheffizienten, zuverlässigen und wartungsarmen Batterie.

Saft Sunica.plus Ni-Cd Batterien erwiesen sich als die ideale Lösung für Terracon, da sie speziell für erneuerbare Energieanwendungen an entlegenen Installationsorten entwickelt worden sind. Sie bieten außergewöhnliche Leistungen wie z.B. eine hohe Effizienz, einen geringen Wartungsbedarf(die Auffüllintervalle liegen je nach Anwendung bei bis zu vier Jahren), absolute Zuverlässigkeit und eine Betriebsfähigkeit auch unter extremen Temperaturbedingungen (-50 °C bis +70 °C) in jeglichem Ladezustand. Außerdem haben sie eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren.

Die genauen technischen Daten der im einzelnen Energiecontainer installierten Saft-Batterie hängt vom jeweiligen Kundenbedarf ab. Normalerweise liegt die Nennspannung bei 48 V und die Kapazität bei 800 Ah.

Kontakt

Saft Batterien GmbH
Löffelholzstraße 20
D-90441 Nürnberg
Ginette Kergoat
Industrial Battery Group
Jill Ledger
Saft Communications Director
Volker Drescher
Saft Batterien GmbH

Bilder

Social Media