Network Appliance meldet Umsatz von 1,17 Milliarden US-Dollar für Geschäftsjahr 2004

31 Prozent Steigerung im Jahresvergleich
(PresseBox) (Grasbrunn bei München, ) 337,0 Millionen US-Dollar Umsatz im vierten Quartal; 39,5 Prozent Steigerung im Jahresvergleich

Network Appliance (Nasdaq: NTAP) beendet das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2004 mit einem Umsatz von 337,0 Millionen US-Dollar. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von 39,5 Prozent im Vergleich zu 241,6 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2003 sowie einer Umsatzsteigerung um 13 Prozent im Vergleich zu 297,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2004. Gegenüber dem Reingewinn gemäß GAAP für das vierte Quartal 2003 mit 24,8 Millionen US-Dollar oder 0,07 US-Dollar pro Aktie(1) stieg der Reingewinn gemäß GAAP im vierten Quartal 2004 um 47 Prozent auf 36,4 Millionen US-Dollar oder 0,10 US-Dollar pro Aktie. Der Pro-Forma-Reingewinn(2) für das vierte Quartal stieg um 71 Prozent auf 43,5 Millionen US-Dollar oder 0,12 US-Dollar pro Aktie im Vergleich zu 25,5 Millionen US-Dollar oder 0,07 US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Für das Geschäftsjahr 2004 verzeichnet Network Appliance einen Umsatz von 1,17 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von 31 Prozent bei 892,1 Millionen US-Dollar im Geschäftsjahr 2003. Der Reingewinn nach GAAP betrug 2004 152,1 Millionen US-Dollar oder 0,42 US-Dollar pro Aktie. Für 2003 ergaben sich 76,5 Millionen US-Dollar oder 0,22 US-Dollar pro Aktie. Der Pro-Forma-Reingewinn für 2004 wuchs um 74 Prozent auf 146,0 Millionen US-Dollar oder 0,40 US-Dollar pro Aktie im Vergleich zu 83,8 Millionen US-Dollar oder 0,24 US-Dollar im Fiskaljahr 2003.

"NetApp erreichte während des Quartals mit einer Umsatzsteigerung von 39,5 Prozent im Jahresvergleich eine außergewöhnliche Performance. Wir führen das schnelle Wachstum in diesem Jahr auf neue Systemplattformen, rechtssichere Sekundärspeicher und ein breiteres Angebot für SAN und iSCSI zurück", sagte Dan Warmenhoven, CEO von Network Appliance. "Unsere Investitionen der vergangenen Jahre zahlen sich jetzt in Form von Wachstum aus. Wir werden auch künftig investieren, um Marktchancen zu nutzen und unseren Wachstumskurs fortzusetzen."

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2004 konnte Network Appliance seine Position als führender Storage-Hersteller durch wichtige Installationen, erweiterte Partnerschaften und stetige Marktakzeptanz der Produktfamilien Unified Storage, NearStore und NetCache ausbauen.

Im genannten Quartal schloss Network Appliance die Akquisition von Spinnaker Networks ab. Diese Übernahme unterstützt NetApps "Storage Grid" Architektur, mit deren Hilfe Unternehmen noch mehr von ihrer Speicher- und Dateninfrastruktur profitieren können. Zudem erreichte Network Appliance wichtige Meilensteine wie etwa die hundertste iSCSI-Installation und die Bereitstellung von mehr als einem Petabyte oder 1.000 Terabyte rechtssicherem Speicher in Enterprise-Umgebungen.

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2004 meldete Network Appliance strategische Partnerschaften mit Agfa, AppIQ, BearingPoint, CreekPath, FileNet, Fujitsu, SmarTeam, Sun Microsystems und VERITAS Software. Mit diesen Partnerschaften adressiert NetApp zentrale Enterprise-Anforderungen für Datenverwaltung, Information Lifecycle Management (ILM), Backup und Recovery und rechtssichere Datenhaltung. Zudem gab das Unternehmen die Unterstützung des SNIA SMI-S-Standards für vereinfachtes SAN-Management bekannt und trat der Enterprise Grid Alliance (EGA) bei, um die Verbreitung von Grid Computing zu fördern.

Darüber hinaus haben sich im vierten Quartals weltweit agierende Unternehmen verschiedenster Branchen für Network Appliance zur Speicherung, Verwaltung und Konsolidierung ihrer unternehmenskritischen Daten entschieden. Zu den Neukunden zählten unter anderem AT&T, Baring Asset Management, Continental Teves AG, Cross Country Healthcare, Honda Motor Company, Lockheed-Martin, NASA Flight Dynamics, PDI/DreamWorks SKG, Renault-Nissan, State of Kentucky, The United States Federal Aviation Administration (FAA), University of Phoenix Online und Volkswagen Coordination Center.

Zu den produkt- und servicebezogenen Highlights von Network Appliance während des vierten Quartals zählen auch drei wichtige Auszeichnungen. So wurde der Network Appliance Kunde "Mustang Engineering" für den "Best Practices in Storage" Award in der Kategorie Data Lifecycle Management (DLM) der Storage Network World ausgewählt. Für das NetApp F250 Unified Storage System erhielt Network Appliance zudem den begehrten Editor's Choice Award der australischen Fachzeitschrift Technology & Business. Zusätzlich gewann das Unternehmen das vierte Jahr in Folge den angesehenen WebStar Service Award der Service & Support Professionals Association (SSPA).

Anmerkungen:

1. Der Ertrag pro Aktie repräsentiert die Anzahl der Aktien (diluted) für alle vorgestellten Zeiträume.

2. Die Pro-Forma-Ergebnisse für alle vorgestellten Zeiträume verstehen sich ohne Amortisierung intangibler Vermögenswerte, laufende Forschungs- und Entwicklungsausgaben, aktienbasierte Ausgleichszahlungen, Ausgaben für Restrukturierungen, Nettogewinne oder Nettoverluste aus Investitionen, Gewinne aus dem Verkauf intangibler Vermögenswerte und der damit verbundenen Einkommensteuereffekte sowie einmalige Einkommensteuervorteile aufgrund einer ausländischen Steuergesetzgebung.

Kontakt

NetApp Deutschland GmbH
Sonnenallee 1
D-85551 Kirchheim bei München
Johannes Kunz
PR-Kontakt Österreich und Schweiz
Social Media