Eee PC@School in Wien: Die kompakten Eee PCs werden zu mobilen Klassenkameraden

Zweijähriges Pilotprojekt ermöglicht mobiles, computergestütztes Lernen in Schule und Freizeit - Offizielle Übergabe von 30 Eee PCs an die Praxisvolksschule der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems, Campus Wien-Strebersdorf
Eee PC 701 mit Schulmädchen (PresseBox) (Wien/ Ratingen, ) Am Mittwoch, 17. September 2008 übergibt ASUS im Rahmen des Projektes Eee PC@School 30 Eee PC 901 an die Praxisvolksschule der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/ Krems. Innerhalb der nächsten zwei Schuljahre arbeiten die Schüler der Klasse 3a bzw. künftigen 4a (Schuljahr 2009/10) mit den extrem leichten und robusten Netbooks von ASUS. Diese werden fächerübergreifend in den Unterricht integriert und stehen den Schülern beispielsweise für die Recherche, Hausaufgaben- und individuelle Tätigkeitsbereiche zu Hause zur Verfügung. Ziele des Projekts sind neben einer generellen Förderung der Lernfreude der Schüler vor allem die Medienkompetenz dieser zu steigern, ihnen mögliche Berührungsängste mit der Technik zu nehmen sowie Erkenntnisse über die didaktisch wertvollen Einsatzmöglichkeiten des neuen PC-Segments Netbooks im Unterricht zu gewinnen.

Hintergrundinformationen für Schüler, Lehrer oder schulische Institutionen finden alle Interessierten auf der EeePC@School Homepage: http://eeepcmitwindowslive.de/.... Diese spezielle Plattform dient darüber hinaus zur Dokumentation der einzelnen Eee PC@School Einsätze mittels Webcasts und ermöglicht allen Beteiligten ihre Erfahrungen im Weblog miteinander auszutauschen.



Offizieller Projektstart in Wien



Mit der offiziellen und feierlichen Übergabe der 30 Eee PC 901 durch Torsten Schröder, Eee PC@School Marketing Manager bei ASUS, an RgR Professor Johann Eder, Leiter der Praxisvolksschule der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems und Projektverantwortlicher, kommt der Mini-PC jetzt auch in Wiener Klassenzimmern zum Einsatz. Unterstützt wird das zweijährige Pilotprojekt dabei vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk).

Nach den Feierlichkeiten müssen die Schülerinnen und Schüler gar nicht lange warten: Direkt im Anschluss an die Übergabe dürfen sie ihre neuen mobilen Klassenkameraden erstmals ausprobieren.

„Ein frühzeitiger Umgang mit den Neuen Medien ist für Kinder und Jugendliche heute unabdingbar. Wichtig ist dabei aber, dass der PC sinnvoll und gezielt eingesetzt wird. Diese Kompetenz zu vermitteln, hat sich die Praxisvolksschule zur Aufgabe gemacht. Wir freuen uns, dass wir Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler in diesem Lernprozess mit dem Projekt Eee PC@School aktiv und langfristig unterstützen können“, betont Schröder. „Aus unserer Sicht ist der Eee PC durch seine Eigenschaften der perfekte Schlüssel zum digitalen Unterricht und zum mobilen Lernen: Er besticht nicht nur durch seine Größe und sein Gewicht, die ihn schnell in jedem Ranzen verschwinden lassen, sondern auch durch seine kinderleichte Bedienbarkeit und seine robuste Bauweise, die auch mal eine unvorsichtige Behandlung verzeiht.“


„An der Praxisvolksschule finden seit fast 20 Jahren zukunftsweisende Projekte im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien statt. Das nunmehr anlaufende Projekt Eee PC@School ist somit die logische Fortsetzung einer großen Tradition“, erklärt Eder. „Unser Anliegen ist es, unsere Schülerinnen und Schüler möglichst optimal auf die Anforderungen von morgen vorzubereiten. Daher freuen wir uns, dass wir mit dem Eee PC von ASUS einen Vertreter einer völlig neuen Geräteklasse an unsere Schule bringen können.“

Der Eee PC im Schulalltag der dritten Klasse



Mit Beginn des neuen Schuljahres kommt der Eee PC an die Praxisvolksschule in Wien. Dort werden die Mini-PCs in den nächsten zwei Schuljahren möglichst umfassend in alle Unterrichtsfächer der Klasse 3a bzw. künftigen 4a integriert. Unter Anleitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer arbeiten die 27 Drittklässler vor allem in Deutsch, Mathematik und Sachunterricht mit den Eee PCs, aber auch bei der Realisierung von diversen Schulprojekten. Dabei wollen die Lehrkräfte ihren Schülerinnen und Schülern den sinnvollen Umgang mit dem PC und dessen Einsatzmöglichkeiten beim Lernen vermitteln und auf potenzielle Gefahren im Internet aufmerksam machen. Der Eee PC ist somit als Mittel zur Unterstützung und Ergänzung des Lernprozesses eingeplant sowie dazu den Umgang der Schüler mit Informations- und Kommunikationstechnologien zu einem selbstverständlichen Bestandteil ihres Lernens - in und außerhalb der Schule - zu machen. Nach einer Phase der „Eingewöhnung“, die unter Anleitung der Lehrerinnen und Lehrer in der Schule stattfindet, dürfen die Kinder ihren „mobilen Klassenkameraden“ dann auch mit nach Hause nehmen.



IT-Projekte haben an der Praxisvolksschule in Wien-Strebersdorf Tradition



Die Praxisvolksschule, die zugleich Modell- und Forschungsschule als integrierter Teil einer Pädagogischen Hochschule ist, verfügt über geballtes Know-How in Bezug auf Neue Medien im Unterrichtseinsatz der Grundschule. IT-Evaluationsprojekte haben eine fast 20-jährige Tradition. Seit der ersten IT-Initiative im Unterricht im Schuljahr 1989 ist die mediale Ausstattung der Schule stetig ausgebaut und modernisiert wurden. Sehr bald erfolgten die Vernetzung der vorhandenen IT-Arbeitsplätze und die Anbindung an das World Wide Web, so dass den Kindern stets beste Möglichkeiten zum computerunterstützten Lernen zur Verfügung gestellt werden konnten. Viele der durchgeführten Projekte wurden während des Verlaufs empirisch begleitet und nach Abschluss wissenschaftlich ausgewertet.



Nach wie vor ist der Informationsbedarf hinsichtlich Bedeutung und Einsatzmöglichkeiten von Neuen Medien im Grundschulunterricht groß. Das Eee PC@School Projekt verspricht diesbezüglich neue Erkenntnisse. „Ziel des Projekts ist es, die Nutzbarkeit solcher Geräte im alltäglichen Unterricht zu erproben und Modelle zu entwickeln, wie diese Hardware in Zukunft didaktisch wertvoll im Unterricht der Grundschule eingesetzt werden kann“, erklärt Eder und fügt hinzu, „in erster Linie soll aber auch die Lernfreude der Kinder gefördert werden.“ Das aus dem zweijährigen Projekt gewonnene Wissen wird im Anschluss in einer Dokumentation zusammengefasst.



Länderübergreifendes Schul-Engagement von ASUS



Zeitgleich findet das Projekt Eee PC@School – als gemeinsame Initiative von ASUS und dem Verein n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V. – in Deutschland statt. Dort machen die Eee PCs an insgesamt zehn niedersächsischen Schulen unterschiedlichen Typs für jeweils vier Wochen Station. Je nach Klassenstufe sind verschiedene Projekte geplant: Während beispielsweise die zweite Klasse einer Grundschule mit den Eee PCs das „Internet-Seepferdchen“ macht, nimmt die zehnte Klasse einer Gesamtschule die Mini-PCs mit auf ihren Segeltörn und berichtet von unterwegs aus in einem Weblog über ihre Erlebnisse. Dieser findet sich ebenfalls auf der Eee PC Homepage: http://eeepcmitwindowslive.de/....



Eee PC: Easy to Learn, to Play, to Work



Mit dem Eee PC hat ASUS eine völlig neue Geräteklasse auf dem Markt etabliert und damit gezielt auf zweierlei Bedürfnisse der Anwender reagiert: einerseits dem nach mobilem Internet und andererseits dem nach einem handlichen, robusten sowie kostengünstigen Gerät für die wichtigsten Office- und Multimedia-Anwendungen. Die drei Attribute Easy (Easy to Learn, Play and Work), Excellent (Exzellentes mobiles Internet) und Exciting (aufregende Multimedia Erfahrung) unterstreichen den modernen Lifestyle der Internet Generation.

Ebenso vielfältig wie seine Einsatzmöglichkeiten ist der Eee PC auch hinsichtlich seiner Zielgruppe. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler sowie Studierende, aber auch an Einsteiger/innen und Fortgeschrittene. Dabei eignet er sich gleichermaßen für Schule, Studium, Freizeit oder Beruf: Abhängig vom Modell verfügt der Mini-PC auf Basis des Betriebssystems Microsoft® Windows® XP oder Linux über zahlreiche vorinstallierte Office- und Homeanwendungen. Darüber hinaus ist er für den Anschluss von externen DVD Laufwerken, Druckern oder anderen Peripheriegeräten mit drei USB Schnittstellen ausgestattet.

Weitere Informationen zum Eee PC und zum Projekt Eee PC@School finden Sie unter http://eeepcmitwindowslive.de/....
Weitere Informationen zu ASUS finden Sie unter www.asus.de.

Kontakt

ASUS COMPUTER GmbH
Harkortstr. 21-23
D-40880 Ratingen
Holger Schmidt
ASUS Computer GmbH
Sabine Sienel/Andrea Gantikow
Flutlicht GmbH
Social Media