Compassion International managt digitale Assets mit Open Text

Höhere Produktivität durch zentrales Management
(PresseBox) (München, ) Das christliche Kinderhilfswerk Compassion International hat sich für den Einsatz der Lösung Artesia Digital Asset Management (DAM) von Open Text™ (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC), eines führenden Anbieters für Enterprise Content Management (ECM), entschieden. Mit der Lösung will das seit Februar 2008 auch in Deutschland tätige Hilfswerk Fotos, Newsletter, Inhalte von Web Sites und Videos zentral managen. Ferner sollen die Verteilung und der Austausch von Content zwischen den Niederlassungen weltweit vereinfacht und beschleunigt werden.

Compassion wurde 1952 von Reverend Everett Swanson gegründet und kümmerte sich zunächst um Waisenkinder aus dem Koreakrieg. Diese erhielten durch das Hilfswerk Essen, Unterkunft, Schulbildung und Gesundheitsversorgung sowie eine Einweisung ins Christentum. Heute hilft Compassion mehr als einer Million Kindern in 24 Ländern und verfügt über 26 Niederlassungen weltweit. Das Zentralisierungsprojekt für die digitalen Assets des Hilfswerks läuft bereits seit mehreren Jahren. Damit jedoch die Mitarbeiter aus allen Niederlassungen auf ein und dieselben Inhalte zugreifen, diese in unterschiedlichen Formaten nutzen und für verschiedenste Zwecke verwenden können, benötigte Compassion eine robustere Lösung mit einer hohen Skalierbarkeit.

„Als Nichtregierungsorganisation müssen wir effizient arbeiten. Nur so können wir unsere Aufgabe erfüllen, Kindern weltweit zu helfen. Deshalb ist es wichtig, dass wir die Verteilung von Informationen an alle unsere Büros beschleunigen und erleichtern“, so Nydia Teter, Field Communications Director, Compassion International. „Die Zentralisierung aller unserer Inhalte sowie der ortsunabhängige Zugriff darauf, ob von Indien, Ecuador oder Kenia aus, werden unsere Produktivität sehr stark erhöhen. Das wird uns zudem dabei helfen, Content, von dem wir glaubten, er diene nur einem einzigen Zweck, auf verschiedene Art und Weise zu nutzen.“

Mit der Open Text-Lösung erhält Compassion eine Managementzentrale für alle, wie Nydia Teter sie nennt, geschichtenerzählenden Materialien – dazu zählen Fotos, Newsletter, Inhalte von Web Sites und Videos, mit denen das Hilfswerk die Ergebnisse seiner Arbeit weltweit dokumentieren und kommunizieren kann – sowie der zugehörigen Metadaten. Durch die Lösung werden die Anwender in der Lage sein, ihre digitalen Assets mühelos zu finden, abzurufen, zu bearbeiten, auszutauschen, wiederzuverwenden, zu verteilen und zu archivieren; Workflows werden sie dabei unterstützen. Zudem können sie die Desktop-Anwendung ihrer Wahl benutzen, wie zum Beispiel Adobe® InDesign®.

Die neue Lösung ist seit August im Echtbetrieb. Für das kommende Fiskaljahr hat sich Nydia Teter vorgenommen, die Workflow-Funktionalität des Systems auch den weltweiten Partnern von Compassion zur Verfügung zu stellen, so dass diese ihre eigenen Workflows managen können. Darüber hinaus sähe Nydia Teter die Open Text-Lösung gerne als Glied in der CRM-Kette, damit die Spender auf sämtliche vorhandenen Informationen zu ihren jeweiligen Patenkindern zugreifen können.

„Organisationen wie Compassion International nutzen unsere Software, um ihre Botschaft Spendern und Partnern weltweit mitteilen zu können“, sagt Scott Bowen, President of Artesia, der Open Text Digital Media Group. „Durch zentral verfügbaren Content können Anwender effizient Artikel, Newsletter und Inhalte von Web Sites an verschiedenen Standorten für unterschiedlichste Zwecke verwenden. Die Suchdauer sinkt, die Produktivität steigt deutlich.“

Weitergehende Informationen zu Compassion International sind unter www.compassion-de.org abrufbar.

Open Text – Vorreiter bei Digital Media-Lösungen
Die Artesia Digital Media Group von Open Text ist ein führender Lösungsanbieter für unternehmensweites Digital Asset Management und verfügt über eine umfassende Expertise in den Bereichen Rich Media-Workflows und -Funktionalitäten. Die preisgekrönte und praxiserprobte Lösung Artesia DAM wird von führenden Unternehmen wie Time, General Motors, Discovery Communications, Paramount, HBO und vielen anderen eingesetzt. Die jüngste Version von Artesia DAM – Version 6.8 – wurde im Februar dieses Jahres vorgestellt (www.opentext.com/...). Weitere Informationen über Artesia, die Open Text Digital Media Group, sind unter www.opentext.com/... erhältlich.

Kontakt

OpenText
Werner-von-Siemens-Ring 20
D-85630 Grasbrunn
Katalin Balogh
Marketing Specialist
Marcus Ehrenwirth
Social Media